Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsch-tschechischer Innovationspreis für PRO INNO-Projekt

11.12.2006
Der deutsch-tschechische Innovationspreis 2006 geht an die Wolfgang Preinfalk GmbH aus dem saarländischen Sulzbach und die Se-Mi Service a.s. aus dem tschechischen Slezska Ostrava für die Entwicklung eines neuen Getriebesystems für Bergbaumaschinen.

Die Innovation wurde durch das Programm "Innovationskompetenz mittelständischer Unternehmen (PRO INNO)" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Vermittelt wurde die Kooperation durch das Prager Kontaktbüro des Netzwerks Internationale Technologiekooperation (intec.net), das die AiF im Auftrag des BMWi betreut. Die tschechische Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Dr. Miroslava Kopicová, überreichte die Auszeichnung, die in diesem Jahr erstmalig vergeben wurde, am 8. Dezember in Prag.

Die beiden Unternehmen haben ein Hochleistungsgetriebe zur Förderung von Steinkohle und anderem Abbaugut entwickelt. Wegen ständig wechselnder Förderbedingungen sind die Getriebe starken Belastungsschwankungen ausgesetzt, die bisher oft zum Ausfall der Anlagen führten. Im neu entwickelten Getriebe wird die Drehzahl über ein Hydraulikmodul geregelt. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Kettenspannung trotz unterschiedlicher Belastungen. Die beiden beteiligten Unternehmen konnten damit einen erheblichen Wettbewerbsvorteil gegenüber den großen Anlagenherstellern der Montanindustrie erzielen. Nach dem erfolgreichen Testlauf des Prototyps und der Entwicklung zur Serienreife konnten sechs Anlagen nach China verkauft werden. Derzeit laufen Verhandlungen für den Verkauf zehn weiterer Anlagen im Jahr 2007. Die Gründung einer gemeinsamen Tochterfirma ist geplant. Gegenwärtig arbeiten beide Partner in einem weiteren PRO INNO II-Projekt zusammen, das bis Sommer 2008 läuft.

Überreicht wurde der Preis im Rahmen der Internationalen Messe für Neuentwicklung und Innovationen, die alljährlich während der "Woche für Forschung, Entwicklung und Innovation in der Tschechischen Republik" stattfindet und vom Verband innovativer Unternehmen der Tschechischen Republik (AIP) organisiert wird. Seit 1993 wird dort alljährlich der Innovationspreis an tschechische Unternehmen vergeben.

... mehr zu:
»BMWi »Innovationspreis »PRO

Die AIP vermittelt Kontakte zur tschechischen Forschungslandschaft und ist ein enger Partner des Kontaktbüros von intec.net in Prag, das in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen feierte. Intec.net ist die zentrale Anlaufstelle für kleine und mittlere Unter-nehmen aus Deutschland, die Partner für die technologische Zusammenarbeit in Mittel- und Osteuropa, China und Indien suchen. Zusätzlich vermittelt sie finanzielle Fördermöglichkeiten einer Kooperation. Über das Prager Kontaktbüro wurde die deutsch-tschechische Unternehmenspartnerschaft für den Preis vorgeschlagen. Das Büro hat auch den Kontakt der beiden Partner auf Anfrage des deutschen Unternehmens im Jahr 2003 vermittelt.

Allein in diesem Jahr nahmen über 240 deutsche Unternehmen an 20 Kooperationsveranstaltungen teil, die durch die Kontaktbüros von intec.net in ihren jeweiligen Län-dern organisiert wurden. Die Büros vermittelten jedem deutschen Unternehmen durchschnittlich sieben potenzielle Partner für die Forschungszusammenarbeit. Weitere Informationen über das Netzwerk Internationale Technologiekooperation finden Interessenten unter www.intec-online.net.

Ansprechpartner: AiF, Dr. Jürgen Kühnlenz, Berlin,
E-Mail: kuehnlenzj@intec-online.net, Tel.: 030 48163-469
Pressearbeit: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" (AiF), Silvia Niediek, E-Mail: presse@aif.de,

Tel.: 0221 37680-55

Silvia Niediek | idw
Weitere Informationen:
http://www.aif.de
http://www.intec-online.net

Weitere Berichte zu: BMWi Innovationspreis PRO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie