Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wirtschaftsinitiative startet den 3. mitteldeutschen Innovationswettbewerb

10.11.2006
Die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland veranstaltet in diesem Jahr zum dritten Mal den länderübergreifenden Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland (IQ).
Am heutigen Donnerstag findet die Auftaktveranstaltung mit rund 150 Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft sowie Politik/Verwaltung im Mediencampus Villa Ida in Leipzig statt. „Mit Hilfe unseres starken Unternehmensnetzwerks wollen wir die Innovationsfähigkeit besonders von kleinen und mittleren Unternehmen der Region stärken“, so der Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative Klaus Wurpts. In den letzten beiden Jahren hatten jeweils über 180 Teilnehmer an dem Ideenwettbewerb teilgenommen.

Die Auftaktveranstaltung des regionalen Ideenwettbewerbs beginnt mit einem Vortrag des international anerkannten Innovationsexperten Tim Jones. Jones ist Direktor der in London ansässigen Innovaro Ltd., dem weltweit führenden Unternehmen, das regelmäßig Analysen internationaler Innovationsführer in 20 Schlüsselsektoren durchführt. Jones wird seinen aktuellen Bericht (Innovation Leaders Analysis) anlässlich des IQ-Auftaktes in Leipzig vorstellen. In einem internationalen Kontext stehen auch die Vorträge der c-LEcta GmbH aus Leipzig und der boraglas GmbH aus Halle. Die Vorjahresgewinner des IQ Innovationspreises werden über Unternehmensstrategien berichten, die zum Erfolg ihrer prämierten Innovationen führten.

Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ist bundesweit der erste länderübergreifende Ideenwettbewerb, der von der regionalen Wirtschaft getragen wird. Er richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen sowie an Studenten und Wissenschaftler. Der Wettbewerb findet in den strukturbestimmenden Clustern Automotive, Biotechnologie – Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt, Ernährungswirtschaft und Informationstechnologie statt. Bewerbungen sind ausschließlich online möglich: www.iq-mitteldeutschland.de.

Die Gewinner erhalten nicht nur Geldpreise in einer Gesamthöhe von 60.000 Euro, sondern auch eine einjährige Mitgliedschaft im Wirtschaftsnetzwerk der strukturbestimmenden Unternehmen Mitteldeutschlands. Neben erstklassigen Kontakten zu regionalen und nationalen Entscheidern bietet die Wirtschaftsinitiative auch die Option auf Referenzaufträge. Teilnehmer der Städte Halle und Jena haben durch die Einbindung der lokalen IQ-Wettbewerbe in die IQ-Dachmarke doppelte Gewinnchancen.

In der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen sowie Kammern und Städte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschaftsregion Mitteldeutschland.

Klaus Wurpts | Wirtschaftsinitiative
Weitere Informationen:
http://www.iq-mitteldeutschland.de
http://www.mitteldeutschland.com

Weitere Berichte zu: Innovationspreis Innovationswettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie