Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mitmachen beim Wettbewerb "Mission Sustainability" Rat für Nachhaltige Entwicklung sucht Ideen für mehr Nachhaltigkeit

26.03.2007
Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung sind zurzeit in aller Munde. Die Frage nach der Ausgestaltung unserer Zukunft stellt für Politik und Gesellschaft eine große Herausforderung dar.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung fordert deshalb mit seinem aktuellen Wettbewerb "Mission Sustainability - Wir nehmen die Herauforderung an" Menschen jeden Alters aus Europa und der Welt dazu auf, ihre Ideen und Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit zu präsentieren. Zusätzlich ist auch eine bildhafte Illustration der Vorhaben gefordert. Einsendeschluss ist der 31. August 2007.

Über 40 Beiträge aus den verschiedensten Teilen der Welt wurden bereits von der Wettbewerbszentrale angenommen und können auf der Website http://www.mission-sustainability.org eingesehen werden. Bei "Mission Sustainability" kann jeder beweisen, welchen Beitrag er selbst bereit ist, im Alltag für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten.

Prominente Jury

Die Wettbewerbsbeiträge werden von einer hochkarätigen internationalen Jury bewertet, die u. a. aus Mitgliedern des Rates für Nachhaltige Entwicklung und den Räten anderer europäischer Staaten besteht. Prominente Unterstützung kommt außerdem von der Star-Köchin Sarah Wiener, dem TV-Moderator Tobi Schlegl und von Suzie Kerstgens, Sängerin der Band Klee. Zusätzlich zu drei Jurypreisen wird ein Publikumspreisträger per Internetvoting ab September 2007 ermittelt.

Kreativ in die Zukunft - Mitmachen kann jeder

"Wir wollen mit dieser Aktion Menschen jeden Alters in Europa und überall auf der Welt motivieren, ihren Alltag im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung umzugestalten. Denn es kommt nicht nur auf die großen Taten an: Schon kleine Schritte können helfen", so Jurymitglied Sarah Wiener. "Ob im eigenen Haushalt, in der Schule, im Verkehr oder im Berufsleben: Keine Idee ist zu banal, um ein Beitrag bei 'Mission Sustainability' zu werden."

Attraktive Preise gewinnen

Die Gewinner des Wettbewerbs erwarten attraktive Preise: Eine nachhaltige Geldanlage der Bank Sarasin im Wert von 1000 Euro, ein Outfit der Marke Kuyichi, das aus biologisch angebauter Baumwolle zu fairen Konditionen produziert wird, ein Fahrrad der Marke Patria, das besonders belastbar und langlebig ist und eine attraktive Reise zu einem europäischen Reiseziel mit der Deutschen Bahn AG. Weitere 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewinnen ein Stück Regenwald, gesponsert von "Rettet den Regenwald e.V.". Die 40 besten Beiträge werden in einer Publikation veröffentlicht.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wurde im April 2001 von der Bundesregierung berufen. Er entwickelt Beiträge für die Nachhaltigkeitsstrategie und -politik der Bundesregierung, benennt konkrete Handlungsfelder und Projekte und macht Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen. Dem Rat gehören 19 Personen des öffentlichen Lebens an.

Was ist Nachhaltigkeit? Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen. Zukunftsfähig wirtschaften bedeutet also: Wir müssen unseren Kindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Umfeld hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Partner des Wettbewerbs sind u.a der britische, belgische, ungarische, irische und österreichische Nachhaltigkeits- bzw. Umweltrat, we are what we do, LOHAS, Friends of the Earth Europe, GreenWish, Sustainability Victoria, YOIS, oikos international, die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands und Connecting Youth. "Mission Sustainability" ist ein Beitrag zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Kontakt:
Rat für Nachhaltige Entwicklung, Geschäftsstelle Dr. Günther Bachmann, Reichpietschufer 50, D-10785 Berlin, [T] +49(0)30 2 54 91 - 780[F] +49(0)30 2 54 91 - 785, [E] guenther.bachmann@nachhaltigkeitsrat.de,

[W] http://www.nachhaltigkeitsrat.de

Presseanfragen:
Wettbewerbsbüro Mission Sustainability, c/o neues handeln GmbH, Luisenstraße 41, D 10117 Berlin, [T] 49 (0)30 288 83 78 0,

[E] info@mission-sustainability.org [W] http://www.mission-sustainability.org

Yvonne Scherer | idw
Weitere Informationen:
http://www.mission-sustainability.org
http://www.nachhaltigkeitsrat.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student
24.11.2017 | Universität des Saarlandes

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie