Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CoreMedia gewinnt "Wirtschafts-Oscar" European Business Award

05.02.2007
Hamburger Unternehmen mit "Siemens Business Innovation Award 2007" ausgezeichnet

CoreMedia, das globale Softwareunternehmen für das Geschäft mit digitalen Inhalten in konvergenten Märkten, wurde am 31. Januar 2007 mit dem renommierten "Siemens Business Innovation 2007" in Brüssel ausgezeichnet. CoreMedias Technologie und innovationsfördernde Unternehmenskultur überzeugte die hochkarätige Jury. Das Hamburger Unternehmen konnte sich erfolgreich gegen Konkurrenz wie Airbus S.A.S., die DaimlerChrysler AG und HP durchsetzen.

Der European Business Award honoriert exzellente Wirtschaftsleistungen innerhalb der 25 EU-Länder. Das Programm wird unterstützt von Organisationen die "Best Practices", innovative Wirtschaftsprozesse und Geschäftserfolge in den EU-Ländern aufzeigen wollen. (http://businessawardseurope.com/)

"Kreativität und Ideenreichtum zeichnen unsere Unternehmenskultur aus. In der Kategorie 'Innovation' mit so großartigen und international erfolgreichen Unternehmen als Gewinner hervorzugehen, macht uns ganz besonders stolz und motiviert uns, unseren Weg mit Innovationsgeist und Leidenschaft weiterzugehen", so Sören Stamer, CEO und Gründer von CoreMedia.

... mehr zu:
»Technologieführer

Repräsentanten von 60 Unternehmen aus 13 EU-Ländern nahmen an dem exklusiven European Business Award Seminar in Brüssel teil. Neben dem "Business Innovation of the Year Award 2007" wurde CoreMedia mit dem Status "Highly Commended" in der Kategorie "The Grey EMEA Growth Strategy of the Year Award" geehrt. Diese Auszeichnung honoriert den Erfolg von CoreMedia, mit innovativem Denken langfristiges, wirtschaftliches Wachstum zu erreichen.

Die globalen Märkte verändern sich in einem rasanten Tempo und Unternehmen müssen sich immer wieder an veränderte Situationen anpassen. Mit seiner klaren Zukunftsvision ist CoreMedia Technologieführer für das Geschäft mit digitalen Inhalten in konvergenten Märkten.

CoreMedia präsentiert sich und seine Technologie vom 12. - 15. Februar 2007 auf der 3GSM/Halle 7 in Barcelona.

CoreMedia - Any content, anywhere in a trusted universe

CoreMedia, das globale Softwareunternehmen für das Geschäft mit digitalen Inhalten in den konvergierenden Märkten der IT, Telekommunikation und Medien, ist Technologieführer für Content Management und digitales Rechtemanagement. CoreMedia entwickelt Software, die das Geschäft mit digitalen Inhalten sichert, stärkt und erweitert. Mit Leidenschaft für Spitzenleistungen liefert CoreMedia Schlüsselkomponenten für jede IT-Plattform, die digitale Inhalte verwaltet, vertreibt und schützt.

Gegründet 1996 am Stammsitz Hamburg, beschäftigt CoreMedia über 140 Mitarbeiter und verfügt über ein weltweites Netzwerk von Implementierungs-Partnern mit über 500 geschulten Beratern.

CoreMedia ist einer der Innovations- und Technologieführer im Markt für Content Technologie. Von Deloitte wurde CoreMedia als schnellst wachsendes Software-Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet. Den Titel "Best Innovator 2004" erhielt CoreMedia als innovativstes Unternehmen im deutschen Mittelstand von A.T. Kearney. Das US Wirtschaftsmagazin Red Herring zählt CoreMedia zu den innovativsten Technologie-Unternehmen in Europa.

Führende Portal-Anbieter und Unternehmen in allen Industriebranchen vertrauen auf CoreMedia CMS für anspruchsvollen Service und integriertes Informationsmanagement. 150 Unternehmen auf allen 5 Kontinenten in den Branchen Medien, Telekommunikation, Industrie, Banken und Versicherungen setzen CoreMedia Technologie erfolgreich ein - darunter die Barmer Ersatzkasse, Bertelsmann, Bundesknappschaft, Continental, DAK, DaimlerChrysler, Deutsche Telekom, debitel, GMX, IKK, NEC, MLP, Motorola, Musicload, Nokia, O2, Panasonic, Qualcomm, SEAT, Sony Ericsson, T-Mobile, T-Online und Vodafone sowie über 60 öffentliche Verwaltungen und Behörden.

Tina Kulow | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.coremedia.com

Weitere Berichte zu: Technologieführer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics