Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HERMES AWARD 2007: Internationaler Technologiepreis der HANNOVER MESSE

25.10.2006
– einer der höchstdotierten Industriepreise weltweit

Die Deutsche Messe AG schreibt mit dem HERMES AWARD 2007 zum vierten Mal einen internationalen Technologiewettbewerb aus, der herausragendes technologisches Lösungspotenzial und zukunftsweisende Neuentwicklungen in den Mittelpunkt der HANNOVER MESSE als weltweit wichtigstes Technologieereignis stellt. Mit einem Preisgeld von 100 000 Euro ist der HERMES AWARD 2007 einer der höchstdotierten internationalen Industriepreise. Für die teilnehmenden Unternehmen ist er der Impulsgeber für eine einmalige Öffentlichkeitswirkung und der Schlüssel zu neuen Entscheiderkontakten aus relevanten Innovationsbranchen.

Am Wettbewerb teilnehmen können Unternehmen und Institutionen, die ihre Produktinnovationen als Aussteller auf der HANNOVER MESSE 2007 präsentieren. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 12. Februar 2007 eingereicht werden. Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen stehen im Internet unter www.hermesaward.com zur Verfügung.

Die Schirmherrschaft des HERMES AWARD haben die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, sowie der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Christian Wulff, übernommen. Eine unabhängige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, Geschäftsfüh¬rer des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz und Mitglied der Nobelpreis-Akademie, wird den Preisträger ermitteln.

Ausgezeichnet werden Produkte, die erstmalig auf der HANNOVER MESSE 2007 gezeigt werden, bereits industriell erprobt und/oder in der industriellen Anwendung sind und im Hinblick auf ihre technische und ökonomische Umset¬zung als besonders innovativ beurteilt werden. Alle Einreichungen zum HERMES AWARD 2007 werden vom 16. bis 20. April 2007 im Bereich Research & Tech¬nology in Halle 2 auf der HANNOVER MESSE präsentiert.

Die Preisverleihung des HERMES AWARD 2007 erfolgt im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier der HANNOVER MESSE am 15. April 2007 in Hannover.

Gewinner des HERMES AWARD 2006 war die HARTING Mitronics AG, Biel, Schweiz. Für das Tochterunternehmen der HARTING Technologie-Gruppe aus Espelkamp hat sich die Teilnahme mit einem neuartigen RFID-Transponder in jeder Hinsicht ge¬lohnt: „Mit dem Gewinn des Hermes Award 2006 wurde das Thema RFID für die Logistik und Industrie als Chance zur Zukunftssicherung des europäischen Produktionsstandorts in den Vordergrund gerückt. HARTING konnte durch den auszeichnungsbedingten Popularitätsschub zahlreiche Aktivitäten anstoßen. Mehr als 200 neue Kontakte mit Interessenten ergaben sich bereits direkt während der HANNOVER MESSE. HARTING hat sich durch den Hermes Award einen Namen im Bereich RFID gemacht. Die durch den Award gewonnene Publizität hätten wir in dieser Schnelligkeit und diesem Umfang nicht erreichen können“, so Dietmar Harting, persönlich haftender Gesellschafter der HARTING KGaA, Espelkamp.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Brigitte Mahnken-Brandhorst
Tel.: +49-(0)5 11 - 89-3 10 24
E-Mail: Brigitte.Mahnken@messe.de
Über die HANNOVER MESSE
Das weltweit wichtigste Technologieereignis der Industrie findet vom 16. bis 20. April 2007 in Hannover statt. Dabei präsentieren sich folgende Leitmessen: Factory Automation, Motion, Drive & Automation, INTERKAMA+, Industrial Building Automation, Digital Factory, Subcontracting, Energy, Pipeline Technology, FM Solutions, ComVac, SurfaceTechnology mit Powder Coating Europe, MicroTechnology und Research & Technology. Mit der Türkei als Partnerland der HANNOVER MESSE 2007 stellt sich ein starker Partner für die wachsende Weltwirtschaft vor.

Nina Droschin | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise