Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnung für Arbeiten in der Mathematik

16.01.2007
Karlsruher Corps und Universität vergeben Hermann-Billing-Preis

Zwei Absolventen der Fakultät für Mathematik erhalten den Hermann Billing Preis 2007: Dr. Lars Hoffmann für seine Dissertation und Arne Schneck für seine Diplomarbeit. Mit dem Preis zeichnen die Corps Franconia, Saxonia sowie Frisco-Cheruskia und die Universität Karlsruhe die beiden Mathematiker für ihre herausragenden Leistungen aus. Zur

Verleihung des Hermann-Billing-Preises
am Samstag, 20. Januar, 10 Uhr,
im Tulla-Hörsaal (Englerstraße 11, Gebäude 11.40)
sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien eingeladen.
In Kurzvorträgen stellen die Preisträger ihre Arbeiten vor: Die Dissertation von Lars Hoffmann fällt in das mathematische Teilgebiet der Stochastischen Geometrie. Er wird die möglichen Anwendungen seiner Arbeit mit dem Titel „Schnittdichten inhomogener Poissonprozesse“ aufzeigen. Seine Promotion schloss der 29-Jährige im Juli 2006 mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab.

Arne Schneck hat seine Diplomarbeit zum Thema „Konvergenz von Algorithmen in der 2-D-Computertomographie: Der volldiskrete Fall“ geschrieben. Er wird in seinem Bericht auf die Bedeutung der Mathematik für die Computertomographie eingehen. Schneck, 26 Jahre, arbeitet zurzeit an seiner Promotion über mathematische Modelle für die Nanotechnik. Professor Dr. Armin B. Cremers, Dekan der Fakultät für Mathematik und Leiter des Instituts für Informatik III der Universität Bonn – selbst Absolvent der Fakultät für Mathematik der Fridericiana – hält die Laudationes.

... mehr zu:
»Mathematik
In seiner Festrede spricht Ludger Brümmer, Leiter des Instituts für Musik und Akustik am Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe (ZKM), über „Musikalische Gestalten mit Newtons Formeln“. Grußworte sprechen Professor Dr. Norbert Henze, Prorektor für Struktur der Universität, der Dekan der Fakultät für Mathematik, Professor Dr. Enrico Leuzinger, sowie ein Vertreter der Stadt Karlsruhe. Die Veranstaltung endet mit einem Empfang im Foyer.

Den Hermann-Billing-Preis vergeben die Karlsruher Corps und die Universität jedes Jahr für herausragende Abschlussarbeiten. Der Rektor der Universität bestimmt jeweils die Fakultät, diese wiederum benennt bis zu drei Preisträger. Der nach dem Architekten, Künstler und Corpsstudenten Hermann Billing benannte Preis wird 2007 zum 22. Mal verliehen.

Hermann Billing (1867 bis 1946), Sohn eines Karlsruher Bauunternehmers, lehrte zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts als Professor für Architektur sowohl an der Fridericiana als auch an der Kunstakademie Karlsruhe. Zu seinen Werken des Sprösslings einer alteingesessenen Karlsruher Baumeisterfamilie gehören das Kieler Rathaus, das Kollegiengebäude der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, das Melanchthonhaus in Bretten sowie die Kunsthallen in Mannheim und Baden-Baden. Im Karlsruher Stadtbild hat er unter anderem mit der Hofapotheke in der Kaiserstraße und dem Häuserensemble in der Baischstraße am Mühlburger Tor seine Spuren hinterlassen.

Programm:

Grußwort des Prorektors für Struktur der Universität Karlsruhe (TH)
Professor Dr. Norbert Henze
Grußwort der Stadt Karlsruhe
Grußwort des Dekans der Fakultät für Mathematik
Professor Dr. Enrico Leuzinger
Festrede „Musikalische Gestalten mit Newtons Formeln“
Ludger Brümmer, Leiter des Instituts für Musik und Akustik am Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe (ZKM)
Kurzvorträge der Preisträger
Lars Michael Hoffmann
Arne Schneck
Laudatio und Verleihung der Preise
Professor Dr. Armin Bernd Cremers, Dekan der Fakultät für Mathematik der Universität Bonn
Weitere Informationen:
Margarete Lehné
Presse und Kommunikation
Universität Karlsruhe (TH)
Telefon: 0721/608-8121
E-Mail: margarete.lehne@verwaltung.uni-karlsruhe.de

| Universität Karlsruhe
Weitere Informationen:
http://www.uni-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: Mathematik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics