Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit innovativen Multimedia-Ideen erfolgreich - TFH-Gründerteams gewannen

12.03.2007
Die Erfolgsgeschichte der Unternehmensgründungen innerhalb der TFH-Gründerwerkstatt setzt sich fort. 2007 sind beim Gründerwettbewerb Multimedia vom BMWi zwei weitere Unternehmen erfolgreich: Drei von elf Preisen gehen an die Gründer von meta.morph und ROB.OTNIK.

Zwei Sonderpreise, unter anderem der Preis für Mobile Anwendungen von Motorola, konnte das Unternehmen ROB.OTNIK von Tim Schenk und Tanja Krüger ergattern. Der Medieninformatiker ist Absolvent der TFH und hat das Thema seiner Diplomarbeit zur Unternehmensgründung gemacht. ROB. ist ein Controller, dessen Steuersignale in Echtzeit mit Open Sound Control übermittelt werden.

Das macht ihn besonders interessant für die Anwendung in den Bereichen 3D-Rendering-Programme, Musiksoftware, Sequenzer oder VJ-Software. Die Steuersignale können via Bluetooth und WLAN versendet werden. Als mobile Endgeräte, von denen aus gesteuert werden kann, sind Handys, Smartphones und im besonderen PDAs vorgesehen. Der Vorteil bei der Benutzung von Touchscreengeräten wie PDAs ist, dass die Benutzeroberfläche frei konfigurierbar an das jeweilige Programm und seine Benutzer angepasst werden kann.

Meta.morph wurde vom Medieninformatiker Björn Münchau, einem der ersten TFH-Masterstudenten und dem angehenden Dipl.-Kommunikationswirt Götz Giesser von der UdK Berlin gegründet. Sie erkannten bereits früh den Trend des Zusammenwachsens von Fernsehen und Internet und versuchen mit ihrer Unternehmensgründung die Individualisierung und die Interaktivität im Bereich IPTV zu vereinen. Das Ziel dieser Verbindung - Kommunikationswirt trifft Informatiker - ist die Entwicklung von Software- lösungen für das "Fernsehen von morgen", um den Zuschauern und Unternehmen eine interessantere Kommunikation zu ermöglichen. Sie entwickeln auf der Basis von Metadaten eine Plattform, die diesen Informationsaustausch zwischen Sender bzw. Content Providern und dem Zuschauer - parallel zum laufenden Fernsehprogramm - ermöglicht. Dadurch können Interessen erfasst werden und der Zuschauer mit speziellen Informationen versorgt werden. Dies ist ein Meilenstein auf dem Weg vom Massenmarketing hin zum Individualmarketing und wurde demzufolge im Rahmen des Gründerwettbewerbs Multimedia vom BMWi mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

... mehr zu:
»ROB »TFH »Unternehmensgründung

Die Preisverleihung findet am 16. März 2007 auf der Cebit statt. Die beiden Unternehmen werden auf den Ausstellungsflächen der Technischen Fachhochschule Berlin ihre innovativen Konzepte vorstellen.

Das erfolgreich gestartete Gründerteam ExactCODE GmbH wird zur diesjährigen CeBIT mit einem Stand im LinuxPark der Halle 5 vertreten sein. Präsentiert wird die neuste Version der hauseigenen Entwicklungsumgebung "T2 SDE" für die Softwareentwicklung von eingebetteten Systemen auf Linuxbasis. Zu den ausgestellen Highlights zählen die neu unterstützten Plattformen AVR32 von Atmel und die Blackfin DSP Familie von Analog Devices sowie einige realisierte Referenzprodukte wie beispielsweise ein Informations-Terminal und eine Archivierungslösung. Auf dem Stand der Firma Avision, Halle 1 C02, wird der von ExactCODE entwickelte Apple Mac OS X Treiber für Dokumentscanner zu sehen sein. Die Gründer freuen sich über Ihren Besuch.

Gründerwerkstatt: In der Gründerwerkstatt finden Unternehmen perfekte Bedingungen zur professionellen Unternehmensgründung. Seit 2005 fördert die TFH ganz gezielt Existenzgründungen von Unternehmern mit Hochschulhintergrund. Die TFH ist durch ihre praxisnahe Lehre und Forschung besonders geeignet, anwendungsorientierte Unternehmensgründungen durch die Gründungsstipendien zu unterstützen.

Monika Jansen | idw
Weitere Informationen:
http://www.meta-morph.tv
http://www.tfh-berlin.de/gruenderwerkstatt
http://rob.tim-schenk.de

Weitere Berichte zu: ROB TFH Unternehmensgründung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie