Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lebenserwartung wächst weiter

16.04.2007
Max-Planck-Forscher Prof. Vaupel hält Beutenberg-Vortrag zur demographischen Entwicklung // Beutenberg Campus Jena e.V. verleiht Wissenschaftspreise

Prof. Dr. James W. Vaupel spricht am 19. April um 17.30 Uhr im Hörsaal des Ernst-Abbe-Zentrums auf dem Beutenberg-Campus Jena über die Ursachen und Folgen steigender Lebenserwartung. Er ist Gast des Leibniz-Instituts für Altersforschung, Fritz Lipmann-Institut, in Jena, das die biomedizinischen Grundlagen und Mechanismen des Alterns und von Alterskrankheiten erforscht.

"In den Industrienationen ist die Lebenserwartung in den vergangenen 160 Jahren stetig gestiegen. Und der Trend hält an: Die Zahl der Menschen, die ihren 100. Geburtstag feiern können, hat sich seit 1950 in jedem Jahrzehnt mindestens verdoppelt", informiert Prof. Dr. Vaupel vom Rostocker Max-Planck-Institut für demographische Forschung. Der in Harvard promovierte Sozialwissenschaftler und Statistikexperte referiert über den beachtlichen Anstieg der Lebenserwartung sowie die Aussichten auf weitere Verbesserungen. Prof. Vaupel fokussiert dabei das Zusammenspiel wirtschaftlicher Entwicklungen, sozialer Errungenschaften und medizinischer Fortschritte, das für die Verlängerung der Lebenserwartung ausschlaggebend ist.

"Die Grenzen des Alterns sind plastisch", so Vaupel. In seinem Vortrag erläutert er die Rolle genetischer Voraussetzungen sowie den Einfluss von Umweltfaktoren auf Alterungsprozesse. Er wird zudem aufzeigen, wo politischer Handlungsbedarf besteht, um diese an sich begrüßenswerte Entwicklung auf gesellschaftlicher Ebene durch die Anpassung des Renten- und Gesundheitssystems angemessen zu begleiten.

... mehr zu:
»Lebenserwartung

Der Vortrag des international renommierten Demographie-Forschers findet im Rahmen der Beutenberg-Campus Vortragsreihe "Noble Gespräche" statt. Dort werden aktuelle naturwissenschaftliche Themen und Fragen in allgemeinverständlicher Form behandelt und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Prof. Vaupel wird in englischer Sprache vortragen, die Diskussion kann aber auf Deutsch geführt werden. Zu den bisherigen Referenten der Vortragsreihe zählen auch mehrere Nobelpreisträger.

Der Beutenberg Campus Jena e.V. ist der Dachverband der 10 am Campus angesiedelten naturwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen und Gründerzentren. Er wurde 2006 als "Ort der Ideen" in Deutschland ausgezeichnet. Der Verein vergibt unmittelbar vor dem Vortrag wieder den Beutenberg-Campus-Wissenschaftspreis, der exzellente Forschungsarbeiten des Campus zur Verbindung von Lebenswissenschaften und Physik würdigt. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr Dr. Robert Möller (Institut für Photonische Technologien) sowie PD Dr. habil. Jörg Degenhardt (Max-Planck-Institut für chemische Ökologie). Preisverleihung und Vortrag sind öffentlich und Interessierte herzlich willkommen.

Dr. Eberhard Fritz | idw
Weitere Informationen:
http://www.beutenberg.de
http://www.demogr.mpg.de
http://www.fli-leibniz.de

Weitere Berichte zu: Lebenserwartung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie