Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kreative aufgepasst: Jetzt kommt der "Nachwuchs-Jupiter"

12.02.2007
in2movies und CINEMA rufen Nachwuchspreis zur Förderung deutscher Erstlingsfilme ins Leben

Eine große Chance für filmschaffende

Newcomer: in2movies und CINEMA suchen ab sofort die besten deutschen Erstlingswerke, von denen der Sieger jährlich mit dem neuen "Nachwuchs-Jupiter" ausgezeichnet wird. Das gibt die erste deutschsprachige Ownload-Plattform für den digitalen Vertrieb von Spielfilmen und TV-Serien anlässlich der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) bekannt.

Um den Filmnachwuchs in Deutschland zu fördern, hat in2movies in Kooperation mit CINEMA, Europas größter Film-Lifestyle-Zeitschrift, einen Nachwuchspreis ins Leben gerufen. Im Rahmen des Jupiters, Deutschlands größtem Publikums-Filmpreis, den CINEMA seit 28 Jahren vergibt, wurde dafür die neue Kategorie "Nachwuchs-Jupiter" geschaffen, in der künftig die besten deutschen Erstlingsfilme prämiert werden. Ab sofort können alle Nachwuchsregisseure und -produzenten ihre Erstlingswerke mit Spielfilmcharakter und Handlungsstrang bei in2movies einreichen. Ab April wählt eine Jury aus allen eingesandten Filmen den "Nachwuchsfilm des Monats". Dieser wird einen Monat lang auf der Website von in2movies prominent beworben und steht einem breiten Publikum begeisterter Filmfans im in2movies Shop kostenlos zum Download zur Verfügung. Wenn der Film nach einem Monat durch den nächsten nominierten Nachwuchsfilm abgelöst wird, ist er zum regulären Preis bei in2movies erhältlich. Darüber hinaus wird jeder Monatsgewinner sowohl in der Print-Ausgabe der CINEMA als auch online auf www.cinema.de bekannt gegeben. Zusätzlich werden die jeweiligen Nachwuchsfilme des Monats auch von zahlreichen Partnern von in2movies wie z.B. AOL und Yahoo! Deutschland präsentiert. Durch eine finale Filmbewertung der Fachjury - bestehend u. a. aus Karoline Herfurth und Prof. Jo Groebel - sowie durch die Anzahl der Downloads, die der Nachwuchsfilm des Monats erhalten hat, wird künftig der jährliche Hauptgewinner des Nachwuchs-Jupiters ermittelt.

Die erste Preisverleihung wird auf der Berlinale 2008 stattfinden. Als Prämie winkt dem besten Nachwuchstalent ein Sachpreis im Wert von 10.000 Euro.

"Wir bieten Nachwuchsfilmschaffenden eine Plattform, um ihre Erstlingswerke einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Publikation der Filme bei unserem Kooperationspartner CINEMA ist eine tolle Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Darüber hinaus werden wir auch die Reichweite unserer Online-Partner wie AOL und Yahoo! nutzen, um die Nachwuchskünstler bekannt zu machen", sagt Dr. Kathrin Brunner, Geschäftsführerin von in2movies.

Helmut Fiebig, Chefredakteur CINEMA: "Die neuen Medien werden für Filminteressierte und Filmemacher immer wichtiger. Aus diesem Grunde haben wir das inhaltliche Spektrum von CINEMA um die redaktionelle Säule "Film Digital" umfassend erweitert. Die Ausweitung unseres erfolgreichen "Jupiters" um einen Nachwuchs-Preis, der auf einer digitalen Plattform stattfindet, trägt dieser Entwicklung und den Interessen unserer jungen, digitalen Leserschaft konsequent Rechnung."

Für alle interessierten Nachwuchstalente findet während der Berlinale am 14.02.2007 von 17:00 - 18:00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Mövenpick Hotel Berlin in der Schöneberger Straße 3 statt.

Über in2movies

in2movies ist ein Joint Venture zwischen Warner Bros. Entertainment GmbH und arvato mobile, einem Unternehmen der arvato AG, der international tätigen Medien- und Kommunikationsdienstleistungstochter der Bertelsmann AG. in2movies bietet eine digitale Download-to-own-Plattform für den elektronischen Verkauf von Spielfilmen und TV-Content in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Die in2movies GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Hamburg.

Über CINEMA

CINEMA - die junge, digitale Film-Lifestyle-Zeitschrift aus der Burda Lifestyle Community erreicht jeden Monat knapp 1,2 Millionen (AWA 2006) urbane, digital kommunikative Leser.

Dagmar Ungnad | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.in2movies.de
http://www.in2movies.de/at/ch
http://www.cinema.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mehr Sicherheit für Flugzeuge

22.02.2017 | Messenachrichten

HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

22.02.2017 | Verkehr Logistik

Positronen als neues Werkzeug für die Forschung an Lithiumionen-Batterien: Löcher in der Elektrode

22.02.2017 | Energie und Elektrotechnik