Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schavan kündigt weitere Förderinitiativen für Ostdeutschland an

09.11.2006
Nächste Runden bei Zentren für Innovationskompetenz und InnoProfile

Anlässlich der Eröffnung der Innovationswoche Ost hat Bundesforschungsministerin Annette Schavan zwölf Initiativen bekannt gegeben, die ab Anfang 2007 in der zweiten Förderrunde des Programms "Zentren für Innovationskompetenz: Exzellenz schaffen - Talente sichern" (ZIK) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden. Es handelt sich um jeweils zwei Forscherteams aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen sowie jeweils drei Forscherteams aus Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Das Programm ist Teil der Innovationsinitiative "Unternehmen Region". Ziel des Programms ist es, leistungsstarke Forschungszentren nachhaltig in Ostdeutschland zu etablieren. Durch internationale Ausrichtung, unternehmerische Strategie und innovative Ansätze zur Nachwuchssicherung sollen anhaltende Impulse in den Neuen Ländern gesetzt werden.

"Um langfristig wirtschaftlich erfolgreiche Cluster zu bilden und im globalen Wettbewerb um Talente und Nachwuchskräfte zu bestehen, brauchen ostdeutsche Regionen international exzellente Forschungszentren", sagte Schavan. Eine erste Förderrunde des Programms "Zentren für Innovationskompetenz" ist bereits angelaufen: Seit 2005 werden an sechs Zentren Nachwuchsgruppen gefördert. "Die Erfolge dieser ersten Förderrunde zeigen, dass der gewählte Ansatz der richtige ist. Das Konzept geht auf", lobte die Ministerin.

Daher wurde in diesem Jahr eine zweite Förderrunde gestartet. Die Wissenschaftsministerien der Neuen Länder waren aufgefordert, Projektvorschläge einzureichen. Insgesamt wurden 26 Initiativen vorgeschlagen, aus denen jetzt zwölf ausgewählt wurden. In einem ersten Fördermodul werden diese zwölf Initiativen für ein Jahr mit jeweils bis zu 250.000 Euro gefördert, um eine Strategie und ein Konzept für den Aufbau eines leistungsstarken Forschungszentrums zu entwickeln.

Ministerin Schavan nahm die Eröffnung der Innovationswoche Ost auch zum Anlass, die dritte Runde des Programms InnoProfile anzukündigen. Bis zum 7. März nächsten Jahres haben ostdeutsche Nachwuchsforschergruppen nun erneut die Chance, sich für die fünfjährige Förderung zu bewerben. InnoProfile zielt auf die enge Zusammenarbeit zwischen Nachwuchsforschungsgruppen und Unternehmen der regionalen Wirtschaft ab. Hieraus entstehen nicht nur akademische Karrieren, sondern auch attraktive Perspektiven in den Unternehmen und für die Unternehmen. Denn das Überleben und die Zukunft von wissensbasierten Unternehmen hängt von einem passfähigen Bildungs- und Forschungsumfeld ab. Gerade in Ostdeutschland ist es wichtig, dass Hochschulen und Forschungseinrichtungen ihre Mitverantwortung für die technologische Leistungsfähigkeit der Unternehmen und die Sicherung des Fachkräftepotenzials in ihrer Region erkennen und ihre Profilbildung daran ausrichten. Für InnoProfile stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung bis zum Jahr 2012 rund 150 Millionen Euro zur Verfügung.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.unternehmen-region.de
http://www.bmbf.de/

Weitere Berichte zu: Förderinitiative Innovationskompetenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung