Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Am Puls der Zeit

15.06.2007
Gewinnerteam des Deutschen Gründerpreises für Schüler macht sich mit Onlineplattform selbstständig

Die Jury des Deutschen Gründerpreises für Schüler hat entschieden: Das Team Eureso des Immanuel-Kant-Gymnasiums aus Bad Oeynhausen wurde gestern Abend für sein Geschäftskonzept - eine Onlineplattform für die Vermittlung von kreativen Ideen und Dienstleistungen - mit dem ersten Platz beim Deutschen Gründerpreis für Schüler ausgezeichnet.

Sie setzten sich mit ihrem Businessplan beim bundesweit größten Existenzgründer-Planspiel gegen insgesamt 1.318 Teams durch. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Noch während der Preisverleihung stellten die sechs jungen Männer ihren ersten Auftrag online - eine symbolische Handlung, mit der aus ihrer fiktiven eine reale Unternehmensgründung wurde. Die Preise für die zehn besten Geschäftskonzepte wurden auf der Bundessiegerehrung im Verlagshaus der Gruner + Jahr AG durch die Vertreter der Partner stern, Sparkassen, ZDF und Porsche verliehen. Hartmut Schauerte, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung, überreichte den Pokal für das bestplatzierte Schülerteam.

In den vergangenen Monaten haben die Teilnehmer durch ihre fiktiven Unternehmensgründungen unterschiedliche Marktnischen entdeckt und aktuelle Diskussionsthemen aufgegriffen. Vor allem Alltagstauglichkeit und der gesellschaftliche wie auch persönliche Nutzen stehen bei den diesjährigen Geschäftskonzepten im Vordergrund.

... mehr zu:
»Geschäftskonzept

So belegt das Team KitaPlus des Gymnasiums KGS Stuhr Brinkum aus Niedersachsen mit einem innovativen 24-stündigen Betreuungskonzept für Kleinkinder den zweiten Platz der Spielrunde. Platz 3 geht an das Team GNS (Goal Navigation System) der BBS 11 der Region Hannover in Niedersachsen, die einen Terminal entwickelten, der Ortsunkundigen unter Nutzung von Nahverkehrsmitteln den schnellsten Weg zur eingegebenen Adresse ermöglicht.

Alle ausgezeichneten Teams legten mit ihren Geschäftskonzepten ein hohes Maß an Professionalität an den Tag. Innerhalb von vier Monaten haben die Schülerinnen und Schüler Aufgaben rund um das Thema Existenzgründung gelöst und dadurch Schritt für Schritt ein Geschäftskonzept erarbeitet. So mussten eine Geschäftsidee gefunden und einzelne Marketingmaßnahmen entwickelt, die Finanzierung gesichert sowie mögliche Geschäftspartner akquiriert werden. Die Teilnahme zahlt sich für die Schüler aus: Das Siegerteam fährt zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises nach Berlin und erhält dort den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie Schüler. Auf die zehn besten Teams warten darüber hinaus Geldpreise in Höhe von insgesamt 6.000 Euro und das Future Camp, ein speziell auf Schüler zugeschnittenes dreitägiges Management- und Persönlichkeitstraining mit Workshops und Outdooraktionen.

Weitere Informationen und Fotos der zehn Schülerteams zum Download stehen heute ab ca. 12 Uhr unter www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler zur Verfügung.

Hintergrund

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen.

Außergewöhnlich kreative Unternehmerleistungen werden mit einem Sonderpreis gewürdigt. Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, die sich bereits seit 1997 für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur engagieren. Der Deutsche Gründerpreis wird durch ein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, das Patenschaften für die Nominierten und Preisträger übernimmt. Förderer des Deutschen Gründerpreises sind die Bertelsmann AG, die Gruner + Jahr AG, die Süddeutsche Zeitung und die Versicherungen der Sparkassen.

Kooperationspartner ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Der Deutsche Gründerpreis für Schüler arbeitet darüber hinaus mit verschiedenen Kultusministerien zusammen.

Nadja Töpper | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler

Weitere Berichte zu: Geschäftskonzept

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise