Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Es ist offiziell: MILAN und FAIR TRADE für den Studenten-OSCAR nominiert

08.05.2007
Michaela Kezele, Studentin der Hochschule für Fernsehen und Film München und Michael Dreher, Absolvent der Hochschule für Fernsehen und Film München, sind mit ihren Kurzfilmen unter den Finalisten im Rennen um die begehrte Filmtrophäe. Die Entscheidung fällt Mitte Mai.

MILAN UND FAIR TRADE sind nominiert für den "Honorary Foreign Film Award" im Rahmen des Wettbewerbs um den Studenten-OSCAR der Filmakademie in Los Angeles. Die Gewinner werden Mitte Mai bekannt gegeben und zur Verleihung am 9. Juni nach Los Angeles eingeladen (weitere Infos unter: http://www.oscars.org/press/pressreleases/2007/)

Der Kurzrzfilm "MILAN" (23 Minuten) erzählt die Geschichte zweier Brüder während des NATO-Bombardements 1999 in Jugoslawien. Beim Versteckenspielen im Wald entdeckt der kleine Milan einen notgelandeten Piloten; er ahnt nicht, dass sein Bruder zur gleichen Zeit in einem Belgrader Krankenhaus ums Überleben kämpft.

MILAN wurde von der serbischen Filmhochschule (Faculty of Dramatic Arts, FDU) in Belgrad für den Studenten-OSCAR 2007 eingereicht und hat schon mehrere nationale wie internationale Auszeichnungen erhalten: den Förderpreis für süd-osteuropäische Koproduktionen 2006, 2007 den "Grand Prix" auf dem A-Film Festival in Tampere (Finnland) und den Publikumspreis auf dem 36. Internationalen Studentenfilmfestival "Sehsüchte" in Berlin.

... mehr zu:
»HFF

MILAN ist eine Produktion der Target Film (Daniela Ljubinkoviæ und Kathrin Geyh) in Koproduktion mit der Belgrader Filmhochschule (FDU), dem Bayerischen Rundfunk (Redaktion Film und Teleclub) und der HFF München. Der Film erhielt eine Förderung durch die Robert Bosch Stiftung Stuttgart (siehe MILAN, http://www.milan-film.com/).

In "FAIR TRADE" (15 Min.) erzählt HFF-Absolvent Michael Dreher die schaurige Geschichte eines Kinderhandels und weist damit in nüchtern und verstörend wirkender Weise auf die "Handelsbeziehungen" zwischen den Industrienationen und der sogenannten Dritten Welt hin.

FAIR TRADE wurde von der HFF München für den Studenten-OSCAR 2007 eingereicht. Der Kurzfilm hat bereits auf zahlreichen nationalen wie internationalen Festivals Erfolge feiern können, u. a. "Best Drama" und "Youth Jury Prize" in Aspen 2007 (USA), "Bester Kurzfilm" in Mailand 2007, "Deutscher Kurzfilmpreis in Gold" 2006, "Bester Kurzfilm" Max-Ophüls-Preis Saarbrücken 2007, "Audience Award"/AFI in Los Angeles 2006, "Bestes Drehbuch" und "Bester Deutscher Film" auf dem Internationalen Festival der Filmhochschulen in München 2006, "First Steps Award 2006". (siehe FAIR TRADE).

FAIR TRADE ist eine Produktion von Weltweit-Film in Koproduktion mit Kasbah-Film Tanger und wurde vom Förderverein der HFF München unterstützt.

Professor Andreas Gruber, geschäftsführender Leiter der Abteilung Film und Fernsehspiel an der Hochschule für Fernsehen und Film München, über die Nominierungen: "Ich freue mich riesig mit meiner Studentin Michaela Kezele und meinem Absolventen Michael Dreher über die Nominierungen, nicht zuletzt, weil die Arbeit an den beiden Projekten mir als Betreuer großen Spaß gemacht hat."

Zuletzt waren folgende HFF-Filme nominiert: FRAGILE von Sikander Goldau 2004, QUIERO SER von Florian Gallenberger 2000 und ABESCHMINKT von Katja von Garnier 1994. Den Studenten-OSCAR haben bislang Katja von Garnier (1994) und Florian Gallenberger (2000) als HFF-Studenten gewonnen.

Gabriele von Schlieffen | HFF München
Weitere Informationen:
http://www.hff-muc.de
http://www.milan-film.com
http://www.oscars.org/press/pressreleases/2007/

Weitere Berichte zu: HFF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten