Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Women inventors & innovators in line for European awards in Berlin in June

18.05.2007
Judging has started for the first-ever awards of the European Women Inventors & Innovators Network. Women inventors and innovators from across Europe have sent in their entries for the awards, which will be made on June 16 in Berlin.

The quality and variety of the entries is impressive. They include:

- a new method of strengthening concrete, from a woman company director in Finland

- innovations in occupational therapy for staff and patients in German drug addiction hospitals, from a German woman based in Switzerland

- footwear designs created from the use of fish skin such as salmon or catfish from an entrepreneur in Iceland

- micro enterprise and children’s healthcare improvements in Dhaka, from a woman innovator from Portugal

- spectroscopic techniques for protecting organisms subjected to environmental stress, from a female researcher at the University of Messina, Italy

- the Nokia (Finland) research scientist with 10 patents pending, who is co-inventor of the Minimap viewing method for mobile phones

- new technology for improving public service access for deaf sign language users, from the UK

- an invention that identifies thieves and enhances security mechanisms to protect the public from cyber criminals, such as hackers, from Northern Ireland

According to Bola Olabisi, the event’s creator &organiser, the entries represent a varied selection of exceptionally creative, inventive, innovative women from a diversity of sectors and backgrounds, throughout Europe.

“We are very excited by the various entries we have had in this, our first year of running the European awards,” said Bola Olabisi. “The standard of entries shows that there are many women throughout Europe who are making an important contribution to new technology, working processes and the development of ideas in their chosen fields.”

The European Women Inventors & Innovators Network (EUWIIN) is a new organisation born out of the Global Women Inventors and Innovators Network, of which Mrs Bola Olabisi, the driving force behind the British Female Inventor of the Year Awards,is the Managing Director.

London Metropolitan University is the principal partner of EUWIIN in launching and promoting the new awards. Selection for the 2007 European Awards is taking place in May and early June. EUWIIN’s first conference and awards event will be stagedin Berlin, from 14 to 16 June.

Bola Olabisi | Cision
Weitere Informationen:
http://www.euwiin.com
http://www.gwiin.com
http://www.londonmet.ac.uk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen
06.12.2016 | Technische Universität Clausthal

nachricht Fraunhofer WKI koordiniert vom BMEL geförderten Forschungsverbund zu Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen
05.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie