Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jubel an der HFF München – OSCAR für DAS LEBEN DER ANDEREN

26.02.2007
Der Abschluss- und Debütfilm „DAS LEBEN DER ANDEREN“ von HFF-München-Absolvent Florian Henckel von Donnersmarck wurde am 25. Februar 2007 von der „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“ mit dem „79th Annual Academy Award“ in der Kategorie „Best foreign Language Film of the Year“ ausgezeichnet.

Bereits die OSCAR-Nominierung hatte in der Münchner Filmhochschule Begeisterung ausgelöst. Dass Florian Henckel von Donnersmarck (Buch und Regie), Max Wiedemann und Quirin Berg (Produzenten) nun die höchste aller Auszeichnungen für filmisches Schaffen tatsächlich erringen konnten, entfachte Beifallsstürme bei den mitfiebernden ZuschauerInnen, die während der langen OSCAR-Nacht im HFF-Studio die Verleihungszeremonie auf der Leinwand verfolgten. Drei „Ehemalige“ der HFF im Rund des Kodak Theatre zu wissen, Florian Henckel von Donnersmarck auf der Bühne zu sehen, die Statuette in der Hand, seine Freude zu erleben – das alles konnte niemanden kalt lassen.

Professor Dr. Gerhard Fuchs, Rektor der HFF München und Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks, gratuliert Florian Henckel von Donnersmarck und seinem Team aufs herzlichste: „Diese weltweit hochkarätigste mediale Auszeichnung für einen Film in unbestritten höchster Qualität macht unbeschreiblich große Freude. Der Gewinn des OSCARs für die Absolventen unserer Talentschmiede ist ein wirklich kaum fassbares Glück und der nicht zu überbietende Beweis, dass richtig gute Filmkunst noch immer die höchste Anerkennung und das beste Publikum finden kann. Die Ehrung belegt auch das kreative Potential des Medienstandorts München, als dessen integraler Bestandteil die Münchner Filmhochschule gelten kann. Ich spreche Florian Henckel von Donnersmarck, Max Wiedemann und Quirin Berg sowie dem gesamten Filmteam meine Hochachtung aus und gratuliere unseren so überaus erfolgreichen ehemaligen "Schülern" aufs herzlichste. Sie haben sich und uns bewiesen, dass Können gepaart mit Ausdauer die größten Erfolge zeitigen können. Wir sind stolz auf Sie und auf uns, die wir mit unserer Ausbildung dazu beitragen, dass Sie sich zu den Großen der Branche zählen können.“

Der OSCAR für DAS LEBEN DER ANDEREN krönt ein Jahr voller überragender Erfolge. Der vom FilmFernsehFonds Bayern geförderte Diplomfilm Henckel von Donnersmarcks, der bis 2006 an der Münchner Filmhochschule in der Abteilung Film und Fernsehspiel studierte, wurde u. a. mit vier Bayerischen Filmpreisen, sieben Deutschen Filmpreisen (darunter der „Deutsche Filmpreis in Gold für den Besten Spielfilm“), drei Euro­päischen Filmpreisen, dem Bernhard-Wicki-Filmpreis und dem Publikumspreis beim Internationalen Film­festival in Locarno ausgezeichnet. Gestern erhielt er mit den Independent Film Award für den besten ausländischen Film in Santa Monica/USA. Das Drama um die Machenschaften der DDR-Staatssicherheit startete mit 150 Kopien in Frankreich und der Filmstart in den USA fand ein fulminantes Echo.

... mehr zu:
»HFF

Für die HFF München ist der OSCAR für Henckel von Donnersmarcks Debütfilm ein Grund zur ganz besonderen Freude: Sind doch noch weitere Absolventen der „Talentschmiede“ am Erfolg dieses Films wesentlich beteiligt. Sowohl Quirin Berg und Max Wiedemann, die mit ihrer Firma Wiedemann & Berg Filmproduktion in Koproduktion mit dem BR, arte und Creado Film „DAS LEBEN DER ANDEREN“ realisierten, als auch die Szenenbildnerin Silke Buhr lernten ihr Handwerk an der HFF München. Als Standfotograf zeichnet HFF-Student Hagen Keller für die sensibel eingefangenen Bilder verantwortlich.

Die Liste der Absolventen und Studenten der HFF München, die für einen OSCAR nominiert wurden oder diesen sogar erhielten, ist beachtlich: Katja von Garnier konnte 1994 den Studenten-OSCAR für „ABGESCHMINKT“ entgegennehmen, Florian Gallenberger wurde 2000 mit dem Studenten-OSCAR und 2001 mit dem Kurzfilm-OSCAR für „QUIERO SER“ ausgezeichnet, Caroline Link gewann den OSCAR 2003 für 'NIRGENDWO IN AFRIKA'. 2005 krönte die OSCAR-Nominierung von „DIE GE­SCHICHTE VOM WEINENDEN KAMEL“ den märchenhaften Filmerfolg der beiden HFF-Studenten Luigi Falorni und Byambasuren Davaa.

Gabriele von Schlieffen | HFF München
Weitere Informationen:
http://www.hff-muc.de

Weitere Berichte zu: HFF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise