Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FH Münster für hervorragende Transferarbeit ausgezeichnet

14.05.2007
Stifterverband fördert Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft
mit 250 000 Euro
Die Fachhochschule Münster ist gestern in einer Feierstunde im Mercedes Benz-Museum in Stuttgart für ihre Transferarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ausgezeichnet worden. Aus den Händen von Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan und dem Präsidenten des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Dr. Arend Oetker, nahm der Rektor der FH Münster, Prof.

Dr. Klaus Niederdrenk, die mit 250.000 EUR dotierte Auszeichnung entgegen.

Die Hochschule ist eine von fünf Preisträgern des gemeinsamen Wettbewerbs "Austauschprozesse zwischen Hochschulen und Wirtschaft" von Stifterverband und Bundesministerium für Bildung und Forschung. Insgesamt hatten sich 84 Fachhochschulen und Universitäten um diesen Preis beworben. Neben der FH Münster wurden die TU Dresden, die Handelshochschule Leipzig sowie die Fachhochschule und die Universität Lübeck ausgezeichnet.

Forschungsministerin Schavan unterstrich die Bedeutung des Austauschs von Hochschulen und Wirtschaft, von dem beide Seiten profitierten. "Die Hochschulen erarbeiten wichtige Wissenschafts-grundlagen und eröffnen neue Innovationspotenziale in der Wirtschaft. Im Gegenzug gibt das in der Wirtschaft vorhandene Know-how Anregungen für die Wissenschaft. Diese Bündelung der Kräfte von Wissenschaft und Wirtschaft ist das Herzstück der Hightech-Strategie für Deutschland", betonte die Ministerin.

Eine Einschätzung, die auch Rektor Niederdrenk, teilt: "Die Hochschule hat den Wissens- und Technologietransfer strategisch aufgebaut. Der Erfolg ist der großen Zahl von Forschern zu verdanken, die auf allen Ebenen eine Zusammenarbeit mit Unternehmen anstreben."

Das jetzt ausgezeichnete Projekt der FH Münster "Partnering: Denken.
Lenken. Handeln." habe dabei Vorbildcharakter, da es ganzheitliche Lösungen im Transfergeschehen anstrebe, die langfristig, bedarfs- und praxisorientiert seien, so die Begründung der Jury. Die strategischen Allianzen der FH Münster reichen dabei von einer engen Partnerschaft mit der regionalen Wirtschaftsförderung im Kreis Steinfurt bis hin zu einer Zusammenarbeit in Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit der BASF Coatings AG, dem weltweit größten Unternehmensbereich der BASF AG.

Für die Fachhochschule ist die Auszeichnung Bestätigung und Ansporn zugleich. Münster ist bundesweit die drittmittelstärkste Fachhochschule. Das Preisgeld soll schwerpunktmäßig in den Auf- und Ausbau eines professionellen Customer Relationship Managements der Hochschule fließen.

Felicitas Fletcher | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.fh-muenster.de

Weitere Berichte zu: BASF Stifterverband Transferarbeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics