Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rittal erhält Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2006

18.12.2006
Mit dem Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2006 kann der Systemanbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik Rittal erneut auf eine hohe Auszeichnung verweisen. Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium würdigte in Kooperation mit den Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern die besonders innovativen Leistungen des Unternehmens in der Kategorie Industrie.

Der mit insgesamt 40.000 Euro dotierte Innovationspreis Rheinland-Pfalz wurde am 13. Dezember 2006 von Wirtschaftsminister Hendrik Hering an sieben besonders innovative Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen aus Rheinland-Pfalz vergeben.

Vor 60 geladenen Gästen in der Industrie- und Handelskammer Koblenz würdigten die Initiatoren des Wettbewerbs – das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium und die Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern – die herausragenden unternehmerischen Leistungen und den Einsatz für Innovationen in der Wirtschaft des Landes. Als Anerkennung der erfolgreichen Entwicklung der neuen Rittal TopTherm PLUS Kühlgeräte im Rittal-Werk Rennerod, Rheinland-Pfalz, empfing Martin Karges, Geschäftsführer Rittal System-Klimatisierung, den renommierten Innovationspreis in der Kategorie Industrie.

Innovationen sichern Zukunftsfähigkeit

... mehr zu:
»Innovationspreis

„Mit der Verleihung des Innovationspreises Rheinland-Pfalz, der nun schon zum 19. Mal vergeben wird, wollen das Land und die Wirtschaftskammern vorbildliche Unternehmen auszeichnen,“ erklärte der Wirtschaftsminister bei der Verleihung des Preises. In einem immer globaler werdenden Wettbewerb mit immer kürzer werdenden Produktzyklen und zunehmenden Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auch in Niedriglohnländern müssten neue Produkte und Erkenntnisse aus der Wissenschaft möglichst rasch auf den Markt kommen. Unternehmen mit einem hohen Anteil an innovativen Produkten sind nach der festen Überzeugung des Ministers erfolgreicher und schaffen neue Arbeitsplätze.

„Mit dem Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2006 sehen wir uns einmal mehr bestätigt, dass wir mit unserer konsequenten Innovationsstrategie auf dem richtigen Weg sind. Die Schaffung permanenter Innovationen ist für uns absolutes Zukunftsszenario, denn nur hiermit können wir unsere Arbeitsplätze sichern,“ so der Rittal-Geschäftsführer Martin Karges.

Nanotechnologie bei Kühlgeräten

Der Sonderpreis Industrie wurde Rittal für die Entwicklung seiner innovativen TopTherm PLUS-Kühlgeräte mit neuartiger Nanobeschichtung der Verflüssigeroberfläche(RiNano-Beschichtung) und integrierter Kondensatverdunstung verliehen. Das Unternehmen hat dabei ganz auf das Thema Zukunftstechnologie gesetzt. So kommen bei der Fertigung neuer Kühlgeräte für die Schaltschrank-Klimatisierung die Vorteile der Nanobeschichtung zum Einsatz. Eine ultradünne, glasartige Nanoversiegelung von Wärmetauscher-Lamellen führt zu deutlich reduzierter Verschmutzung. Selbst unter Extrembedingungen – etwa in Gießereien mit hohen Umgebungstemperaturen und feinem Staub – können die Kühlgeräte mit der schmutzabweisenden RiNano-Beschichtung z.B. bei trockenen Stäuben problemlos eingesetzt werden. Damit verlängern sich Service-Intervalle und Kühlgeräte können länger gleichbleibende Leistung bringen. Das erhöht wesentlich die Anlagensicherheit und spart deutlich Kosten. Auch das neuartige Kondensatmanagement besticht durch eine ebenso einfache wie kompakte und günstige Konzeption. Das in den Kondensatbehälter eingeleitete Kondenswasser wird sofort erhitzt und vollständig verdampft. Dadurch können Anwender deutlich Zeit und Kosten einsparen. Die Geräte werden im rheinland-pfälzischen Rennerod an der Landesgrenze zu Hessen gefertigt. „Das ist einmal mehr ein Beweis, dass eine hochinnovative Technologie ebenso hocheffizient in Deutschland gefertigt werden kann“, so Martin Karges.

Der Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2006 krönt insgesamt eine Reihe bemerkenswerter nationaler und internationaler Preise, die Rittal in 2006 erhalten hat – wie dem „Hessen Champion 2006“ für herausragende Forschungs- und Entwicklungsleistungen, „Together in Hessen 2006“ für die vorbildliche Integration international Beschäftigter sowie „Supplier of the year 2006“, der internationale Lieferantenpreis von Siemens Networks.

Neben Rittal gehören zu den weiteren Preisträgern EWM Hightech Welding, ikfe GmbH, Schäfer-Additivsysteme GmbH, clayton Umwelt-Consult GmbH, Morgan-Rekofa GmbH in Kooperation mit der FH Koblenz-RheinAhrCampus und die Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de
http://www.faszination-zukunft.com
http://www.rimatrix5.de

Weitere Berichte zu: Innovationspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie