Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„NaturVision“ sucht junge Film-Visionäre – Thema Bionik

12.01.2007
Zweite Runde des Wettbewerbs nun bayernweit ausgeschrieben – DBU fördert

Dass "Killerbienen" mit ihren Waben als Vorlage für einen Horror-Streifen dienen können – das bewiesen Schüler der Fachoberschule Waldkirchen beim ersten Jugend-Medien-Workshop des Natur- und Tierfilmfestivals „NaturVision“.

Eintauchen in die Welt der technischen Erfindungen, die ihre Vorbilder in der Natur haben – also um „Bionik“ drehten sich die Filme der Jugendgruppen: So setzten sie sich mit der optimalen Raumnutzung in Bienenwaben oder mit Kunststoff-Recycling auseinander und erhielten große Anerkennung vom Festival-Publikum. Jetzt geht der von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit rund 100.000 Euro geförderte Wettbewerb in die zweite Runde: Bis zum 15. März können sich 16- bis 20-jährige Gymnasiasten, Fachoberschüler oder Jugendgruppen aus ganz Bayern bei NaturVision bewerben. Aber auch Unternehmen, die sich als Drehort anbieten möchten, finden unter www.natur-vision.de weitere Infos.

Wissenstransfer, Experimente und Filmdreh - Jugendlichen wird Programm geboten

... mehr zu:
»Bionik »Patenschaft

"Der Erfolg hat gezeigt, dass wir mit dem innovativen Medienprojekt Jugendlichen die Faszination dieser modernen Wissenschaft mit ihrem enormen Umweltentlastungspotenzial näher bringen können“, lobt DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde. Für 14 Gruppen mit acht bis zehn Jugendlichen gibt es Teilnahmeplätze. Wer mitmachen darf, bekommt erst einmal eine Menge Informationen: Forscher aus dem Biokon-Netzwerk (Berlin) werden den Jugendlichen eine Einführung in die Trendwissenschaft Bionik geben. Fünf Tage bekommen die Jugendlichen dann Zeit, eigene Experimente durchzuführen, eine Projektidee zu entwickeln und als Kurzfilm umzusetzen. Wer denkt, das sei zu kurz – der sei beruhigt: Jeder Teilnehmergruppe steht ein professioneller Kameramann und Schnitt-Experte mit Rat und Tat zur Seite.

Spannende Schnittstellen von Natur und Technik gesucht - Firmen sollen aktiv eingebunden werden

Wo und was die jungen Nachwuchsfilmer rund um das Thema Bionik drehen, das ist ihnen aber selbst überlassen: „Ob in der Natur oder auch in Unternehmen – spannende Schnittstellen von Natur und Technik gibt es mehr als wir vielleicht erst denken“, weiß DBU-Experte Felix Gruber. Auch Trickfilme sind erlaubt. „Da wir aber gerne Schüler und Unternehmen über das Medium Film miteinander vernetzen wollen, begrüßen wir Projektideen, in die Firmen aktiv eingebunden sind“, so Gruber. Dass sich Ökologie, Ökonomie und gezielte Nachwuchsförderung nicht gegenseitig ausschließen müssen, habe schon der erste Wettbewerb gezeigt.

© NaturVision

Wie funktioniert der Vogelflug? Jugendliche lernen die Natur als Vorlage für technische Erfindungen kennen. Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Projekt von NaturVision.

Betriebe übernehmen Patenschaft für Filmgruppe und unterstützen nachhaltige Umweltbildung

„Um Kooperationen zwischen Wirtschaft und Schule zu fördern, suchen wir auch Unternehmen, die ihre innovativen Entwicklungen oder Produkte im Rahmen des Schülerfilmwettbewerbs präsentieren“, ergänzt Projektleiterin Silke Kraus. Biomechanik, Leichtbau, Nanobionik, Oberflächen, Energieeffizienz, der Einsatz regenerativer Energien, Robotik – in wessen Betrieb diese Themen eine Rolle spielen, kann sich bewerben. Damit würden die Firmen nicht nur den Nachwuchs fördern, sondern auch einen Kurzfilm erhalten, bei dem das Zukunftspotenzial des Unternehmens vielleicht sogar eine Hauptrolle spielt. „Gleichzeitig übernehmen sie die Patenschaft für eine Filmgruppe und unterstützen damit die nachhaltige Umweltbildung von Schülern aus der Nachbarschaft“, so Kraus.

Filmfestival "NaturVision" vom 19. bis zum 22. Juli - Fachjury bewertet Filme

Vom 19. bis zum 22. Juli werden die Filme dann im Rahmen des internationalen Filmfestivals Natur Vision von einer Fachjury bewertet und der Öffentlichkeit präsentiert. „Die besten und originellsten Ideen zeichnen wir natürlich aus“, erklärt Kraus.

Ansprechpartner für Fragen zum Projekt (AZ 24460): Silke Kraus, Projektleitung Schülerfilmwettbewerb, NaturVision, Telefon: 089/ 724698- 00, Telefax: 089/ 724698- 0, E-Mail: kraus@natur-vision.de

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: Bionik Patenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Internationale Standards für Hörgeräteversorgung - DFG fördert neues Oldenburger Forschungsprojekt
01.03.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik