Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kontaktpflege und Erfahrungsaustausch für Gründer

11.05.2007
Deutschlands größter regionaler Gründerwettbewerb strebt neuen Rekordzahlen entgegen. Mehr als 2.500 Teilnehmer haben sich bisher für den Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2007 (BPW) registrieren lassen. Erstmals in der Geschichte des BPW wurden in der zweiten Stufe über 300 Businesspläne eingereicht. Am 23. Mai 2007 endet die dritte Stufe.

Am Donnerstag bot der dritte und letzte Kontaktabend den Teilnehmern des BPW noch einmal die Gelegenheit, die Coaches, Juroren und Partnern des Wettbewerbs persönlich kennen zu lernen, um in lockerer Atmosphäre Ideen und Fragen mit erfahrenen Gesprächspartnern zu diskutieren. Ein Meeting-Point und eine Teambörse ermöglichte den angehenden Gründern, Kooperations- oder mögliche Finanzpartner auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit zu finden. Der dritte BPW-Kontaktabend fand mit rund 250 geladenen Gästen auf Einladung der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH in der Mercedes-Welt am Salzufer in Berlin statt.

Die Geschäftsführerin der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg, Waltraud Wolf, würdigt besonders das Engagement der Teilnehmer des diesjährigen Businessplan-Wettbewerbs: „Allein die Wertschätzung, die diesem Wettbewerb entgegengebracht wird, signalisiert eine gewachsene fachliche Kompetenz der künftigen Unternehmer-Generation. Die Firmenchefs von morgen wissen worauf es im Geschäftsalltag ankommt. Im zunehmend globalen Wettbewerb entscheidet neben der Geschäftsidee das Konzept, ob es gelingt sich am Markt durchzusetzen. Als Bürgschaftsbank mit nunmehr 50jähriger Erfahrung wissen wir um die Bedingungen, die einer exzellenten Geschäftsidee zum Durchbruch verhelfen können. Daher erachten wir es als eine vordringliche Aufgabe, den Businessplan-Wettbewerb aktiv zu unterstützen.“

Abgabetermin der dritten Stufe am 23. Mai 2007

... mehr zu:
»BBB »BPW »Businessplan

Wer ein kostenloses und professionelles Feedback zu seinem Businessplan erhalten und zudem die Chance auf den Gesamtgewinn des Wettbewerbs wahren möchte, muss seine Unterlagen bis zum dritten Abgabetermin am 23. Mai 2007 einreichen. Bis dahin können alle Teilnehmer ihre Businesspläne um die Bereiche Organisation und Finanzplanung ergänzen. Mit der Erstellung eines vollständigen Businessplans erreichen die diesjährigen Teilnehmer des BPW nach sieben beratungsintensiven Monaten ein wichtiges Ziel auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit.

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

Über 2.500 Teilnehmer haben sich seit Herbst 2006 für Deutschlands größten regionalen Gründerwettbewerb registrieren lassen. Der Wettbewerb begleitet Existenzgründer in drei Stufen auf ihrem Weg von der Produktidee zum tragfähigen Geschäftskonzept. Die Gesamtsieger des BPW 2007 werden im Rahmen der Abschlussprämierung im Juli 2007 ausgezeichnet. Insgesamt werden 63.000 Euro Preisgelder vergeben. Detaillierte Informationen zum Wettbewerb unter: www.b-p-w.de.

Die Organisatoren

Der BPW wird organisiert von der Investitionsbank Berlin (IBB), der InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) sowie der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB). Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen in Berlin und Brandenburg. Schirmherren: Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen des Landes Berlin und Ulrich Junghanns, Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg.

Ansprechpartner BPW
Matthias Haensch, Pressesprecher
Tel. (0331) 660 15 05, Fax. (0331) 660 12 31, E-Mail: presse@ilb.de

Matthias Haensch | BPW
Weitere Informationen:
http://www.b-p-w.de

Weitere Berichte zu: BBB BPW Businessplan

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie