Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovativ und zukunftsweisend: BIBB-Präsident Kremer verleiht "WIP 2007" an fünf Preisträger

01.03.2007
Mit dem "Weiterbildungs-Innovations-Preis" (WIP) hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in diesem Jahr bereits zum siebten Mal innovative und zukunftsweisende Projekte und Ideen in der beruflichen bzw. betrieblichen Weiterbildung ausgezeichnet. Die Preisverleihung stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Jürgen Rüttgers.

Der mit einer Geldprämie in Höhe von 2.500 Euro je Preisträger verbundene "WIP 2007" (http://www.bibb.de/wip) wurde am heutigen Donnerstag in Köln im Rahmen der Bildungsmesse "didacta 2007" vom Präsidenten des Bundesinstituts für Berufsbildung, Manfred Kremer, den fünf Preisträgern überreicht.

Manfred Kremer, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung: "Der Weiterbildungs-Innovations-Preis des BIBB hat sich als echtes Markenzeichen in der Szene etabliert. Durch den WIP und die durch ihn geförderten Innovationen trägt das Bundesinstitut für Berufsbildung auch zu einer zukunftsorientierten Modernisierung der beruflichen Weiterbildung entscheidend bei."

Zum Wettbewerb um den "Weiterbildungs-Innovations-Preis 2007" wurden 97 Konzepte zur beruflichen bzw. betrieblichen Weiterbildung eingereicht. Fünf von ihnen hielt die unabhängige Fachjury für besonders innovativ und zukunftsweisend:

... mehr zu:
»WIP
Baufit - Energieeffizientes Bauen in Europa
Preisträger: Städtische Fachschule für Bautechnik, Meisterschule für das Bauhandwerk, München
Das prämierte Projekt - gefördert durch das europäische Berufsbildungsprogramm LEONARDO DA VINCI - hat in einem innovativen, gewerkeübergreifenden und europaweiten Ansatz Weiterbildungsmodule zum energieeffizienten Bauen und Sanieren erarbeitet. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Sanierung von Altbauten, da hier das Energie-Einsparpotenzial am höchsten ist. Unterschiedliche klimatische und sozioökonomische Standards bedingen dabei Lösungsansätze, die den örtlichen Bedingungen angepasst sind. Die Erprobung der handlungsorientiert ausgerichteten Module fand in mehreren europäischen Ländern bei Bildungsanbietern und Firmen statt. In Deutschland werden die Module von der Handwerkskammer für München und Oberbayern zertifiziert.

Kontakt: Städtische Fachschule für Bautechnik, Meisterschule für das Bauhandwerk, München, Herr Hans Gröbmayr, E-Mail: hans.groebmayr@muenchen.de

Lernprogramm "Drogenprävention in der Ausbildung"
Preisträger: Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), Hamburg
Die vom Preisträger entwickelte Praxishilfe in Form eines E-Learning-Programms gibt Unternehmen Hilfestellung, angemessen mit Auszubildenden über das Thema Drogenmissbrauch zu sprechen. Untersuchungen belegen, dass jeder Zweite der 18- bis 24-Jährigen schon mindestens einmal Drogen konsumiert hat. Neben einem interaktiven Lernprogramm bietet die Praxishilfe Informationen zu verschiedenen Drogen, zu Anzeichen und Ursachen für einen möglichen Konsum, zu rechtlichen Bestimmungen und zur Prävention im Betrieb. Konstruktive Handlungsmuster und Rollenspiele befähigen Ausbilder und Ausbilderinnen, drohende Konflikte bereits im Vorfeld zu erkennen und zu lösen. Das Lernprogramm ist unter http://www.vbg.de/wbt/drop zugänglich oder als CD-ROM erhältlich.

Kontakt: Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), Hamburg, Herr Joachim Hübner, Tel.: 040 / 5146-2565, E-Mail: joachim.huebner@vbg.de

Helfer/Helferin im Handwerk
Preisträger: Quin Akademie, Deggendorf
Ziel des vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Projekts ist es, für eine Beschäftigung als Helfer/Helferin im Handwerk bzw. Hausmeister/Hausmeisterin zu qualifizieren. In kleinen Gruppen werden die entwickelten Weiterbildungsmodule durchlaufen. Diese bündeln Kompetenzen aus Berufen des Innen- und Außenausbaus, der Hausinstallation/Elektro sowie erforderliche IT-Kenntnisse zu einer arbeitsmarktverwertbaren Querschnittsqualifikation. Hervorzuheben ist die besonders enge Zusammenarbeit mit potenziellen Arbeitgebern in der Region. Zielgruppe sind Langzeitarbeitslose mit ungenügender oder nicht vorhandener Berufsbildung. Die vielseitige Einsetzbarkeit und gesicherte Nachbetreuung bewirken, dass rund 50 % der Teilnehmer/-innen einen Arbeitsvertrag erhalten.

Kontakt: Quin Akademie, Deggendorf, Herr Johann Lehner, Tel.: 0991 / 36 28 446, E-Mail: j.lehner@quin-akademie.de

Medika - Externenprüfung Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen
Preisträger: Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft GmbH, Euskirchen und Bergheim
Aufbauend auf vorhandenen Kenntnissen bietet das Projekt insbesondere für medizinische Assistenzberufe eine Weiterbildung in modularer Form an, die einzeln sinnvolle Teilqualifikationen ergeben und nach Durchlaufen aller Module die Voraussetzung schafft, sich zur Externenprüfung zum "Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen" anzumelden. Neue Tätigkeitsfelder und Aufstiegsmöglichkeiten werden so erschlossen. Durch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist diese Weiterbildung in Form eines Blended-Learning-Angebots sowohl berufsbegleitend als auch für Berufsrückkehrer/-innen interessant.

Kontakt: Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft GmbH, Euskirchen und Bergheim, Frau Hilde Mußinghoff, Tel.: 02251 / 94 91-15, E-Mail: mussinghoff@brw-ev.de

Teleakademie für Schwarzwaldbauern
Preisträger: Forum Pro Schwarzwaldbauern e. V., St. Georgen-Oberkirnach
Das in Zusammenarbeit mit der Teleakademie der Hochschule Furtwangen entwickelte Internet-Portal (http://www.forumproschwarzwaldbauern.de) bietet Schwarzwaldbauern, die ihre traditionellen Höfe in der Regel in Einkommenskombinationen bewirtschaften, ein spezifisches und aktuelles Bildungsangebot an Erfahrungswissen, das auf den speziellen Vegetationszyklus im Schwarzwald abgestimmt ist. Anhand zweier verschiedener Module werden ökologische, ökonomische und soziale Qualifikationen vermittelt, um die nachhaltige Bewirtschaftung ihrer oft abgelegenen Bergbauernhöfe zu erleichtern und zu sichern. Das Projekt fördert durch die innovative Nutzung neuer Medien eine standortangepasste Landwirtschaft, trägt durch aktiven Erfahrungsaustausch zum Erhalt einer einzigartigen Kulturlandschaft bei und beugt einer möglichen Landflucht vor.
Kontakt: Forum Pro Schwarzwaldbauern e.V., St. Georgen-Oberkirnach,
Herr Siegfried Jäckle, Tel.: 07724 / 79 92, E-Mail: spittelhof@freenet.de

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.forumproschwarzwaldbauern.de
http://www.bibb.de/wip

Weitere Berichte zu: WIP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro
21.02.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler
21.02.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert

21.02.2018 | Messenachrichten

Mit grüner Chemie gegen Malaria

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics