Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Karlsruher "bioliq"-Verfahren gewinnt UN-Umweltpreis

08.12.2006
Weltweit ausgeschriebener "BlueSky Award" für das am Forschungszentrum Karlsruhe entwickelte Konzept zur Kraftstofferzeugung aus Biomasse

Das am Forschungszentrum Karlsruhe entwickelte Verfahren "bioliq" hat bei einem Wettbewerb der UN-Organisation UNIDO zum Thema "Neue Technologien zur Nutzung regenerativer Energieträger" den ersten Preis gewonnen. Der damit verbundene "BlueSky Award" wurde kürzlich im chinesischen Shenzhen übergeben.

bioliq ("biomass to liquid") ermöglicht die wirtschaftliche Umwandlung von Biomasse in Kraftstoff. Im Wettbewerb setzte sich das Karlsruher Verfahren gegen mehr als hundert andere innovative Konzepte zur Nutzung erneuerbarer Energien durch, die weltweit eingereicht worden waren.

Mit seinem Konzept "bioliq" zur zweistufigen Kraftstoff-Gewinnung aus biologischen Reststoffen wie Stroh oder Holz mithilfe einer Bioslurry-Vergasung belegte das Forschungszentrum Karlsruhe den ersten Rang beim Wettbewerb "Global Top Investment Scenarios to Apply New Technologies for Renewable Energy Utilization" der UN-Organisation UNIDO. Für den Umweltpreis BlueSky Award gingen weltweit mehr als hundert Bewerbungen ein. Mitte Oktober wurde die Auszeichnung auf der "International China Hightech Fair 2006" in der chinesischen Metropole Shenzhen an Dr. Rainer Körber von der Stabsabteilung Marketing, Patente und Lizenzen des Forschungszentrums Karlsruhe als Vertreter der Karlsruher Großforschungseinrichtung übergeben.

... mehr zu:
»Biomasse »UNIDO

Dr. Nicolaus Dahmen von der bioliq-Projektleitung des Forschungszentrums Karlsruhe: "Über den BlueSky Award freuen wir uns sehr, denn er bedeutet die weltweit wirksame Wahrnehmung und Anerkennung unseres Verfahrenskonzepts durch eine internationale Organisation."

Das bioliq-Verfahren wurde am Institut für Technische Chemie - Bereich Chemisch-Physikalische Verfahren des Forschungszentrums Karlsruhe konzipiert. An der laufenden Weiterentwicklung des Verfahrens, die den Aufbau einer Pilotanlage einschließt, sowie an der wissenschaftlichen Begleitforschung zu bioliq sind vier weitere Institute des Forschungszentrums beteiligt: das Institut für Technische Chemie - Bereich Thermische Abfallbehandlung, das Institut für Kern- und Energietechnik, das Institut für Angewandte Informatik sowie das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse.

Die UNIDO (United Nations Industrial Development Organization, deutsch: Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit dem Ziel, die industrielle Entwicklung in Entwicklungsländern und Reformstaaten nachhaltig zu fördern.

Das Forschungszentrum Karlsruhe ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, die mit ihren 15 Forschungszentren und einem Jahresbudget von rund 2,1 Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands ist. Die insgesamt 24000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helmholtz-Gemeinschaft forschen in den Bereichen Struktur der Materie, Erde und Umwelt, Verkehr und Weltraum, Gesundheit, Energie sowie Schlüsseltechnologien.

Dr. Joachim Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.fzk.de

Weitere Berichte zu: Biomasse UNIDO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie