Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste länderübergreifende Ausschreibung im nachhaltigen Bodenschutz

04.12.2006
Europäisches Netzwerk SNOWMAN fördert grenzüberschreitende Forschungsprojekte

Die Bodenschutzforschung in Europa geht neue Wege. Am 1. Dezember 2006 startet das Netzwerk SNOWMAN eine gemeinsame Ausschreibung von sieben Mitgliedstaaten der Europäischen Union: Deutschland, Frankreich, die Niederlande, Österreich, das Vereinigte Königreich und Schweden sowie die Region Flandern (Belgien).

Das Neue daran: Die Partner teilen sich ihre finanziellen Beiträge für zur Forschung, profitieren jedoch gemeinsam von den Ergebnissen. Das Umweltbundesamt (UBA) vertritt - in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich - die Interessen Deutschlands. Kernthemen sind die Kontamination der Böden und des Grundwassers. Forschungseinrichtungen und andere Organisationen, die sich beteiligen möchten, finden die Ausschreibungsunterlagen im Internet unter www.snowman-era.net. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2007. Die Koordination der Ausschreibung übernimmt ein Sekretariat im UBA. SNOWMAN steht als englische Abkürzung für das Projekt: "Nachhaltiges Management von durch Bodenverschmutzung und -kontamination bedrohten Böden und deren Grundwasser."

Voraussetzung für eine Beteiligung ist: Wenigstens zwei, voneinander unabhängige Organisationen aus mindestens zwei Teilnehmerstaaten von SNOWMAN bilden Arbeitsgemeinschaften. Diese Konsortien sind für das Einreichen geeigneter Forschungsprojekte mit einer Laufzeit bis maximal zwölf Monaten eingeladen. Neben SNOWMAN sind mehr als 70 Projekte am Aufbau eines Europäischen Forschungsraumes (European Research Area, ERA) beteiligt. Staatenübergreifende Forschung wird in Europa bisher aus Förderprogrammen der Europäischen Kommission finanziert. Die ERA-Netzwerke (ERA-NETs) bilden eine Alternative hierzu. Denn um die mitgliedstaatenübergreifende Zusammenarbeit zu stärken, bedarf es zusätzlicher Finanzierungsmöglichkeiten.

... mehr zu:
»Bodenschutz »ERA-NET »Kontamination

"Eine Organisation kann ein Forschungsprojekt alleine finanzieren oder mit anderen zusammen. Letzteres entlastet definitiv den eigenen Haushalt", so der Koordinator von SNOWMAN, Dr. Stefan Vetter, vom Lebensministerium in Österreich.

"Forschung gemeinsam finanzieren" ist das Motto der ERA-NETs. Für die Förderfähigkeit der Projekte haben die Teilnehmerstaaten eine einheitliche Grundlage entwickelt: Um Projekte gemeinsam finanzieren zu können, sind die Bewerbungsunterlagen und die Verträge aufeinander abgestimmt. Das erworbene Wissen wird nicht nur den Beteiligten, sondern allen Europäern zugute kommen, denn die Vermittlung des Wissens und der Erfahrungen sind wesentliche Bestandteile der Projekte. Das Wissensportal EUGRIS (www.eugris.info) - ebenfalls mit Beteiligung des UBA aufgebaut - wird dies unterstützen.

Das ERA-NET SNOWMAN beabsichtigt, die Zahl der Finanzierungspartner zu erweitern. Für die erste Ausschreibung stehen dem Projekt insgesamt 700.000 Euro zur Verfügung.

Im Umweltschutz spielen Böden - neben den Medien Wasser und Luft - eine zentrale Rolle. Als Lebensgrundlage für künftige Generationen kommt dem Schutz des Bodens eine besondere Verantwortung zu. Am 22. September 2006 veröffentlichte die Europäische Kommission ihren Vorschlag für eine "Richtlinie zum Schutz der Böden in Europa". Sie soll den Rahmen der zukünftigen Bodenschutzpolitik der Europäischen Union bilden. Darin werden acht Hauptbedrohungen für den Boden identifiziert. Die Kontamination von Böden ist eine davon.

Nähere Informationen gibt es bei Arnd Wieland, SNOWMAN-Sekretariat im UBA, Tel.: 0340/ 2103 3026, E-mail: arnd.wieland@uba.de

Martin Ittershagen | idw
Weitere Informationen:
http://www.umweltbundesamt.de

Weitere Berichte zu: Bodenschutz ERA-NET Kontamination

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik