Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Business Integration Award geht an KTR Kupplungstechnik und itelligence

27.04.2007
Die KTR Kupplungstechnik GmbH und der IT-Dienstleister itelligence AG sind in dieser Woche mit dem Business Integration Award ausgezeichnet worden. Im Rahmen des Business Integration Forums in Mainz würdigte der Veranstalter IIR beide Unternehmen für ein gemeinsames Integrationsprojekt.

KTR, ein Maschinenbauzulieferer aus Rheine, hat mit Unterstützung des SAP-Beratungshauses itelligence Mitte April 2005 eine Lösung eingesetzt, um Aufträge direkt in die eigene Prozesskette einzubinden. Über den EDI-Konverter „it-x-change“ auf Basis von SAP XI hat KTR seine weltweit 40 Tochtergesellschaften mit insgesamt 750 Mitarbeitern sowie ausgewählte Kunden an das eigene System angeschlossen. Ergebnis: Die Auftragsbearbeitung verkürzte sich, Just-in-Time-Verfahren wurden möglich.

Als „eine besonders gelungene Business-Integration“ lobte Jury-Sprecher Dr. Wolfgang Martin, unabhängiger Analyst und Forumsvorsitzender, das Gewinnerkonzept. Ihn überzeugten vor allem der Kosten-/Nutzen-Effekt und die erreichte hohe Produktivität.

Das Projekt sei zudem ein Bespiel für die derzeitige IT-Entwicklung in mittelständischen Unternehmen. „Der Mittelstand hat das Thema Integration verstanden“, sagte Dr. Wolfgang Martin am Rande der Verleihung. „Nun geht es vielerorts an die Umsetzung.“

... mehr zu:
»KTR »Kupplungstechnik

Markus Kellermeyer, Leiter Technologie Beratung bei itelligence, der den Preis stellvertretend für KTR und itelligence entgegennahm: „Es zeigt sich, dass innovative Technologie gewinnbringend im Mittelstand angekommen ist. Themen wie SOA und Enterprise Integration halten im Mittelstand durch konkrete Projekte Einzug.“

Stephan Rosenberger, Leiter der TACKE DATENTECHNIK GmbH & Co. KG und IT-Verantwortlicher bei KTR, freut sich über den Preis: „Das Thema Business-Integration ist bei KTR schon seit Jahren ein Thema, welches als Serviceleistung gegenüber unseren Kunden und damit als Wettbewerbsvorteil vorangetrieben wurde. Dank des vorgestellten Projektes ist uns hier ein wirklicher Durchbruch gelungen.“

Über den Business Integration Award

Die Verleihung des Business Integration Award fand am 24. April 2007 im Rahmen des Business Integration Forums in Mainz statt.

Der jährliche Wettbewerb richtet sich an Unternehmen, die ein Business-Integrations-Projekt umgesetzt oder ein Teilprojekt einer Business-Integrations-Strategie abgeschlossen haben.

Im Vordergrund der Bewertung durch eine unabhängige Experten-Jury stehen immer die Umsetzung der Geschäftsanforderungen und die technische Lösung.

Zu den Juroren gehörten neben Jury-Sprecher Dr. Wolfgang Martin auch Richard Nußdorfer (CSA Consulting) und Prof. Dr. Robert Winter (Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen).

Weitere Informationen über den Award sind im Internet erhältlich unter:
http://www.business-integration-forum.de/award
Über IIR Deutschland
Die IIR Deutschland GmbH ist ein Veranstalter von Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte aller Wirtschaftsbereiche. 200 Mitarbeiter konzipieren jährlich etwa 2000 Kongresse und Seminare, die vornehmlich in Deutschland, aber auch in Österreich, Frankreich, der Schweiz und den USA durchgeführt werden. Zu den behandelten Themen gehören unter anderem die Informationstechnik, Automobil, Finanzen, Immobilien, Industriemanagement und das Personalwesen. Das Unternehmen sitzt in Sulzbach/Ts. bei Frankfurt am Main.

Über KTR Kupplungstechnik

KTR hat sich mit Unternehmensgeist, Marktorientierung und Kreativität zu einem Unternehmen entwickelt, das von den führenden Unternehmen aller Branchen weltweit als kompetenter Partner in der Antriebstechnik anerkannt ist. Auf der Basis der BoWex Bogenzahn-Kupplung und der ROTEX drehelastische Kupplung – den Originalen der KTR – baute die Kupplungstechnik in fast 50jähriger Erfahrung ihr umfangreiches Produktspektrum auf. Mit ihren Produkten beweist die KTR immer wieder, dass durchdacht konstruierte, hochwertige Komponenten durchaus zu verbesserten Eigenschaften des gesamten Antriebssystems führen und somit zu einer erhöhten Lebensdauer der Produkte.

Mit der Ausgliederung der IT-Abteilung im Jahre 1991 entstand die TACKE DATENTECHNIK GmbH & Co. KG. Diese stellt als Dienstleistungsunternehmen den DV-Betrieb im Firmenverbund der F.TACKE KG sowie der KTR Kupplungstechnik GmbH sicher und führt die IT-Projekte, so auch das vorliegende Business-Integration Projekt. Einen Schwerpunkt stellen die SAP Systeme (Releasestand mySAP ERP 2005) dar, welche seit dem Jahr 1998 weltweit bei den Tochter¬gesellschaften zum Einsatz kommen.

Über itelligence

itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld mit mehr als 1.100 hochqualifizierten Mitarbeitern in 15 Ländern in 4 Regionen (Amerika, Westeuropa, Deutschland/Österreich und Osteuropa) vertreten. Als SAP Business-, Service- und Support-Alliance- sowie Global Partner Hosting und Global Services Partner realisiert itelligence für über 2.500 Kunden weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Im Jahr 2006 erhielt itelligence den Gold-Partner-Status der SAP, 2007 folgten die Schweiz und USA. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen bis hin zu Outsourcing & Services – erzielte das Unternehmen in 2006 einen Gesamtumsatz von 163,8 Mio. Euro.

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.business-integration-forum.de/award

Weitere Berichte zu: KTR Kupplungstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben
23.01.2017 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

nachricht Personal-Trainer zum Anziehen: Intelligente Trainingskleidung gewinnt Fashion Fusion Award
23.01.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie