Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesminister Glos verleiht "Energy Efficiency Award"

17.04.2007
Unternehmen für beispielhafte Energie- und Kosteneinsparungen ausgezeichnet
Bundesminister Michael Glos hat heute drei innovative Unternehmen mit dem internationalen "Energy Efficiency Award" für beispielgebende Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz ausgezeichnet. Der "Energy Efficiency Award"

wurde im Rahmen der Initiative EnergieEffizienz von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe ausgeschrieben und auf dem "World Energy Dialogue" verliehen. Den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis erhielt die Weidmüller Interface GmbH & Co. KG. Der zweite Preis wurde der Paderborner Brauerei Haus Cramer KG überreicht und der dritte Preis ging an die METRO Group Asset Management GmbH & Co. KG.

Die Firma Weidmüller hat Energieeffizienz explizit und dauerhaft zur "Chefsache" gemacht. Mit dem Ersatz von Elektrowärme durch Wärme aus einem hocheffizienten Blockheizkraftwerk und konsequenter Wärmerückgewinnung konnte das Unternehmen erhebliche Energie- und Kosteneinsparungen erzielen. Das hat die Jury überzeugt: In nur vier Monaten amortisierten sich die Investitionen in die Energieeffizienzmaßnahmen, bei einer bemerkenswerten Kapitalrendite von 300 Prozent.

... mehr zu:
»Energieeffizienz

Die Paderborner Brauerei Haus Cramer wurde für eine systematische energetische Optimierung des betrieblichen Druckluftsystems gewürdigt, die unter anderem die Zusammenlegung zweier separat betriebener Druckluftnetze beinhaltete. So konnte der Stromverbrauch des Systems um 50 Prozent gesenkt werden. Das Beispiel Paderborner Brauerei zeigt, dass eine gut geplante Steigerung der Energieeffizienz auch in mittelständischen Betrieben zu entscheidenden Kostenvorteilen führt.

Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket hat die METRO Group Asset Management ein erfolgreiches Energiekonzept für Lüftung und Klimatisierung verwirklicht. Innovative Lösungen wie zum Beispiel Personenzähleinrichtungen zur Regulierung der Raumlüftung mündeten in einer Energieeinsparung von insgesamt 800.000 kWh Strom und 1,7 Millionen kWh Fernwärme.

Der internationale "Energy Efficiency Award" verdeutlicht die Wirtschaftlichkeit von Energieeffizienzprojekten in Industrie und Gewerbe und demonstriert deren Machbarkeit. Die ausgezeichneten Vorreiter für Energieeffizienz sollen weitere Unternehmen zu einem effizienten Energieeinsatz motivieren. Ausführliche Informationen gibt es im Internet unter: www.industrie-energieeffizienz.de.

Der "Energy Efficiency Award" ist Bestandteil der Initiative EnergieEffizienz, einer Aktionsplattform für effiziente Stromnutzung in allen Verbrauchssektoren, die von der dena und den Unternehmen E.ON AG, EnBW AG, RWE AG sowie Vattenfall Europe AG getragen und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird.

Stella Matsoukas | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dena.de

Weitere Berichte zu: Energieeffizienz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics