Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digital Earth - Projekt VEPs der Hochschule für Technik Stuttgart erhält Auszeichnung

19.06.2007
Digital Earth wurde vom früheren US Vize-Präsidenten Al Gore initiiert.

Jährlich wird eine internationale Konferenz veranstaltet, um Neuerungen und Entwicklungen in diesem Bereich zu veröffentlichen und zu diskutieren. In diesem Jahr wurde zum ersten Mal ein Wettbewerb um die besten Ideen zur Verwendung von 3D Visualisierung in Applikationen ausgeschrieben, an dem Bewerber aus aller Welt teilnehmen konnten.

Die Hochschule für Technik (HfT) hat mit ihren Partnern an diesem Wettbewerb erfolgreich teilgenommen und erhält für das Projekt VEPs den "International Digital Earth 3D Visualization Grand Challange" - Award. Damit ist sie unter den besten 6 der 51 eingereichten Applikationen.

Denis Naumov, verantworticher Entwickler beim Projektkoordinator Environmental Agency for England and Wales und Absolvent des Masterstudiengangs Photogrammetry and Geoinformatics der HfT Stuttgart reist stellvertretend für das VEPs Projekt in die USA, um an der University of California in Berkley den Preis entgegenzunehmen. Das VEPs Projekt wird an der HfT Stuttgart und an Partnerinstitutionen in Großbritannien, Frankreich und Deutschland durchgeführt. Es beschäftigt sich mit Online-Bürgerbeteiligung in der Stadt- und Regionalplanung unter Verwendung von digitalen 3D-Stadt- und Landschaftsmodellen. Das Projekt wird im Rahmen des Interreg IIIb Programms von der Europäischen Union gefördert.

... mehr zu:
»HfT »UDMS »VEPs

Die HfT Stuttgart realisiert im Rahmen des VEPs-Projekts eine Anwendung zur Bürgerbeteiligung in der Stadtplanung. Als Szenario wurde das Planungsgebiet Rosensteinviertel, das im Zuge von Stuttgart 21 gravierende Veränderungen erfahren soll, ausgewählt. Um Bürgern den Zugriff auf die Planungsszenarien so einfach wie möglich zu machen und so eine rege Nutzung zu erreichen, sollen Planungsvarianten des städtebaulichen Wettbewerbs in einer interaktiven 3D-Darstellung über das Internet zur Verfügung gestellt werden.

Über ein Kommentierungstool können Bürger ihre Meinungen zu den die Plänen abgeben und sich an Diskussionsforen beteiligen. Ein erster Prototyp ist über http://www.multimedia.fht-stuttgart.de/veps/index.html verfügbar.

Ergebnisse des Projekts werden auch auf dem internationalen Urban Data Management Symposium (UDMS) vorgestellt. In diesem Jahr wird das UDMS vom 10. - 12. Oktober 2007 an der HfT Stuttgart ausgerichtet. Eine Live-Präsentation der entwickelten Anwendung wird im Rahmen der Festveranstaltung des UDMS im Mercedes-Benz Museums am 10. Oktober zu sehen sein.

Weitere Informationen:
http://www.hft-stuttgart.de
http://www.multimedia.fht-stuttgart.de/veps/index.html
http://www.veps3d.org
http://www.udms.net

Petra Dabelstein | idw
Weitere Informationen:
http://www.multimedia.fht-stuttgart.de/veps/index.html

Weitere Berichte zu: HfT UDMS VEPs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie