Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Axel-Springer-Preis für junge Journalisten - Jetzt bewerben!

31.10.2006
Einsendeschluss ist am 12. Januar 2007

Die Bewerbungen für den Axel-Springer-Preis für junge Journalisten können ab sofort eingereicht werden. Auch in diesem Jahr haben wieder junge und engagierte Journalisten - Redakteure wie Volontäre und freie Mitarbeiter - die Möglichkeit, sich mit ihren Arbeiten in den Kategorien Print, TV, Hörfunk und Internet für die renommierte Auszeichnung zu bewerben. Der Einsendeschluss ist am 12. Januar 2007. Die feierliche Preisverleihung findet am 10. Mai 2007 im Berliner Axel-Springer-Haus statt.

Vier hochkarätige Jurys aus unterschiedlichen Bereichen und Institutionen der aktuellen deutschen Medienlandschaft entscheiden über die Vergabe der Preise. Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass die Beiträge im Jahr 2006 erstmals veröffentlicht wurden, zum Zeitpunkt der Preisverleihung zugänglich sind und die Journalistinnen und Journalisten bei Erscheinen nicht älter als 33 Jahre alt waren.

In der Kategorie Print erhält der jeweils beste Artikel aus den Rubriken "Lokale/Regionale Beiträge", "Überregionale/Nationale Beiträge" (inklusive des deutschsprachigen, europäischen Raumes) und "Beiträge aus Wochen-/Monatspublikationen" (einschließlich Wochenendbeilagen aller Tageszeitungen) einen mit 5000 Euro dotierten ersten Preis. Die besten Arbeiten aus den Kategorien TV, Hörfunk und Internet werden mit je drei Preisen in Höhe von 5000, 4000 und 2500 Euro ausgezeichnet.

... mehr zu:
»Hörfunk »Print

Der Axel-Springer-Preis für junge Journalisten wird 2007 zum 16. Mal vergeben. Er ist die einzige Auszeichnung für journalistischen Nachwuchs, die alle Mediengattungen berücksichtigt. Die Axel Springer AG und die Erben des Journalisten und Verlegers Axel Springer haben den Preis 1991 erstmals gestiftet, um talentierte junge Journalisten zu fördern. Er wird seitdem jährlich im Mai im Gedenken an Axel Springer vergeben, der am 2. Mai 1912 geboren wurde. Zu den bisherigen Preisträgern gehören u. a. Florian Illies, Christian Kracht, Moritz Rinke und Ildikó von Kürthy.

Beiträge können von Einzelpersonen, Verlagen, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Produktionsgesellschaften, Content Providern und vergleichbaren Institutionen vorgelegt werden, wenn der/die Urheber/in des eingereichten Beitrages mit der Teilnahme am Axel-Springer-Preis für junge Journalisten einverstanden ist/sind. Es besteht die Möglichkeit, sich mit je einem Beitrag in mehreren Kategorien beziehungsweise Rubriken zu bewerben. Ehemalige Preisträger dürfen sich jedoch nicht noch einmal in der gleichen Kategorie/Rubrik an der Ausschreibung beteiligen.

Kontakt Bewerbungsunterlagen:

Axel-Springer-Preis für junge Journalisten
Ulrike Bach
Axel-Springer-Straße 65,
10888 Berlin
Tel: + 49 (0) 30 25 91-7 28 00,
Fax: + 49 (0) 30 25 91-7 28 28
aspreis@axelspringer.de (Print, TV, Hörfunk),
aspreis-online@axelspringer.de (Internet)

Edda Fels | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.axelspringer.de
http://www.axelspringer.de/aspreis

Weitere Berichte zu: Hörfunk Print

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik