Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kreative aufgepasst: Jetzt kommt der "Nachwuchs-Jupiter"

12.02.2007
in2movies und CINEMA rufen Nachwuchspreis zur Förderung deutscher Erstlingsfilme ins Leben

Eine große Chance für filmschaffende

Newcomer: in2movies und CINEMA suchen ab sofort die besten deutschen Erstlingswerke, von denen der Sieger jährlich mit dem neuen "Nachwuchs-Jupiter" ausgezeichnet wird. Das gibt die erste deutschsprachige Ownload-Plattform für den digitalen Vertrieb von Spielfilmen und TV-Serien anlässlich der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) bekannt.

Um den Filmnachwuchs in Deutschland zu fördern, hat in2movies in Kooperation mit CINEMA, Europas größter Film-Lifestyle-Zeitschrift, einen Nachwuchspreis ins Leben gerufen. Im Rahmen des Jupiters, Deutschlands größtem Publikums-Filmpreis, den CINEMA seit 28 Jahren vergibt, wurde dafür die neue Kategorie "Nachwuchs-Jupiter" geschaffen, in der künftig die besten deutschen Erstlingsfilme prämiert werden. Ab sofort können alle Nachwuchsregisseure und -produzenten ihre Erstlingswerke mit Spielfilmcharakter und Handlungsstrang bei in2movies einreichen. Ab April wählt eine Jury aus allen eingesandten Filmen den "Nachwuchsfilm des Monats". Dieser wird einen Monat lang auf der Website von in2movies prominent beworben und steht einem breiten Publikum begeisterter Filmfans im in2movies Shop kostenlos zum Download zur Verfügung. Wenn der Film nach einem Monat durch den nächsten nominierten Nachwuchsfilm abgelöst wird, ist er zum regulären Preis bei in2movies erhältlich. Darüber hinaus wird jeder Monatsgewinner sowohl in der Print-Ausgabe der CINEMA als auch online auf www.cinema.de bekannt gegeben. Zusätzlich werden die jeweiligen Nachwuchsfilme des Monats auch von zahlreichen Partnern von in2movies wie z.B. AOL und Yahoo! Deutschland präsentiert. Durch eine finale Filmbewertung der Fachjury - bestehend u. a. aus Karoline Herfurth und Prof. Jo Groebel - sowie durch die Anzahl der Downloads, die der Nachwuchsfilm des Monats erhalten hat, wird künftig der jährliche Hauptgewinner des Nachwuchs-Jupiters ermittelt.

Die erste Preisverleihung wird auf der Berlinale 2008 stattfinden. Als Prämie winkt dem besten Nachwuchstalent ein Sachpreis im Wert von 10.000 Euro.

"Wir bieten Nachwuchsfilmschaffenden eine Plattform, um ihre Erstlingswerke einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Publikation der Filme bei unserem Kooperationspartner CINEMA ist eine tolle Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Darüber hinaus werden wir auch die Reichweite unserer Online-Partner wie AOL und Yahoo! nutzen, um die Nachwuchskünstler bekannt zu machen", sagt Dr. Kathrin Brunner, Geschäftsführerin von in2movies.

Helmut Fiebig, Chefredakteur CINEMA: "Die neuen Medien werden für Filminteressierte und Filmemacher immer wichtiger. Aus diesem Grunde haben wir das inhaltliche Spektrum von CINEMA um die redaktionelle Säule "Film Digital" umfassend erweitert. Die Ausweitung unseres erfolgreichen "Jupiters" um einen Nachwuchs-Preis, der auf einer digitalen Plattform stattfindet, trägt dieser Entwicklung und den Interessen unserer jungen, digitalen Leserschaft konsequent Rechnung."

Für alle interessierten Nachwuchstalente findet während der Berlinale am 14.02.2007 von 17:00 - 18:00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Mövenpick Hotel Berlin in der Schöneberger Straße 3 statt.

Über in2movies

in2movies ist ein Joint Venture zwischen Warner Bros. Entertainment GmbH und arvato mobile, einem Unternehmen der arvato AG, der international tätigen Medien- und Kommunikationsdienstleistungstochter der Bertelsmann AG. in2movies bietet eine digitale Download-to-own-Plattform für den elektronischen Verkauf von Spielfilmen und TV-Content in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Die in2movies GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Hamburg.

Über CINEMA

CINEMA - die junge, digitale Film-Lifestyle-Zeitschrift aus der Burda Lifestyle Community erreicht jeden Monat knapp 1,2 Millionen (AWA 2006) urbane, digital kommunikative Leser.

Dagmar Ungnad | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.in2movies.de
http://www.in2movies.de/at/ch
http://www.cinema.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Mobilitätspreis geht an Projekt des KIT
29.06.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Umfangreiche Fördermaßnahmen für Forschung an Chromatin, Nebenniere und Krebstherapie
28.06.2017 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften