Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei HFF München – Produktionen auf dem Internationalen Dokumentarfilmfestival in München 2007 ausgezeichnet

11.05.2007
Die HFF-Absolventen Andrea und Erica Asch erhielten für DER ROTE TEPPICH den FFF-Förderpreis Dokumentarfilm. Svenja Klüh, Studentin der Dokumen­tarfilmabteilung der HFF München, bekam für DAS LEBEN IST EIN LANGER TAG den AVID-Förderpreis.

Im Rahmen des diesjährigen 22. Internationalen Dokumentarfilmfestivals München (2.-10.Mai 2007) erhielten gestern die beiden Absolventen der Dokumentarfilmabteilung der Hochschule für Fernsehen und Film München, Andrea und Erica Asch, für DER ROTE TEPPICH den Förderpreis Dokumentarfilm des FilmFernsehFonds Bayern. Sie teilen sich den mit 5.000.- € dotierten FFF-Förderpreis zusammen mit Alice Agneskirchner (LIEBE MAMA; ICH KANNTE DICH KAUM). Svenja Klüh, Dokumentarfilmstudentin an der HFF München, wurde für das LEBEN IST EIN LANGER TAG mit dem AVID Förderpreis ausgezeichnet. Beide Dokumentarfilme waren während des Festivals in der Reihe „Neue Filme aus Bayern“ zu sehen.

DER ROTE TEPPICH (D 2006, 88 Min.) von Andrea und Eric Asch erzählt die eigentümliche Geschichte eines autistischen Tausendsassa, der es täglich schafft, seinen Autismus "auszutricksen", ohne ihm dabei wirklich entkommen zu können. Die Jury des FFF-Förderpreises, die aus der Produzentin Dagmar Biller (Tangram Film), den Filmverleiher Werner Fuchs (Zorro Film) und dem Kameramann Christo Oefelein bestand, gab zur Begründung an: "DER ROTE TEPPICH eröffnet dem Zuschauer einzigartige Einblicke in eine Welt, zu der es sonst keinerlei Zutritt gibt. Autisten leben in ihrem eigenen Kosmos, haben keinen Bezugspunkt zu anderen Menschen und werden allzu oft als 'Deppen' ignoriert und abgetan. Andrea und Eric Asch zeichnen das ungewöhnliche Porträt des Axel Brauns gestalterisch zwingend und mit emotionalen Höhepunkten...' Angetan war die Jury auch von Sebastian Pilles "sensibler, akzentuiert eingesetzter Musik."

DER ROTE TEPPICH ist der Abschlussfilm der beiden Regisseure in Koproduktion mit dem Baye­rischen Rundfunk (Redaktion: Petra Felber und Benigna von Kayserlingk) und wurde vom FilmFernsehFonds Bayern (Dr. Klaus Schaefer) sowie dem Förderverein der HFF München gefördert. Der Film erhielt 2006 den DAAD-Förderpreis und war Anfang des Jahres auf dem Max-Ophüls-Preis-Festival in Saar­brücken zu sehen.

... mehr zu:
»HFF

Die dreiköpfige Jury entschied ebenfalls über die Vergabe des AVID-Förderpreises in der Reihe „Neue Filme aus Bayern“. Der Sachpreis, ein komplettes Schnittsystem, geht für DAS LEBEN IST EIN LANGER TAG (D 2007, 42 Min.) an die Studentin der Abteilung Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik der HFF München, Svenja Klüh. Ihr Film schildert das Beziehungsdrama einer jungen polnischen Familie. Die Jury erwähnt hier lobend "die ruhige Magie des Lebens und den Wandel der Zeit", die der Film zeigen würde. Für DAS LEBEN IST EIN LANGER TAG hat die junge Nachwuchsregisseurin zuletzt einen Preis auf dem A - Filmfestival "Visions du Réel" in Nyon (Schweiz) gewonnen (s. http://www.hff-muenchen.de/kontakt/2/pressemitteilungen/klueh/index.html).

DAS LEBEN IST EIN LANGER TAG ist Svenja Klühs dritter Übungsfilm an der HFF München und entstand während ihres eineinhalbjährigen Studienaufenthaltes an der polnischen Filmhochschule von £ódz. Zur Zeit bereitet Svenja Klüh ihren Abschlussfilm DIE ABSOLUTE WEITE (AT) vor – ein fiktionaler Film über einen Cowboy.

Weitere Informationen zu den Filmen finden Sie auf unserer Homepage unter : http://www.hff-muenchen.de/filme/titel_macherinnen_aktuell/index.html

Kontakt:
Hochschule für Fernsehen und Film München
Presse / Öffentlichkeitsarbeit
Frankenthaler Straße 23
81539 München
Mario Beilhack
fon: 089-6 89 57 451
fax: 089-6 89 57 459
Email: beilhack.presse@hff-muc.de
Gabriele von Schlieffen
fon: 089-6 89 57 126
fax: 089-6 89 57 129
Email: presse@hff-muc.de

Mario Beilhack | HFF München
Weitere Informationen:
http://www.hff-muc.de

Weitere Berichte zu: HFF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise