Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cranfield University und HHL gewinnen CASE CHALLENGE 2007

05.02.2007
Ideenwettbewerb mit Zukunftsstrategien für die Solarindustrie

Vergangenes Wochenende (2.-4. Februar) war Leipzig Austragungsort der CASE CHALLENGE 2007, eines von den Studenten der HHL - Leipziger Graduate School of Management initiierten Ideenwettbewerbes europäischer Elite Schulen. Die englische Cranfield School of Management belegte den mit 1.000 Euro dotierten ersten Platz gefolgt von der Handelshochschule Leipzig.

Partner der CASE CHALLENGE 2007 waren neben dem Hauptsponsor Q-Cells, Thalheim, die Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland und die IHK Halle-Dessau. Teams aus sieben Schulen mit Teilnehmern aus 13 unterschiedlichen Ländern und vier Kontinenten hatten sich für den Wettbewerb qualifiziert. Die Teams wetteiferten um die besten Ideen zu Zukunftsperspektiven in der Photovoltaik und zu Energie-Clustern in Mitteldeutschland. "Viele der hier vorgestellten Ideen werden wir weiter vertiefen und andere so schnell wie möglich umsetzen", so Dr. Joachim Reiß, Business Analyst im Bereich Strategic Business Development. der Q-Cells AG.

Die Aufgabe der Teams war es, den Photovoltaikmarkt zu analysieren, Hauptproblemfelder zu identifizieren und innerhalb von Geschäftsplänen Lösungsansätze zu präsentieren. "Es ist beeindruckend, in welch kurzer Zeit die Studenten die Kernfragen präzise herausgearbeitet und praktikable Vorschläge erarbeitet haben", sagte Dr. Thomas Brockmeier, Geschäftsführer der IHK Halle-Dessau und Dozent an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Der Wettbewerb wurde bereits zum dritten Mal ausgetragen und bringt multinationale Unternehmen, regionale Wirtschaftsinitiativen und Studenten europäischer Elite Hochschulen zusammen, um unternehmerische Herausforderungen zu erörtern. Hauptsponsoren vorange¬gangener Veranstaltungen waren BMW und DHL. "Das auf dieser Veranstaltung gezeigte hohe Niveau lässt äußerst positiv in die Zukunft blicken", so der Rektor der HHL, Prof. Dr. Hans Wiesmeth.

... mehr zu:
»HHL

Neben den Vorträgen und Diskussionen stand auch eine Werksbesichtigung bei Q-Cells in Thalheim auf dem Veranstaltungsplan. Der weltweit größte unabhängige Hersteller von Solarzellen nutzte während der CASE CHALLENGE 2007 den Kontakt zu den internationalen Studenten, um sich ihnen als attraktiver Arbeitgeber vorzustellen. Die Teams der sieben Elite Schulen lernten darüber hinaus durch eine Stadtrundfahrt sowie durch das Abendprogramm in Auerbachs Keller und der Moritzbastei die Messestadt Leipzig kennen. "Die Veranstaltung war perfekt organisiert und hat uns sehr beeindruckt. HHL und Q-Cells waren tolle Gastgeber", so Dr. Steve Allum, Gruppensprecher des Cranfield Gewinnerteams.

Q-Cells AG

Q-Cells ist der größte unabhängige Solarzellenhersteller der Welt mit Forschungs- und Entwicklungs- sowie Produktionsstätten in Thalheim, Sachsen-Anhalt. Das Unternehmen beschäftigt rund 900 Mitarbeiter und erzielte 2006 einen Jahresumsatz von € 539,5 Millionen.

Cranfield University - School of Management

Cranfield University - School of Management wurde 1967 formal gegründet und ist Teil der Universität Cranfield, bekannt für exzellente Aufbaustudiengänge sowie Forschung und Lehre. Cranfield - wie die HHL - ist durch AACSB akkreditiert und besitzt darüber hinaus die AMBA und EQUIS Zertifizierung. Cranfield liegt ca. 75 km nord-westlich von London und pflegt genau wie die HHL enge Kontakte zur Wirtschaft.

HHL - Leipzig Graduate School of Management

Die HHL - Leipzig Graduate School of Management, 1898 als Handelshochschule Leipzig entstanden und 1992 neu gegründet, ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools in Europa. An der HHL kann in zwei Jahren das Hauptstudium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung absolviert werden. Zudem bietet die Hochschule das 18-monatige Programm Master of Science in Management an. Darüber hinaus kann an der HHL in einem 15-monatigen (bzw. 24-monatigen berufsbegleitenden) Programm der MBA (Master of Business Administration) erworben werden. Mit der HHL Tochter HHL Executive werden firmenspezifische Weiterbildungsprogramme angeboten. Ein dreijähriges Promotionsprogramm rundet das Studienangebot der HHL ab. Die HHL gehört zu den wenigen privaten Hochschulen in Deutschland, die über ein Promotions- und Habilitationsrecht verfügen. Im April 2004 erhielt die Hochschule die renommierte Akkreditierung durch AACSB International.

Kontakt für Interviews:
HHL - Leipzig Graduate School of Management
Volker Stößel, MBA
Leiter Marketing/Public Relations
Tel. (+49) 341-9 85 16 14
Fax (+49) 341-9 85 16 15
E-Mail: volker.stoessel@hhl.de

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hhl-challenge.de

Weitere Berichte zu: HHL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene
24.05.2017 | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

nachricht CRTD erhält 1.56 Millionen Euro BMBF-Förderung für Forschung zu degenerativen Netzhauterkrankungen
24.05.2017 | DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien TU Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten