Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jetzt bewerben: European Seal Of E-Excellence 2007

16.01.2007
Frist endet am 15. Februar - Verleihung auf der CeBIT

Zum fünften Mal in Folge verleihen Europas Multimedia Verbände das sogenannte Seal Of E-Excellence. Mit dem Siegel werden weltweit Unternehmen für außergewöhnliche Anwendungen, Technologien und Dienstleistungen ausgezeichnet.

Bis zum 15. Februar haben auch deutsche Unternehmen noch Zeit sich unter www.seal-of-excellence.org um das Seal Of E-Excellence 2007 zu bewerben. Die Verleihung der Seals findet im März im Rahmen der CeBIT statt. Zu den deutschen Preisträgern im vergangenen Jahr gehörten unter anderem infoMantis, Novomind, OpenBC, Strato und Zanox.

Seit 2002 wird das Seal Of E-Excellence jedes Jahr verliehen. In Zusammenarbeit mit Europas führenden Multimedia Verbänden und unter Leitung der Dachorganisation European Multimedia Forum (EMF) mit Sitz in Brüssel ist der BVDW an der Ausschreibung und Jurierung des Wettbewerbs beteiligt. In insgesamt sieben Kernbereichen ist das Seal ausgeschrieben:

... mehr zu:
»E-Excellence
- Digital Content Creators
- Digital Content Aggregators
- Software Suppliers
- Digital Device Manufacturers
- Digital Network Suppliers
- Digital Content & Technology Users
- Service Providers to any of the above
Bewerben können sich alle Unternehmen mit Hilfe des bereit gestellten Anmeldeformulars. Ebenfalls Teil der Bewerbung ist das Ausfüllen eines Fragebogens in dem die Anwendung, Technologie oder Dienstleistung und die ergriffenen Marketingmaßnahmen erläutert werden. Alle beteiligten Verbände benennen zudem einen Vertreter für die Jury, die schließlich die Gewinner des Seals Of E-Excellence 2007 ermittelt. Für den BVDW übernimmt diese Rolle Jörg Rensmann, stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Services & Innovationen. Als Geschäftsführer der infoMantis GmbH konnte sich Jörg Rensmann bereits zwei Mal über den Erhalt des Seals freuen, zudem ist der RSS-Experte ein ausgewiesener Kenner der Online-Branche. Die Teilnahme für BVDW-Mitglieder ist kostenfrei. Für alle anderen Unternehmen, die sich um das Siegel bewerben wollen, fallen 50,- Euro Bearbeitungsgebühren an. Weitere Informationen unter: www.seal-of-excellence.org.
Kontakt:
Philippe Wacker
Secretary General,
European Multimedia Forum
Tel: +32 2 219 0305
eMail: phw@e-multimedia.org
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Nina Taubenreuther, Projektmanagerin
Tel. 0211 60 04 56 -14, Fax: -33
taubenreuther@bvdw.org
Christoph Salzig, Pressesprecher
Tel. 0211 60 04 56 -26, Fax: -33
salzig@bvdw.org
Über den BVDW:
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertschöpfungsprozess beteiligten Unternehmen.

Der BVDW steht im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen (Verbraucherorganisationen, andere Branchenverbände etc.), um ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche zu unterstützen.

Zudem bietet der BVDW ein Expertennetzwerk, das Unternehmen und Interessierten innerhalb wie außerhalb der Branche schnell und gezielt Antworten auf konkrete Fragestellungen rund um die Lösungen der Digitalen Wirtschaft liefert.

Der BVDW bietet ein umfangreiches Service- und Informationsportfolio für seine Mitgliedsunternehmen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Technologien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.

Christoph Salzig | directnews
Weitere Informationen:
http://www.seal-of-excellence.org
http://www.bvdw.org

Weitere Berichte zu: E-Excellence

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften