Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik 2006

22.11.2006
Preisträger:

Kategorie Print Matthias HOHENSEE, US-Korrespondent der WirtschaftsWoche

Kategorie Elektronische Medien Gitti MÜLLER, freie Fernsehjournalistin, Westdeutscher Rundfunk

Kategorie Online Robert VON HEUSINGER, Finanzmarktkorrespondent DIE ZEIT

Kategorie Nachwuchs Philipp KROHN, Junior Programmmitarbeiter beim Deutschlandfunk

Dr. Stefan von Holtzbrinck, Verleger und Vorsitzender der der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, zeichnete während eines feierlichen Galadiners vor 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Werbung, Politik und Medien die Preisträger des Georg von Holtzbrinck Preis für Wrtschaftspublizistik 206 aus:

Matthias Hohensee, (Jg.1970), US-Korrespondent der WirtschaftsWoche, wird mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik 2006 in der Kategorie Print für seine Artikel über den IT Unternehmer Andreas von Bechtolsheim ("Rasender Gedankenfluss") und das amerikanische Internetunternehmen Google ("Das System Google") ausgezeichnet. Sein sorgfältig und fundiert recherchierter Beitrag über den Unternehmensgründer erklärt dem Leser im besten Wortsinn unternehmerische Motivation und Investition. Mit geschicktem Einsatz von Sprache und Stil gelingt Hohensee ein spannendes Porträt und ein differenzierter Blick auf wirtschaftliche Entwicklungen. Der Beitrag über einen Internet Weltmarktführer erläutert dem Leser das Phänomen unaufhaltsamen Wachstums und macht unter Verwendung von O-Tönen der Gründer und Mitarbeiter Perspektiven und Dimensionen wirtschaftlichen Handelns deutlich. Mit seinen Arbeiten leistet Matthias Hohensee einen herausragenden Beitrag, komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge einer breiten Öffentlichkeit begreifbar zu machen. Der Preis ist mit 5.000,-- Euro dotiert.

Gitti Müller, (Jg. 1959), freie Fernsehjournalistin, wird mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik 2006 in der Kategorie Elektronische Medien für ihre Fernsehbeiträge über den Textilmarkt Altkleidersammlung ("Altkleider machen Leute arm" in der ARD) und Wirtschaftsflüchtlinge aus Ecuador ("Kinder ohne Papiere" im WDR Fernsehen) ausgezeichnet. Der Beitrag über Mechanismen des globalen Gebrauchttextilmarktes ist differenziert recherchiert und sehr anschaulich aufgebaut. Die Autorin gibt mit großer Authentizität Einblicke in wirtschaftliche Dimension und Wirkung. Der Beitrag über in Deutschland illegal lebende Ecuadorianerinnen ist einfühlsam, sachlich und zugleich informativ. Mit gründlicher Recherche, überzeugender Gliederung und starker Bildsprache vermittelt Gitti Müller dem Zuschauer eindringlich und spannend Hintergründe und wirtschaftliche Zusammenhänge. Ihre Arbeiten sind herausragende Beispiele einer lebendigen und verständlichen Vermittlung komplexer Themen aus der Welt der Wirtschaft. Der Preis ist mit 5.000,-- Euro dotiert.

... mehr zu:
»Wirtschaftspublizistik

Robert von Heusinger, (Jg. 1967), Finanzmarktkorrespondent DIE ZEIT, wird mit dem in der Kategorie Online im Jahr 2006 erstmalig verliehenen Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik für die Beiträge "It´s the Credit stupid!" und "Überschätzte Strukturreform - unterschätzter Bau!" auf seinem blog.zeit.de/herdentrieb ausgezeichnet. Mit dem Web-Blog werden neue und spannende Impulse für die wirtschaftspolitische Debatte gegeben. Hierbei nutzen Robert von Heusinger und seine Mitstreiter von Herdentrieb die schnelle und direkte Kommunikation und Interaktion des Blogs. Es mobilisiert interessierte Besucher und Diskutanten, den "Kapitalismus" zu ergründen, sich kritisch mit ihm auseinanderzusetzen und gibt ihnen somit Orientierung in die aktuelle makroökonomische Debatte. Der Preis ist mit 5.000,-- Euro dotiert.

Die Jury verleiht an Philipp Krohn (Jahrgang 1976), Junior Programmitarbeiter beim Deutschlandfunk, den Nachwuchspreis des Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik 2006 für seine Hörfunkbeiträge im Deutschlandradio ausgezeichnet. Mit seinem Beitrag "Von Oberschönweide nach Adlershof" gelingt ihm die sachlich differenzierte und analytische Darstellung Berliner Strukturwandels und Wirtschaftsentwicklung. Die gelungene Verknüpfung unterschiedlicher Positionen und O-Töne sucht keine Schuldigen, sondern Zukunftsperspektiven und Antworten. Seine für Kinder und Jugendliche produzierten Beiträge im KAKADU Wirtschaftslexikon erläutern anschaulich und dramaturgisch strukturiert Begriffe der Finanzwirtschaft, wie z.B. Steuern, Zölle, Zinsen. Mit seiner lebendigen Darstellung und fundierten Recherche bringt Philipp Krohn dem Zuhörer Wirtschaftsthemen beispielhaft unterhaltend und vielschichtig nahe. Der Preis ist mit 2.500,-- Euro dotiert.

Die Jury Dr. Stefan von Holtzbrinck (Vorsitz), Tom Buhrow (ARD-Tagesthemen), Heike Göbel (FAZ), Burkhard Graßmann (T-Online), Rudolf J. Gröger (O2 Germany), Karen Heumann (Jung von Matt), Dr. Uwe Jean Heuser (DIE ZEIT), Gabor Steingart (DER SPIEGEL), Prof. Thomas Straubhaar (Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv) Bernd Ziesemer (Handelsblatt)

Franco Bonistalli | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vf-holtzbrinck.de

Weitere Berichte zu: Wirtschaftspublizistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Stahl ist nicht gleich Stahl: Informatiker und Materialforscher optimieren Werkstoffklassifizierung

19.02.2018 | Materialwissenschaften

Wenn Eiweiße einander die Hand geben

19.02.2018 | Materialwissenschaften

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics