Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sehende Maschinen

31.01.2007
Ehrendoktor für französischen Informatik-Professor Dr. Oliver Faugeras

Für seine herausragenden wissenschaftlichen Beiträge zum „Maschinellen Sehen“ und seine zukunftsweisenden Forschungen auf diesem Gebiet durch Einbeziehen biologischer Erkenntnisse erhält Professor Dr. Olivier Faugeras, Forschungsdirektor des französischen Institut National de Recherche en Informatique et en Automatique (INRIA), die Ehrendoktorwürde der Fakultät für Informatik an der Universität Karlsruhe (TH). Die

Verleihung der Ehrendoktorwürde
findet am Montag, 5. Februar, 17 Uhr,
im Rahmen des Semesterkolloquiums
der Fakultät für Informatik
im Nachrichtentechnik-Hörsaal
der Universität Karlsruhe (TH)
(Gebäude 30.10, Engesserstraße 5)
statt.
Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen.

Faugeras gehört zu den weltweit führenden Forschern auf dem Gebiet der mathematischen Analyse und algorithmischen Auswertung von Bildern und Bildfolgen einschließlich deren Nutzung in technischen Anwendungen und in der medizinischen Grundlagenforschung. „Wir betrachten es als eine große Ehre, dass Professor Faugeras diesen Titel unserer Fakultät entgegen nehmen wird und sind uns sicher, dass wir von ihm auch in den nächsten Jahren wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung unseres institutsübergreifenden Forschungsbereichs Anthropomatik erhalten werden“, sagt Professor Dr. Roland Vollmar, Dekan der Fakultät für Informatik.

... mehr zu:
»INRIA

Wissenschaftler der Fakultät für Informatik und universitätsnaher Karlsruher Forschungsinstitutionen, wie des FZI oder des Fraunhofer-Instituts für Informations- und Datenverarbeitung (IITB), nutzen heute in ihren Forschungsvorhaben die Ergebnisse von Faugeras. Dieser begann bereits früh, seine Untersuchungen zur sichtgestützten Führung von Montage-Robotern und mobilen Robotern auf mathematisch fundierte Grundlagen zu stellen. Er trug maßgeblich zur Entwicklung von Selbstkalibrierungs-Lösungen bei, die heute beispielsweise unverzichtbar für das Funktionieren von Kameras auf mobilen Robotern sind.

Faugeras richtete sein wissenschaftliches Interesse nicht nur auf die technischen Anwendungen des maschinellen Sehens, sondern auch auf die Kombination neuerer Erkenntnisse der Hirnforschung mit denen des maschinellen Sehens. In Anerkennung seiner Beiträge zur Weiterentwicklung der Teildisziplin „Maschinelles Sehen“ (Computer Vision) wurde Faugeras 1998 zu einem Mitglied der L’Académie des sciences in Paris ernannt.

Zur Person Prof. Olivier D. Faugeras:

Olivier D. Faugeras wurde am 22.12.1949 in Paris geboren. Er besuchte die École Polytechnique, die er 1971 mit dem „Ingénieur“ abschloss. Anschließend studierte er bis 1973 an der École Nationale Supérieure des Télécommunications. Danach forschte er am Computer Science Department der Universität in Utah, das er mit dem PhD in Computer Science verließ. Von 1976 bis 1979 war am LABORIA verantwortlich für ein Projekt zur Bildverarbeitung und Bildauswertung. Von der Université Paris VI – Pierre et Marie Curie erhielt er 1979 den Grad des "Docteur d' État ès sciences". Danach wechselte er erneut in die USA um am Department of Electrical Engineering der University of Southern California in Los Angeles zu arbeiten. 1980 erhielt Faugeras einen Ruf an die Université Paris XI (Orsay) und gleichzeitig als Leiter eines Projekts im Fachgebiet Bildverarbeitung und -auswertung bei INRIA in Sophia Antipolis. Diesem Bereich blieb er seither treu und entwickelte sich zu einem weltbekannten Experten auf diesem Gebiet: 1981 wurde er „Ingénieur de Recherche“, bereits 1983 „Directeur de Recherche“ und 1989 stieg er zur höchsten bei INRIA zu vergebenden Position im Forschungsbereich auf, nämlich zum „Directeur de Recherche de 1ère classe“. Von 1996 bis 2001 war er zudem „Adjunct professor“ im Electrical Engineering and Computer Science Department des MIT.

Programm:

17 Uhr Verleihung der Ehrendoktorwürde an Professor Dr. Olivier Faugeras
Grußwort: Professor Dr. Horst Hippler, Rektor der Universität Karlsruhe (TH)
Laudatio: Professor Dr. Roland Vollmar, Dekan der Fakultät für Informatik
Festvortrag des Laureaten, Professor Dr. Olivier D. Faugeras:
“Computer Vision: From Concepts to Applications”
Empfang im Gastdozentenhaus
Weitere Informationen:
Silke Natzeck
Dekanat/Öffentlichkeitsarbeit, Fakultät für Informatik
Universität Karlsruhe (TH)
Telefon: 0721/608-8660, Fax.: 0721/69 77 60
E-Mail: natzeck@ira.uka.de

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | Universität Karlsruhe (TH)
Weitere Informationen:
http://www.uni-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: INRIA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro
21.02.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler
21.02.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics