Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rostocker Elektroniker mit hohem EU Forschungspreis

12.10.2006
Ein aus 5 Wissenschaftlern bestehendes Forschungsteam des Instituts für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik der Universität Rostock wurde in Paris mit einem hohen Forschungspreis der Europäischen Union ausgezeichnet.

Die Ingenieure und Informatiker um Projektleiter Dr. Frank Golatowski und Prof. Dirk Timmermann hatten im europäischen Forschungsprojekt SIRENA zusammen mit Wissenschaftlern aus Deutschland und europäischen Partnern neue Methoden untersucht, um komplexe Steuerungen zu realisieren, z.B. in der Automation, Automobilbau, Telekommunikation, aber auch in Produkten der Heimelektronik.

Dafür erhielten sie jetzt gegen große Konkurrenz den "ITEA - Achievement Award 2006". Damit wird das SIRENA-Projekt als europäisches Schlüsselprojekt gewürdigt, das große Bereiche eingebetteter und verteilter Systeme beeinflusst.

Dr. Golatowski ist stolz: "Als wir vor 4 Jahren unseren Projektantrag mit unseren Partnern bei der EU eingereicht haben, waren wir von unseren innovativen Ideen überzeugt, die Chancen auf Annahme des Projekts lagen bei fast 1000 abgegebenen Anträgen jedoch eher bei Null. Erfreulicherweise wurde SIRENA jedoch als eines von insgesamt 86 Projekten als förderungswürdig erkannt und anschließend vom Bundesforschungsministerium über zwei Jahre finanziert.

... mehr zu:
»Forschungspreis »ITEA

Die Ergebnisse wurden jetzt in Paris in großem Rahmen präsentiert und wir wurden als bestes Projekt ausgezeichnet. Danke an das ganze Team: Andreas Bobek, Hendrik Bohn, Steffen Prüter und Elmar Zeeb. Sie haben unglaublich hart und gut gearbeitet und entscheidenden Anteil an diesem sehr großen Erfolg.

ITEA gehört zur EU-Initiative EUREKA und ist die führende Europäische Forschungsinitiative für software-intensive Systeme. ITEA wurde gegründet, um die Europäische Industrie durch die Etablierung der Führungsrolle im Bereich eingebetteter und verteilter Systeme zu stärken. Mit dem ITEA Achievement Award werden exzellente Ergebnisse europäischer Zusammenarbeit gewürdigt, die signifikanten Einfluss auf die Technikentwicklung in Europa haben.

Kontakt:
Prof. Dr. Dirk Timmermann / Dr. Frank Golatowski
Tel.: 0381 498 7250 / 7274
dirk.timmermann@uni-rostock.de / frank.golatowski@uni-rostock.de

Dr. Wolgang Peters | idw

Weitere Berichte zu: Forschungspreis ITEA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Biocompatible 3-D tracking system has potential to improve robot-assisted surgery

17.02.2017 | Medical Engineering

Real-time MRI analysis powered by supercomputers

17.02.2017 | Medical Engineering

Antibiotic effective against drug-resistant bacteria in pediatric skin infections

17.02.2017 | Health and Medicine