Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundespräsident Horst Köhler verleiht „Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2007“ am 20. März 2007 in Berlin

13.03.2007
Ausgezeichnet werden die Bürgerstiftungen in Berlin, Braunschweig und Ratzeburg

Heute in einer Woche ist es so weit: Am Dienstag, den 20. März 2007, 18.00 bis 20.00 Uhr, wird der „Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2007“ im Forum der DZ BANK am Brandenburger Tor in Berlin verliehen. Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs ist die Bürgerstiftung Berlin. Die Bürgerstiftung Braunschweig und die Bürgerstiftung Ratzeburg teilen sich den zweiten Preis. Der Förderpreis Aktive Bürgerschaft ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert.

Bundespräsident Horst Köhler wird gemeinsam mit Dr. Christopher Pleister, Vorsitzender des Kuratoriums der Aktiven Bürgerschaft, den Förderpreis vor rund 500 Gästen aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Medien überreichen. Die Veranstaltung moderiert Maybrit Illner, „Berlin Mitte“, ZDF.

In ihrem zehnten Jahr zeichnet die Aktive Bürgerschaft Bürgerstiftungen aus, die beispielhaft und nachhaltig die Gesellschaft in ihrer Stadt oder Region verändern. Schwerpunkt des diesjährigen Wettbewerbs ist die Integration von Zuwanderern. Mit dem Förderpreis 2007 will die Aktive Bürgerschaft die Bürgerstiftungen in ihrem Engagement stärken, die durch ihre Arbeit das Miteinander verschiedener Kulturen hierzulande fördern und gestalten.

Neben der Preisübergabe diskutieren in einer Podiumsrunde das Thema „Zuwandererkarrieren - Wie kann Bürgerengagement Integration unterstützen?“ Dr. Kurt Anschütz von der Bürgerstiftung Neukölln, Berlin, Prof. Dr. Klaus J. Bade vom Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) Osnabrück, Otto Schily, MdB, Bundesminister a.D., Prof. Dr. Pakize Schuchert-Güler, Fachhochschule für Wirtschaft, Berlin, und Dr. Adam Soboczynski, Autor und Redakteur DIE ZEIT.

Die Aktive Bürgerschaft ist das Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der Volksbanken und Raiffeisenbanken im genossenschaftlichen FinanzVerbund. Unterstützt von namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, Wissenschaft und Medien setzt sich der Verein für eine Gesellschaft aktiver Bürger und engagierter Unternehmen ein.

1997 - 2007: Die Aktive Bürgerschaft feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Der bundesweite Wettbewerb fand zum 9. Mal statt.

Preisträger: Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2007

Über die Vergabe des Förderpreises entscheidet eine unabhängige Jury, der 13 Persönlichkeiten aus Bürgerstiftungen, gemeinnützigen Institutionen, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft angehören.

Vorsitzender der Jury ist Dr. Christopher Pleister, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR).

Bürgerstiftung Berlin (1. Preis, 15.000 Euro)

Unter dem Motto „Gemeinsam Zukunft gestalten“ engagieren sich mehr als 250 Berlinerinnen und Berliner in der Bürgerstiftung. Beispielhaft sind das Bilderbuchkino, in dem Mütter und Kinder mit Migrationshintergrund ihre Deutschkenntnisse verbessern, das Projekt „LeseLust“, bei dem sich über 220 ehrenamtliche Lesepaten engagieren, sowie das Kindermusical „The Language Playhouse“.

„Von großem Engagement getragen, beispielhaft konzipiert und äußerst professionell umgesetzt - die Jury war zutiefst beeindruckt von der Arbeit der Bürgerstiftung Berlin. Die Stiftung konzentriert ihre Ressourcen und ihr Know-how auf die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Durch ihre schon langjährige Arbeit in diesem Bereich hat die Berliner Bürgerstiftung viele Erfahrungen sammeln können und sich damit eine hoch geschätzte Fachkompetenz erarbeitet."

Dr. Christopher Pleister, Vorsitzender der Jury

Bürgerstiftung Braunschweig (2. Preis, 5.000 Euro)

„Mittragen – Mitdenken – Mitgestalten“ heißt das Motto der Braunschweiger Bürgerstiftung. Sie wurde 2003 von rund hundert Bürgern gegründet. Beispielhaft sind das Modellprojekt Integration an Grundschulen, das Leseprojekt „Auf dem Weg zum Buch“ und „Kinderfaustlos“, ein Programm zur Gewaltprävention in Kindergärten und Grundschulen.

„Die Bürgerstiftung Braunschweig wird für ihr Pilotprojekt für die Integration von Grundschülern mit Migrationshintergrund ausgezeichnet. Nicht spontane Hilfe, sondern eine wohlüberlegte Projektkonzeption kennzeichnet ihre Arbeit.“ Dr. Christopher Pleister, Vorsitzender der Jury

Bürgerstiftung Ratzeburg (2. Preis, 5.000 Euro)

Die Bürgerstiftung Ratzeburg will die gleichnamige Inselstadt in Schleswig-Holstein lebens- und liebenswert erhalten. Beispielhaft sind der Jugendwettbewerb „Mach mit, denn du bist gefragt“, das Integrationsprojekt für Kinder „KOPRO“ und der Musikverein der Aussiedler.

„Bereits drei Jahre nach Gründung hat die Bürgerstiftung Ratzeburg ein klares Profil entwickelt und konzentriert ihre Ressourcen insbesondere auf die Integration jugendlicher und erwachsener Zuwanderer. Konsequent setzt sie dabei auf breite gesellschaftliche Verankerung und nachhaltige Wirkung.“ Dr. Christopher Pleister, Vorsitzender der Jury

Ausführliche Porträts der Preisträger und weitere Informationen: www.aktive-buergerschaft.de/vab/presse/medienservice/foerderpreis/

Kontakt und Akkreditierung:
Christiane Biedermann, Presse & Kommunikation, Tel. (030) 24 000 88-2
christiane.biedermann@aktive-buergerschaft.de
www.aktive-buergerschaft.de
Die Aktive Bürgerschaft ist das Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der Volksbanken und Raiffeisenbanken im genossenschaftlichen FinanzVerbund. Deutschlandweit engagiert sich die Unternehmensgruppe als Corporate Citizen für Bürgerstiftungen.
1997-2007: 10 Jahre Aktive Bürgerschaft.
Weitere Informationen unter www.aktive-buergerschaft.de/vab/ueberuns/10jahrevab/

Christiane Biedermann | Aktive Bürgerschaft
Weitere Informationen:
http://www.aktive-buergerschaft.de

Weitere Berichte zu: Bürgerstiftung Förderpreis Migrationshintergrund

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften