Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IBM Faculty Award an Fraunhofer ITWM

06.11.2006
IBM Faculty Award für Entwicklung einer neuartigen 3D-Visualisierungssoftware auf dem Cell BE-Prozessor

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM erhält den mit 16.000 Euro dotierten IBM Faculty Award. Ausgezeichnet wird das Competence Center für High Performance Computing (CC HPC) unter der Leitung von Dr. Franz-Josef Pfreundt für die Entwicklung der Visualisierungssoftware PV-4D auf der Cell Broadband Engine (BE), einer neuartigen Prozessorentechnologie, die von Sony, Toshiba und IBM entwickelt wurde. Die Visualisierungssoftware ermöglicht die interaktive Darstellung großer Bilddaten für die verschiedensten wissenschaftlichen Anwendungen wie der Medizin, Materialwirtschaft oder Geologie.

"Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, die vor allem die Entwicklung von PV-4D für Cell, das Verdienst von Dr. Carsten Lojewski, würdigt.", betont Dr. Pfreundt. "Mit dem Preisgeld wollen wir insbesondere Studenten die Möglichkeit geben, mit dieser neuen innovativen Architetur zu arbeiten und wir werden die Parallelisierungsplattform GraPA für Cell verfügbar machen." Dr. Pfreundt sieht insbeondere in der exzellenten und unkomplizierten Zusammenarbeit mit dem IBM Entwicklungszentrum Böblingen ein gutes Fundament für weitere erfolgreiche gemeinsame Projekte.

Die Visualisierungssoftware PV-4D des Fraunhofer-Instituts erlaubt beispielsweise die in Echtzeit erzeugte realitätsnahe 3D-Darstellung eines menschlichen Herzens mithilfe von Volume Rendering. Ärzte haben damit die Möglichkeit, mit einer speziellen Brille das Herz des Patienten dreidimensional zu sehen und das Bild so zu verändern, dass eine schnellere und präzisere Diagnose möglich ist sowie erforderliche Operationen besser geplant werden können. Während der Projektarbeit des CC HPC mit dem deutschen IBM Entwicklungszentrum in Böblingen bei Stuttgart wurde PV-4D auf einem so genannten IBM BladeCenter QS20 Cluster eingesetzt, der mit der Cell Broadband Engine (BE) ausgerüstet ist. Der Cell BE-Mikroprozessor setzt aufgrund seiner herausragenden Rechnerleistung, seiner großen Speicherbandbeite und seines außergewöhnlichen Designs neue Maßstäbe in der Mikroprozessoren-Entwicklung. Die Technologie mit neun Prozessorkernen auf einem Chip ermöglicht bei rechenintensiven Anwendungen eine sehr viel schnellere Verarbeitung der notwendigen Daten. Durch diese deutlich höhere Geschwindigkeit vieler Applikationen eröffnen sich bisher unerreichte Darstellungsmöglichkeiten, wie etwa 3D-Abbildungen in Echtzeit oder interaktives Verhalten von Anwendungen. Der Cell BE Prozessor ist das Ergebnis einer fünfjährigen Kooperation zwischen IBM, Sony und Toshiba und bildet auch das Herzstück der Sony Playstation 3, die in Europa voraussichtlich Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen wird. IBM würdigt mit dem Faculty Award weltweit herausragende Arbeiten, die richtungsweisend für die IT Branche sind. "Die exzellenten Ergebnisse der Zusammenarbeit zwischen dem IBM Entwicklungzentrum in Böblingen und dem Competence Center für High Performance Computing des Fraunhofer ITWM erlauben uns, frühzeitig Erfahrungen in Anwendungen mit Cell Broadband Engine Prozessoren zu sammeln", betont Erwin Jung, Leiter der Wissenschaftsbeziehungen der IBM Deutschland GmbH. "In dieser Kooperation konnte das branchen- und applikationsspezifische Wissen des ITWM hervorragend mit der Expertise unserer deutschen Entwickler im Bereich Systemdesign und Cell BE-Architektur verknüpft werden. Dies zeigt erneut, dass die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus Lehre und Forschung von wichtiger Bdeutung für Innovationen ist", ergänzt Jung.

Fraunhofer ITWM | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.itwm.fhg.de/de/hpc/hpc/

Weitere Berichte zu: Visualisierungssoftware

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Brücke, die sich dehnen kann

20.02.2018 | Architektur Bauwesen

Wenn Elektronen Walzer tanzen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Forscherteam identifiziert eine neue Klasse von Biokatalysatoren im Abbau mariner Kohlenhydrate

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics