Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CNN internationaler Medienpartner beim europaweiten Wettbewerb "Best Of European Business 2006/2007"

28.09.2006
  • CNN und Roland Berger Strategy Consultants verleihen Best of European Business Awards
  • Der Wettbewerb findet in zehn europäischen Ländern statt
  • Bei der Abschlussgala in Brüssel werden im März 2007 die Gesamtgewinner ausgezeichnet

Der weltweit führende Nachrichtensender CNN ist offizieller Medienpartner des europaweiten Wettbewerbs "Best of European Business" (BEB). Die Veranstaltung wurde von Roland Berger Strategy Consultants, der einzigen weltweit führenden Strategieberatung europäischen Ursprungs, vor einem Jahr ins Leben gerufen. "Best of European Business" zeichnet die erfolgreichsten Unternehmen in den zehn großen Volkswirtschaften Europas aus (Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Polen, Portugal, Schweiz und Spanien).

Die Gesamtgewinner dieser zweiten Staffel des Wettbewerbs werden im März kommenden Jahres auf dem "European Business Summit" in Brüssel gekürt. Dort treffen am 15./16. März 2007 rund 2.500 Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft zusammen, um den 50. Jahrestag der Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft zu feiern.

Bei den Länderwettbewerben werden die Unternehmen in drei Kategorien ausgezeichnet: "Growth", also Unternehmen mit einer besonders wirksamen Wachstumsstrategie; "Europeanness", Unternehmen, die wirtschaftliche Chancen in Europa am besten genutzt haben, und "Cross Border Mergers & Acquisitions", Unternehmen, die sich durch grenzübergreifende, strategische Übernahmen und Fusionen besonders profiliert haben. Die jeweiligen nationalen Sieger werden von einer unabhängigen, hochkarätig besetzten Jury in den einzelnen Ländern gekürt. Die nationalen Ausscheidungen haben im August mit der Schweiz begonnen und laufen bis Januar 2007. Die Jurys setzen sich aus renommierten Wirtschaftsführern, Wissenschaftlern und Experten im Bereich Business und Management sowie den Vertretern der nationalen Medienpartner zusammen. Die Teilnehmer bewerben sich nicht selbstständig, sondern werden für den Wettbewerb im Rahmen einer Vorauswahl aufgrund öffentlich zugänglicher Kriterien nominiert.

... mehr zu:
»CNN

Torsten Oltmanns, Global Marketing Manager von Roland Berger Strategy Consultants, sagt: "Wir freuen uns, mit einem weltweit derart bedeutenden und angesehenen Partner wie CNN zusammenzuarbeiten. Die zuverlässige Wirtschaftsberichterstattung macht CNN zu einem ausgezeichneten Partner des wichtigsten europäischen Wirtschaftspreises."

Mark Haviland, CNN Director of Marketing Europe, Middle East, Africa, ergänzt: "Das Programm von CNN International setzt auf zuverlässige Wirtschaftsberichterstattung. Die Kooperation ermöglicht es uns, unsere Kompetenz einem europäischen Wirtschaftspublikum zu präsentieren."

CNN ist exklusiver Sponsor der europaweiten Preisverleihung. Für die nationalen Wettbewerbe in den zehn Teilnehmerländern gibt es zudem regionale Medienpartner. In Deutschland unterstützen die Financial Times Deutschland und das Manager Magazin die Initiative.

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 32 Büros in 23 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 1.700 Mitarbeiter haben im Jahr 2005 einen Honorarumsatz von rund 550 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von mehr als 130 Partnern.

Das Medienunternehmen Turner Broadcasting System Deutschland GmbH unterhält in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz derzeit die Nachrichtenmarke CNN International sowie die Unterhaltungssender Cartoon Network, Boomerang und Turner Classic Movies. Als die Fernseh-Sparte der Time Warner Gruppe ist Turner einer der weltweit bedeutendsten Produzenten von Nachrichten- und Unterhaltungsprogrammen und einer der führenden Anbieter von Programminhalten für TV, Internet und mobile Plattformen.

CNN ist der international führende 24-Stunden Nachrichtensender und eine der weltweit respektiertesten und vertrauenswürdigsten Quellen für Nachrichten und Informationen. CNN International, der internationale Arm von CNN Worldwide, verbreitet außerhalb der USA Nachrichten über acht verschiedene Dienste in sechs Sprachen. Von der Europazentrale in London aus wird CNN International in dem Sendegebiet Europa, Naher Osten und Afrika verbreitet und erreicht allein in Europa rund um die Uhr bis zu 100 Millionen Fernseh-Haushalte, in Deutschland rund 34 Millionen. Weltweit hat CNN durch 24 TV-, Internet-, Radio und mobile Dienste eine Reichweite von über einer Milliarde Haushalte. Neben dem CNN Headquarter in Atlanta, USA, ist London mit über 50 Programmstunden pro Woche das größte Produktionszentrum des internationalen Nachrichtennetzwerks. Weitere Produktionszentren sind Hongkong und Mexiko City.

manager magazin ist das führende monatliche deutsche Wirtschaftsmagazin. Mit einer verkauften Auflage von 129.000 Exemplaren und rund 550.000 Lesern je Ausgabe erreicht manager magazin mehr Führungskräfte und Entscheider als jedes andere Wirtschaftsmagazin.

Die Financial Times Deutschland berichtet als Wirtschafts- und Finanzzeitung börsentäglich über Unternehmen, Wirtschaft, Politik und Finanzen. Die Zeitung wurde im Jahr 1999 als Joint Venture des Verlagshauses Gruner + Jahr AG & Co sowie der britischen Financial Times Gruppe gegründet. Die Zeitung erschien erstmals am 21. Februar 2000 und hat sich heute erfolgreich am Markt etabliert. Die FTD verkaufte im zweiten Quartal 2006 börsentäglich 102.000 Exemplare. Laut Media-Analyse MA 2006 erreicht die FTD 319.000 Leser.

Susanne Horstmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.best-of-european-business.com
http://www.rolandberger.com

Weitere Berichte zu: CNN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Wirtschaftspreis für Forschung in Gesundheitsökonomik
21.08.2017 | Joachim Herz Stiftung

nachricht Sechs innovative Projekte sind im Rennen um den begehrten European Health Award 2017
17.08.2017 | European Health Forum Gastein

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Im Neptun regnet es Diamanten: Forscherteam enthüllt Innenleben kosmischer Eisgiganten

21.08.2017 | Physik Astronomie

Ein Holodeck für Fliegen, Fische und Mäuse

21.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Institut für Lufttransportsysteme der TUHH nimmt neuen Cockpitsimulator in Betrieb

21.08.2017 | Verkehr Logistik