Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European Inventor of the Year 2007

15.03.2007
Vier Deutsche unter den 12 Nominierten für Europas wichtigsten Innovationspreis

Nominierte haben mit ihren erfolgreichen Erfindungen einen wichtigen Beitrag zur technologischen und wirtschaftlichen Stärkung Europas geleistet / Die Gewinner des Preises "European Inventor of the Year 2007" werden am 18. April gekürt / Preis wird gemeinsam von EU-Kommission und Europäischem Patentamt verliehen

Am 18. April 2007 wird im Rahmen einer festlichen Gala in München zum zweiten Mal der von EU-Kommission und Europäischem Patentamt (EPA) gemeinsam initiierte Preis "European Inventor of the Year" an herausragende Erfinder verliehen. Jetzt wurden die von einer unabhängigen und hochkarätig besetzten internationalen Jury ausgewählten Nominierten in den vier Kategorien Industrie, kleine und mittlere Unternehmen, Nicht-europäische Länder und Lebenswerk bekannt gegeben. Vier von ihnen werden den begehrten europäischen Innovationspreis aus den Händen von EU-Kommissar Günter Verheugen und EPA-Präsident Alain Pompidou entgegennehmen.

Ausgezeichnet werden Erfinder und Innovationen, die in Europa und darüber hinaus einen maßgeblichen und nachhaltigen Beitrag zum technischen Fortschritt und damit auch zur wirtschaftlichen Stärkung Europas geleistet haben. Entsprechend breit ist das Spektrum der nominierten Erfindungen: Es reicht von einem Patent, das die Funktionsweise von Herzschrittmachern revolutioniert und damit Tausenden von Menschen das Leben gerettet hat, über biologisch abbaubare Kunststoffe aus Pflanzenstärke bis hin zu einer Innovation, die in der Sensortechnik eine tragende Rolle spielt. Da Erfindungen oftmals aus Teamwork resultieren, wurden nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Teams nominiert.

... mehr zu:
»Innovationspreis »Inventor

Aus Deutschland sind gleich vier Forscher und Erfinder nominiert. Dies entspricht der Bedeutung Deutschlands als einem der führenden Innovationsstandorte weltweit. Hierzulande werden die meisten europäischen Patente eingereicht.

- Dr. Franz Lärmer und Andrea Urban von der Robert Bosch GmbH für die Erfindung des "Bosch-Prozess", ohne die es keine moderne Sicherheitstechniken wie den Airbag in Automobilen gäbe - und damit ein Lebensretter für viele Menschen.

- Prof. Dr. Karlheinz Schmidt für die Erfindung des "Gewebe-Engineerings", das dank des Einsatzes adulter Stammzellen das Wachstum von Organen und Knochen ermöglicht - und so eines Tages lebensnotwendige Transplantationen überflüssig machen kann.

- Prof. Dr. Hans Meixner und Dr. Randolf Mock von der Siemens AG für die Erfindung der "Piezo-Direkteinspritzung" für Diesel-Fahrzeuge, ohne die Automobile heute sehr viel mehr Kraftstoff verbrauchen und Abgase emittieren würden. Sie ist mittlerweile Standard in der Automobilindustrie.

- Prof. Dr. Tim Lüth von der Technischen Universität München für die Erfindung eines medizinischen Roboters für die Anwendung im kieferchirurgischen Bereich. Der Roboter ermöglichte erstmals chirurgische Präzisionsbohrungen über ein elektronisches Positionierungssystem - ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur medizinischen Robotertechnik.

Der "European Inventor of the Year" ist aber nicht nur aufgrund der Qualität und Bedeutung der ausgezeichneten Forscher herausragend unter den zahlreichen Innovationspreisen. Dank seiner geographischen Reichweite und seines Auswahlverfahrens ist er in der Tat einzigartig. Bei der Wahl der Nominierten konnte die Jury auch auf die Expertise der 3 500 Patentprüfer des EPA zurückgreifen. Zur Auswahl gelangten Erfindungen, die zwischen 1992 und 2001 patentiert und erfolgreich vermarktet wurden. Zwölf von ihnen wurden von der neunköpfigen Jury für die Prämiierung vorgeschlagen.

Mehr Informationen zum "European Inventor of the Year 2007" finden Sie unter: www.european-inventor.org

Rainer Osterwalder | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.epo.org
http://www.european-inventor.org

Weitere Berichte zu: Innovationspreis Inventor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie