Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DHL Express gewinnt Topit Quality Award 2007

23.02.2007
DHL Express Deutschland ist Ende Januar auf dem 9. Deutschen IIR Qualitätskongress Topit mit dem Topit Quality Award ausgezeichnet worden. Das Unternehmen setzte sich mit einem Projekt zur Prozessverbesserung gegen die weiteren Finalisten Siemens und Asklepios Klinik Altona durch. Initiator des Wettbewerbs ist der Kongressveranstalter IIR Deutschland, Awardförderer die unabhängige Stiftung DNV (Det Norske Veritas).

DHL Express hatte es sich zum Ziel gesetzt, unterschiedliche Geschäftskulturen, Prozesse und Mitarbeitervorstellungen zusammenzuführen. Im Rahmen des prämierten Projektes „Process Improvement as Key Factor for the Post-Merger Integration of DHL Germany“ hat DHL eine vollständig abgestimmte Fachorganisation und Führungsstruktur für seinen Marketing- und Vertriebsbereich geschaffen und die Struktur nach DIN ISO 9001:2000 zertifizieren lassen. Das Ergebnis: Kundenreklamationen gingen um 85 Prozent zurück, Angebote werden um 60 Prozent schneller erstellt als bisher. Dieser geleistete Beitrag zur Unternehmenswertschöpfung fiel bei der Bewertung besonders stark ins Gewicht. Außerdem überzeugte die Juroren das klar strukturierte und systematische Projekt- und Prozessmanagement.

Weitere Finalisten: Siemens AG und Asklepios Klinik Altona

Den zweiten Platz im Wettbewerb um den Topit Quality Award erreichte die Siemens AG Industrial Solution & Services Postal Automation mit dem Projekt „Tool-basierte Defekt-Ursachenanalyse”. Die Arbeit des Unternehmens aus Konstanz beschreibt den Aufbau eines Defekt- und Ursachen-analysesystems unter Berücksichtigung des Prozessmodells CMMI (Capability Maturity Model Integration) und des PDCA-Zyklusses („Plan – do – check – act“). Damit stellt es eine Weiterentwicklung bestehender Metho-den dar.

... mehr zu:
»DHL

Mit einem Beitrag zum Thema Kundenmanagement qualifizierte sich die Asklepios Klinik Altona für den dritten Platz. Neben der Hochleistungsmedizin steht bei diesem Projekt die stetige Verbesserung der Kommunikation innerhalb der Klinik und mit Angehörigen und Kooperationspartnern im Vordergrund.

Allgemeines zum Topit Quality Award

Der Topit Quality Award ist in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen worden. Der Preis strebt die Auszeichnung von Excellence-Projekten mit erwiesenem nachhaltigem Einfluss auf Geschäftsergebnisse an. Die Auszeichnung bietet Qualitätsmanagement-Experten die Möglichkeit, die Erfolge ihrer Arbeit transparent zu machen und ihre innovativen Konzepte der Öffentlichkeit zu präsentieren. So unterstützt der Preis Qualitätsmanager dabei, den Wertbeitrag ihrer Arbeit für die deutsche Wirtschaft darzustellen. Um die Auszeichnung konnten sich Qualitätsverantwortliche von Unternehmen und öffentlichen Institutionen sowie Trainer und Berater bewerben. Ausgezeichnet wurden ausschließlich Projekte, die bereits in der Praxis umgesetzt worden sind und einen nachhaltigen Einfluss auf die Wertschöpfung des jeweiligen Unternehmens haben.

Die erstmalige Ausschreibung des Topit Quality Awards ist zugleich Startschuss für einen von nun an jährlich stattfindenden Wettbewerb: Auch im nächsten Jahr prämiert IIR wieder anlässlich des Deutschen IIR Qualitätskongresses Topit ein besonders innovatives Qualitätsmanagement-Projekt.

Weitere Informationen zum Kongress und zum Award-Bewerbungsverfahren stehen unter www.topit-online.de

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.topit-online.de
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: DHL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie