Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Agrarwissenschaften: Förderpreis für Studie zur Effizienz in der Milchviehhaltung

19.02.2007
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zeichnet Forschungsprojekt von Dr. Sven König aus

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat ein Göttinger Projekt zur Erforschung der Effizienz in der Milchviehhaltung mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Gewürdigt werden damit die Arbeiten von Dr. Sven König. Der Agrarwissenschaftler von der Georg-August-Universität untersucht mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), wie das Zuchtziel von Milchrindern definiert werden sollte, um maximalen Gewinn in landwirtschaftlichen Betrieben zu erzielen. Der Preis des Stifterverbandes wird für besonders förderungswürdige Forschungsvorhaben in den Agrarwissenschaften vergeben. Für das Jahr 2006 wurden bundesweit zwei Projekte ausgewählt. Dr. König erhält ein Preisgeld von 12.750 Euro.

Wie Dr. König erläutert, führen Bevölkerungswachstum und eine Abnahme der Ressourcenverfügbarkeit zu Überlegungen über einen effektiven Ressourceneinsatz in der Landwirtschaft. "Dabei kommt der Erzeugung von Lebensmitteln tierischer Herkunft besondere Bedeutung zu, weil hier auch Futtermittel eingesetzt werden, die direkt vom Menschen verzehrt werden könnten. Deshalb gilt es, besonders in der Milchviehhaltung effiziente Kühe zu züchten, gleichzeitig wird damit der Gewinn der Milchbauern maximiert", so der Wissenschaftler vom Institut für Tierzucht und Haustiergenetik. Im Rahmen seines auf 16 Monate angelegten Forschungsvorhabens wertet der Göttinger Agrarwissenschaftler genetische und ökonomische Daten statistisch aus und bildet Faktoren wie Milchleistung, Krankheiten oder Lebensleistung der Milchkuh mit Hilfe speziell dafür entwickelter Computerprogramme ab.

Sven König (Jahrgang 1973) wurde im Jahr 2001 an der Fakultät für Agrarwissenschaften der Georg-August-Universität mit "Untersuchungen zu einem kooperativen Zuchtprogramm der Rasse Holstein-Friesianist" promoviert. Der wissenschaftliche Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Tierzucht forscht derzeit als Gastwissenschaftler an der Universität Guelph (Kanada).

... mehr zu:
»Agrarwissenschaft »Tierzucht
Kontaktadresse:
Prof. Dr. Henner Simianer
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Agrarwissenschaften
Institut für Tierzucht und Haustiergenetik
Albrecht-Thaer-Weg 3, 37075 Göttingen
Telefon (0551) 39-5604, Fax (0551) 39-5587
e-mail: hsimian@gwdg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.agrar.uni-goettingen.de

Weitere Berichte zu: Agrarwissenschaft Tierzucht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung