Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cranfield University und HHL gewinnen CASE CHALLENGE 2007

05.02.2007
Ideenwettbewerb mit Zukunftsstrategien für die Solarindustrie

Vergangenes Wochenende (2.-4. Februar) war Leipzig Austragungsort der CASE CHALLENGE 2007, eines von den Studenten der HHL - Leipziger Graduate School of Management initiierten Ideenwettbewerbes europäischer Elite Schulen. Die englische Cranfield School of Management belegte den mit 1.000 Euro dotierten ersten Platz gefolgt von der Handelshochschule Leipzig.

Partner der CASE CHALLENGE 2007 waren neben dem Hauptsponsor Q-Cells, Thalheim, die Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland und die IHK Halle-Dessau. Teams aus sieben Schulen mit Teilnehmern aus 13 unterschiedlichen Ländern und vier Kontinenten hatten sich für den Wettbewerb qualifiziert. Die Teams wetteiferten um die besten Ideen zu Zukunftsperspektiven in der Photovoltaik und zu Energie-Clustern in Mitteldeutschland. "Viele der hier vorgestellten Ideen werden wir weiter vertiefen und andere so schnell wie möglich umsetzen", so Dr. Joachim Reiß, Business Analyst im Bereich Strategic Business Development. der Q-Cells AG.

Die Aufgabe der Teams war es, den Photovoltaikmarkt zu analysieren, Hauptproblemfelder zu identifizieren und innerhalb von Geschäftsplänen Lösungsansätze zu präsentieren. "Es ist beeindruckend, in welch kurzer Zeit die Studenten die Kernfragen präzise herausgearbeitet und praktikable Vorschläge erarbeitet haben", sagte Dr. Thomas Brockmeier, Geschäftsführer der IHK Halle-Dessau und Dozent an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Der Wettbewerb wurde bereits zum dritten Mal ausgetragen und bringt multinationale Unternehmen, regionale Wirtschaftsinitiativen und Studenten europäischer Elite Hochschulen zusammen, um unternehmerische Herausforderungen zu erörtern. Hauptsponsoren vorange¬gangener Veranstaltungen waren BMW und DHL. "Das auf dieser Veranstaltung gezeigte hohe Niveau lässt äußerst positiv in die Zukunft blicken", so der Rektor der HHL, Prof. Dr. Hans Wiesmeth.

... mehr zu:
»HHL

Neben den Vorträgen und Diskussionen stand auch eine Werksbesichtigung bei Q-Cells in Thalheim auf dem Veranstaltungsplan. Der weltweit größte unabhängige Hersteller von Solarzellen nutzte während der CASE CHALLENGE 2007 den Kontakt zu den internationalen Studenten, um sich ihnen als attraktiver Arbeitgeber vorzustellen. Die Teams der sieben Elite Schulen lernten darüber hinaus durch eine Stadtrundfahrt sowie durch das Abendprogramm in Auerbachs Keller und der Moritzbastei die Messestadt Leipzig kennen. "Die Veranstaltung war perfekt organisiert und hat uns sehr beeindruckt. HHL und Q-Cells waren tolle Gastgeber", so Dr. Steve Allum, Gruppensprecher des Cranfield Gewinnerteams.

Q-Cells AG

Q-Cells ist der größte unabhängige Solarzellenhersteller der Welt mit Forschungs- und Entwicklungs- sowie Produktionsstätten in Thalheim, Sachsen-Anhalt. Das Unternehmen beschäftigt rund 900 Mitarbeiter und erzielte 2006 einen Jahresumsatz von € 539,5 Millionen.

Cranfield University - School of Management

Cranfield University - School of Management wurde 1967 formal gegründet und ist Teil der Universität Cranfield, bekannt für exzellente Aufbaustudiengänge sowie Forschung und Lehre. Cranfield - wie die HHL - ist durch AACSB akkreditiert und besitzt darüber hinaus die AMBA und EQUIS Zertifizierung. Cranfield liegt ca. 75 km nord-westlich von London und pflegt genau wie die HHL enge Kontakte zur Wirtschaft.

HHL - Leipzig Graduate School of Management

Die HHL - Leipzig Graduate School of Management, 1898 als Handelshochschule Leipzig entstanden und 1992 neu gegründet, ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools in Europa. An der HHL kann in zwei Jahren das Hauptstudium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung absolviert werden. Zudem bietet die Hochschule das 18-monatige Programm Master of Science in Management an. Darüber hinaus kann an der HHL in einem 15-monatigen (bzw. 24-monatigen berufsbegleitenden) Programm der MBA (Master of Business Administration) erworben werden. Mit der HHL Tochter HHL Executive werden firmenspezifische Weiterbildungsprogramme angeboten. Ein dreijähriges Promotionsprogramm rundet das Studienangebot der HHL ab. Die HHL gehört zu den wenigen privaten Hochschulen in Deutschland, die über ein Promotions- und Habilitationsrecht verfügen. Im April 2004 erhielt die Hochschule die renommierte Akkreditierung durch AACSB International.

Kontakt für Interviews:
HHL - Leipzig Graduate School of Management
Volker Stößel, MBA
Leiter Marketing/Public Relations
Tel. (+49) 341-9 85 16 14
Fax (+49) 341-9 85 16 15
E-Mail: volker.stoessel@hhl.de

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hhl-challenge.de

Weitere Berichte zu: HHL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise