Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Förderung für Geisteswissenschaften

18.04.2007
1,7 Millionen für Wissenschaftler in Göttingen und Osnabrück

Mit dem erstmals durch das Land Niedersachsen ausgeschriebenen Förderprogramm "Heyne&Gervinus" fördert das Land 2007 fünf Wissenschaftler an den Universitäten Göttingen und Osnabrück mit insgesamt rund 1,7 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus dem "Niedersächsischen Vorab" der Volkswagenstiftung, die ausschließlich der Forschungsförderung in Niedersachsen entsprechend den Vorschlägen der Landesregierung vorbehalten sind.

"Bereits in der ersten Runde ist es gelungen, junge und viel versprechende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach Niedersachsen zu holen. Die neuen Forscherinnen und Forscher vertreten ein breites Spektrum der Geisteswissenschaften: Ihre Schwerpunkte reichen von den Kognitionswissenschaften bis zur Altorientalistik", so der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann.

Ziel des Programms ist der Ausbau geisteswissenschaftlicher Forschungsschwerpunkte an den niedersächsischen Hochschulen. Ausgeschrieben sind die so genannten "Heyne-Professuren" und "Gervinus-Fellowships", um junge Wissenschaftler nach Niedersachsen zu berufen und international renommierte Gastwissenschaftler einzuladen.

... mehr zu:
»Geisteswissenschaft

"Gerade die Exzellenzinitiative von Bund und Ländern zeigt, dass eine Hochschule leistungsfähige Forschungseinheiten in allen Fakultäten benötigt, um interdisziplinär arbeiten und im nationalen und internationalen Vergleich bestehen zu können," so Wissenschaftsminister Stratmann.

Das Programm "Heyne&Gervinus" hat eine Gesamtlaufzeit von neun Jahren, jährliche Ausschreibungen finden in den Jahren 2006 bis 2011 statt. Für das Programm stehen insgesamt rund zehn Millionen Euro zur Verfügung. Während der Laufzeit des Programms werden bis zu zehn Heyne-Professuren, bis zu elf Heyne-Juniorprofessuren und bis zu sechs Gervinus-Fellowships gefördert.

Die Gervinus-Fellowships sind benannt nach Georg Gottfried Gervinus (1803 - 1875), der Professor für Geschichte und Literaturgeschichte in Göttingen war. Christian Gottlob Heyne (1729 - 1812) war Professor für alte Sprachen und Geschichte ebenfalls in Göttingen, Bibliothekar und einer der Wegbereiter des Klassizismus in Deutschland und Europa.

Geförderte Projekte finden Sie unter dem Link: http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C35957954_L20.pdf

Meike Ziegenmeier | idw
Weitere Informationen:
http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C35957954_L20.pdf

Weitere Berichte zu: Geisteswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung