Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovativ und zukunftsweisend: BIBB-Präsident Kremer verleiht "WIP 2007" an fünf Preisträger

01.03.2007
Mit dem "Weiterbildungs-Innovations-Preis" (WIP) hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in diesem Jahr bereits zum siebten Mal innovative und zukunftsweisende Projekte und Ideen in der beruflichen bzw. betrieblichen Weiterbildung ausgezeichnet. Die Preisverleihung stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Jürgen Rüttgers.

Der mit einer Geldprämie in Höhe von 2.500 Euro je Preisträger verbundene "WIP 2007" (http://www.bibb.de/wip) wurde am heutigen Donnerstag in Köln im Rahmen der Bildungsmesse "didacta 2007" vom Präsidenten des Bundesinstituts für Berufsbildung, Manfred Kremer, den fünf Preisträgern überreicht.

Manfred Kremer, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung: "Der Weiterbildungs-Innovations-Preis des BIBB hat sich als echtes Markenzeichen in der Szene etabliert. Durch den WIP und die durch ihn geförderten Innovationen trägt das Bundesinstitut für Berufsbildung auch zu einer zukunftsorientierten Modernisierung der beruflichen Weiterbildung entscheidend bei."

Zum Wettbewerb um den "Weiterbildungs-Innovations-Preis 2007" wurden 97 Konzepte zur beruflichen bzw. betrieblichen Weiterbildung eingereicht. Fünf von ihnen hielt die unabhängige Fachjury für besonders innovativ und zukunftsweisend:

... mehr zu:
»WIP
Baufit - Energieeffizientes Bauen in Europa
Preisträger: Städtische Fachschule für Bautechnik, Meisterschule für das Bauhandwerk, München
Das prämierte Projekt - gefördert durch das europäische Berufsbildungsprogramm LEONARDO DA VINCI - hat in einem innovativen, gewerkeübergreifenden und europaweiten Ansatz Weiterbildungsmodule zum energieeffizienten Bauen und Sanieren erarbeitet. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Sanierung von Altbauten, da hier das Energie-Einsparpotenzial am höchsten ist. Unterschiedliche klimatische und sozioökonomische Standards bedingen dabei Lösungsansätze, die den örtlichen Bedingungen angepasst sind. Die Erprobung der handlungsorientiert ausgerichteten Module fand in mehreren europäischen Ländern bei Bildungsanbietern und Firmen statt. In Deutschland werden die Module von der Handwerkskammer für München und Oberbayern zertifiziert.

Kontakt: Städtische Fachschule für Bautechnik, Meisterschule für das Bauhandwerk, München, Herr Hans Gröbmayr, E-Mail: hans.groebmayr@muenchen.de

Lernprogramm "Drogenprävention in der Ausbildung"
Preisträger: Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), Hamburg
Die vom Preisträger entwickelte Praxishilfe in Form eines E-Learning-Programms gibt Unternehmen Hilfestellung, angemessen mit Auszubildenden über das Thema Drogenmissbrauch zu sprechen. Untersuchungen belegen, dass jeder Zweite der 18- bis 24-Jährigen schon mindestens einmal Drogen konsumiert hat. Neben einem interaktiven Lernprogramm bietet die Praxishilfe Informationen zu verschiedenen Drogen, zu Anzeichen und Ursachen für einen möglichen Konsum, zu rechtlichen Bestimmungen und zur Prävention im Betrieb. Konstruktive Handlungsmuster und Rollenspiele befähigen Ausbilder und Ausbilderinnen, drohende Konflikte bereits im Vorfeld zu erkennen und zu lösen. Das Lernprogramm ist unter http://www.vbg.de/wbt/drop zugänglich oder als CD-ROM erhältlich.

Kontakt: Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), Hamburg, Herr Joachim Hübner, Tel.: 040 / 5146-2565, E-Mail: joachim.huebner@vbg.de

Helfer/Helferin im Handwerk
Preisträger: Quin Akademie, Deggendorf
Ziel des vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Projekts ist es, für eine Beschäftigung als Helfer/Helferin im Handwerk bzw. Hausmeister/Hausmeisterin zu qualifizieren. In kleinen Gruppen werden die entwickelten Weiterbildungsmodule durchlaufen. Diese bündeln Kompetenzen aus Berufen des Innen- und Außenausbaus, der Hausinstallation/Elektro sowie erforderliche IT-Kenntnisse zu einer arbeitsmarktverwertbaren Querschnittsqualifikation. Hervorzuheben ist die besonders enge Zusammenarbeit mit potenziellen Arbeitgebern in der Region. Zielgruppe sind Langzeitarbeitslose mit ungenügender oder nicht vorhandener Berufsbildung. Die vielseitige Einsetzbarkeit und gesicherte Nachbetreuung bewirken, dass rund 50 % der Teilnehmer/-innen einen Arbeitsvertrag erhalten.

Kontakt: Quin Akademie, Deggendorf, Herr Johann Lehner, Tel.: 0991 / 36 28 446, E-Mail: j.lehner@quin-akademie.de

Medika - Externenprüfung Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen
Preisträger: Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft GmbH, Euskirchen und Bergheim
Aufbauend auf vorhandenen Kenntnissen bietet das Projekt insbesondere für medizinische Assistenzberufe eine Weiterbildung in modularer Form an, die einzeln sinnvolle Teilqualifikationen ergeben und nach Durchlaufen aller Module die Voraussetzung schafft, sich zur Externenprüfung zum "Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen" anzumelden. Neue Tätigkeitsfelder und Aufstiegsmöglichkeiten werden so erschlossen. Durch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist diese Weiterbildung in Form eines Blended-Learning-Angebots sowohl berufsbegleitend als auch für Berufsrückkehrer/-innen interessant.

Kontakt: Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft GmbH, Euskirchen und Bergheim, Frau Hilde Mußinghoff, Tel.: 02251 / 94 91-15, E-Mail: mussinghoff@brw-ev.de

Teleakademie für Schwarzwaldbauern
Preisträger: Forum Pro Schwarzwaldbauern e. V., St. Georgen-Oberkirnach
Das in Zusammenarbeit mit der Teleakademie der Hochschule Furtwangen entwickelte Internet-Portal (http://www.forumproschwarzwaldbauern.de) bietet Schwarzwaldbauern, die ihre traditionellen Höfe in der Regel in Einkommenskombinationen bewirtschaften, ein spezifisches und aktuelles Bildungsangebot an Erfahrungswissen, das auf den speziellen Vegetationszyklus im Schwarzwald abgestimmt ist. Anhand zweier verschiedener Module werden ökologische, ökonomische und soziale Qualifikationen vermittelt, um die nachhaltige Bewirtschaftung ihrer oft abgelegenen Bergbauernhöfe zu erleichtern und zu sichern. Das Projekt fördert durch die innovative Nutzung neuer Medien eine standortangepasste Landwirtschaft, trägt durch aktiven Erfahrungsaustausch zum Erhalt einer einzigartigen Kulturlandschaft bei und beugt einer möglichen Landflucht vor.
Kontakt: Forum Pro Schwarzwaldbauern e.V., St. Georgen-Oberkirnach,
Herr Siegfried Jäckle, Tel.: 07724 / 79 92, E-Mail: spittelhof@freenet.de

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.forumproschwarzwaldbauern.de
http://www.bibb.de/wip

Weitere Berichte zu: WIP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet
02.12.2016 | Universität zu Lübeck

nachricht Ohne erhöhtes Blutungsrisiko: Schlaganfall innovativ therapieren
02.12.2016 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie