Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„NaturVision“ sucht junge Film-Visionäre – Thema Bionik

12.01.2007
Zweite Runde des Wettbewerbs nun bayernweit ausgeschrieben – DBU fördert

Dass "Killerbienen" mit ihren Waben als Vorlage für einen Horror-Streifen dienen können – das bewiesen Schüler der Fachoberschule Waldkirchen beim ersten Jugend-Medien-Workshop des Natur- und Tierfilmfestivals „NaturVision“.

Eintauchen in die Welt der technischen Erfindungen, die ihre Vorbilder in der Natur haben – also um „Bionik“ drehten sich die Filme der Jugendgruppen: So setzten sie sich mit der optimalen Raumnutzung in Bienenwaben oder mit Kunststoff-Recycling auseinander und erhielten große Anerkennung vom Festival-Publikum. Jetzt geht der von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit rund 100.000 Euro geförderte Wettbewerb in die zweite Runde: Bis zum 15. März können sich 16- bis 20-jährige Gymnasiasten, Fachoberschüler oder Jugendgruppen aus ganz Bayern bei NaturVision bewerben. Aber auch Unternehmen, die sich als Drehort anbieten möchten, finden unter www.natur-vision.de weitere Infos.

Wissenstransfer, Experimente und Filmdreh - Jugendlichen wird Programm geboten

... mehr zu:
»Bionik »Patenschaft

"Der Erfolg hat gezeigt, dass wir mit dem innovativen Medienprojekt Jugendlichen die Faszination dieser modernen Wissenschaft mit ihrem enormen Umweltentlastungspotenzial näher bringen können“, lobt DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde. Für 14 Gruppen mit acht bis zehn Jugendlichen gibt es Teilnahmeplätze. Wer mitmachen darf, bekommt erst einmal eine Menge Informationen: Forscher aus dem Biokon-Netzwerk (Berlin) werden den Jugendlichen eine Einführung in die Trendwissenschaft Bionik geben. Fünf Tage bekommen die Jugendlichen dann Zeit, eigene Experimente durchzuführen, eine Projektidee zu entwickeln und als Kurzfilm umzusetzen. Wer denkt, das sei zu kurz – der sei beruhigt: Jeder Teilnehmergruppe steht ein professioneller Kameramann und Schnitt-Experte mit Rat und Tat zur Seite.

Spannende Schnittstellen von Natur und Technik gesucht - Firmen sollen aktiv eingebunden werden

Wo und was die jungen Nachwuchsfilmer rund um das Thema Bionik drehen, das ist ihnen aber selbst überlassen: „Ob in der Natur oder auch in Unternehmen – spannende Schnittstellen von Natur und Technik gibt es mehr als wir vielleicht erst denken“, weiß DBU-Experte Felix Gruber. Auch Trickfilme sind erlaubt. „Da wir aber gerne Schüler und Unternehmen über das Medium Film miteinander vernetzen wollen, begrüßen wir Projektideen, in die Firmen aktiv eingebunden sind“, so Gruber. Dass sich Ökologie, Ökonomie und gezielte Nachwuchsförderung nicht gegenseitig ausschließen müssen, habe schon der erste Wettbewerb gezeigt.

© NaturVision

Wie funktioniert der Vogelflug? Jugendliche lernen die Natur als Vorlage für technische Erfindungen kennen. Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Projekt von NaturVision.

Betriebe übernehmen Patenschaft für Filmgruppe und unterstützen nachhaltige Umweltbildung

„Um Kooperationen zwischen Wirtschaft und Schule zu fördern, suchen wir auch Unternehmen, die ihre innovativen Entwicklungen oder Produkte im Rahmen des Schülerfilmwettbewerbs präsentieren“, ergänzt Projektleiterin Silke Kraus. Biomechanik, Leichtbau, Nanobionik, Oberflächen, Energieeffizienz, der Einsatz regenerativer Energien, Robotik – in wessen Betrieb diese Themen eine Rolle spielen, kann sich bewerben. Damit würden die Firmen nicht nur den Nachwuchs fördern, sondern auch einen Kurzfilm erhalten, bei dem das Zukunftspotenzial des Unternehmens vielleicht sogar eine Hauptrolle spielt. „Gleichzeitig übernehmen sie die Patenschaft für eine Filmgruppe und unterstützen damit die nachhaltige Umweltbildung von Schülern aus der Nachbarschaft“, so Kraus.

Filmfestival "NaturVision" vom 19. bis zum 22. Juli - Fachjury bewertet Filme

Vom 19. bis zum 22. Juli werden die Filme dann im Rahmen des internationalen Filmfestivals Natur Vision von einer Fachjury bewertet und der Öffentlichkeit präsentiert. „Die besten und originellsten Ideen zeichnen wir natürlich aus“, erklärt Kraus.

Ansprechpartner für Fragen zum Projekt (AZ 24460): Silke Kraus, Projektleitung Schülerfilmwettbewerb, NaturVision, Telefon: 089/ 724698- 00, Telefax: 089/ 724698- 0, E-Mail: kraus@natur-vision.de

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: Bionik Patenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics