Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rostocker Elektroniker mit hohem EU Forschungspreis

12.10.2006
Ein aus 5 Wissenschaftlern bestehendes Forschungsteam des Instituts für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik der Universität Rostock wurde in Paris mit einem hohen Forschungspreis der Europäischen Union ausgezeichnet.

Die Ingenieure und Informatiker um Projektleiter Dr. Frank Golatowski und Prof. Dirk Timmermann hatten im europäischen Forschungsprojekt SIRENA zusammen mit Wissenschaftlern aus Deutschland und europäischen Partnern neue Methoden untersucht, um komplexe Steuerungen zu realisieren, z.B. in der Automation, Automobilbau, Telekommunikation, aber auch in Produkten der Heimelektronik.

Dafür erhielten sie jetzt gegen große Konkurrenz den "ITEA - Achievement Award 2006". Damit wird das SIRENA-Projekt als europäisches Schlüsselprojekt gewürdigt, das große Bereiche eingebetteter und verteilter Systeme beeinflusst.

Dr. Golatowski ist stolz: "Als wir vor 4 Jahren unseren Projektantrag mit unseren Partnern bei der EU eingereicht haben, waren wir von unseren innovativen Ideen überzeugt, die Chancen auf Annahme des Projekts lagen bei fast 1000 abgegebenen Anträgen jedoch eher bei Null. Erfreulicherweise wurde SIRENA jedoch als eines von insgesamt 86 Projekten als förderungswürdig erkannt und anschließend vom Bundesforschungsministerium über zwei Jahre finanziert.

... mehr zu:
»Forschungspreis »ITEA

Die Ergebnisse wurden jetzt in Paris in großem Rahmen präsentiert und wir wurden als bestes Projekt ausgezeichnet. Danke an das ganze Team: Andreas Bobek, Hendrik Bohn, Steffen Prüter und Elmar Zeeb. Sie haben unglaublich hart und gut gearbeitet und entscheidenden Anteil an diesem sehr großen Erfolg.

ITEA gehört zur EU-Initiative EUREKA und ist die führende Europäische Forschungsinitiative für software-intensive Systeme. ITEA wurde gegründet, um die Europäische Industrie durch die Etablierung der Führungsrolle im Bereich eingebetteter und verteilter Systeme zu stärken. Mit dem ITEA Achievement Award werden exzellente Ergebnisse europäischer Zusammenarbeit gewürdigt, die signifikanten Einfluss auf die Technikentwicklung in Europa haben.

Kontakt:
Prof. Dr. Dirk Timmermann / Dr. Frank Golatowski
Tel.: 0381 498 7250 / 7274
dirk.timmermann@uni-rostock.de / frank.golatowski@uni-rostock.de

Dr. Wolgang Peters | idw

Weitere Berichte zu: Forschungspreis ITEA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

nachricht Förderung Technologietransfer im technologischen Ressourcenschutz mit über 500.000 Euro
20.04.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt

24.04.2017 | Maschinenbau

Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche

24.04.2017 | Biowissenschaften Chemie