Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stromsparmeisterschaften der deutschen Studentenwohnheime

27.04.2007
Vom 01. bis zum 31. Mai 2007 zählt jede eingesparte Kilowattstunde - denn bei den Stromsparmeisterschaften der Studentenwohnheime gilt es, die eigene Energiebilanz auf Gewinnerkurs zu bringen.

55 Studentenwohnheime aus dem ganzen Bundesgebiet mit fast 10.000 Studierenden haben sich zum Wettbewerb angemeldet. Sieger wird das Studentenwohnheim, das im Wettbewerbsmonat Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat die höchste prozentuale Stromeinsparung realisiert. Die Stromsparmeisterschaften werden von der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) in Kooperation mit dem Deutschen Studentenwerk sowie den regionalen Studentenwerken organisiert und durchgeführt.

Studierende verfügen häufig über eine umfangreiche Ausstattung mit technischen Geräten. Viele gehören zur Gruppe der PC-Vielnutzer, bei ihnen sind PC und Peripheriegeräte wie z.B. Drucker, Modem, Boxen oder Scanner täglich mehrere Stunden im Einsatz. Werden diese Geräte nach Gebrauch nicht konsequent vom Stromnetz getrennt, stehen sie rund um die Uhr unter Strom. Der Stromverbrauch durch diese Stand-by-Haltung kann jährlich bis zu 40 Euro kosten*. Wäre nur jeder Zweite der 1,8 Millionen deutschen Studierenden ein PC-Vielnutzer, der sein Home-Office rund um die Uhr im Stand-by belässt, so würden dadurch Stromkosten von 36 Millionen Euro jährlich entstehen. Diese unnötigen Kosten ließen sich leicht einsparen. Am besten über eine schaltbare Steckdosenleiste: Mit einem Klick sind alle Bürogeräte vollständig aus.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Studenten für das Thema Energieeffizienz zu sensibilisieren und den Stromverbrauch in den Studentenwohnheimen nachweislich zu senken. Unter www.stromeffizienz.de wird täglich der Stromspar-Tipp des Tages eingestellt, der den Studierenden zeigt, wie einfach Strom sparen ist. Im Rahmen des Wettbewerbs unterstützt die Initiative EnergieEffizienz alle teilnehmenden Studentenwerke und ihre Studentenwohnheime mit umfangreichen und zielgruppengerechten Informations- und Aktionsmaterialien sowie attraktiven Gewinnen.

... mehr zu:
»Energieeffizienz
Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline:

08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Aktionsplattform für effiziente Stromnutzung in allen Verbrauchssektoren. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft - EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG - getragen und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

*Annahmen: Strompreis 18 Cent / kWh; PC, Modem und Drucker sind drei Stunden täglich und 335 Tage jährlich in Betrieb und verbleiben nach dem Herunterfahren des PC im Stand-by. Die Leistungsaufnahme der Geräte beträgt in diesem Zustand ca. 20 Watt. Für Modem und Router werden insgesamt 12 Watt veranschlagt.

Mona Finder | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dena.de
http:// www.stromeffizienz.de

Weitere Berichte zu: Energieeffizienz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik