Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CNN internationaler Medienpartner beim europaweiten Wettbewerb "Best Of European Business 2006/2007"

28.09.2006
  • CNN und Roland Berger Strategy Consultants verleihen Best of European Business Awards
  • Der Wettbewerb findet in zehn europäischen Ländern statt
  • Bei der Abschlussgala in Brüssel werden im März 2007 die Gesamtgewinner ausgezeichnet

Der weltweit führende Nachrichtensender CNN ist offizieller Medienpartner des europaweiten Wettbewerbs "Best of European Business" (BEB). Die Veranstaltung wurde von Roland Berger Strategy Consultants, der einzigen weltweit führenden Strategieberatung europäischen Ursprungs, vor einem Jahr ins Leben gerufen. "Best of European Business" zeichnet die erfolgreichsten Unternehmen in den zehn großen Volkswirtschaften Europas aus (Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Polen, Portugal, Schweiz und Spanien).

Die Gesamtgewinner dieser zweiten Staffel des Wettbewerbs werden im März kommenden Jahres auf dem "European Business Summit" in Brüssel gekürt. Dort treffen am 15./16. März 2007 rund 2.500 Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft zusammen, um den 50. Jahrestag der Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft zu feiern.

Bei den Länderwettbewerben werden die Unternehmen in drei Kategorien ausgezeichnet: "Growth", also Unternehmen mit einer besonders wirksamen Wachstumsstrategie; "Europeanness", Unternehmen, die wirtschaftliche Chancen in Europa am besten genutzt haben, und "Cross Border Mergers & Acquisitions", Unternehmen, die sich durch grenzübergreifende, strategische Übernahmen und Fusionen besonders profiliert haben. Die jeweiligen nationalen Sieger werden von einer unabhängigen, hochkarätig besetzten Jury in den einzelnen Ländern gekürt. Die nationalen Ausscheidungen haben im August mit der Schweiz begonnen und laufen bis Januar 2007. Die Jurys setzen sich aus renommierten Wirtschaftsführern, Wissenschaftlern und Experten im Bereich Business und Management sowie den Vertretern der nationalen Medienpartner zusammen. Die Teilnehmer bewerben sich nicht selbstständig, sondern werden für den Wettbewerb im Rahmen einer Vorauswahl aufgrund öffentlich zugänglicher Kriterien nominiert.

... mehr zu:
»CNN

Torsten Oltmanns, Global Marketing Manager von Roland Berger Strategy Consultants, sagt: "Wir freuen uns, mit einem weltweit derart bedeutenden und angesehenen Partner wie CNN zusammenzuarbeiten. Die zuverlässige Wirtschaftsberichterstattung macht CNN zu einem ausgezeichneten Partner des wichtigsten europäischen Wirtschaftspreises."

Mark Haviland, CNN Director of Marketing Europe, Middle East, Africa, ergänzt: "Das Programm von CNN International setzt auf zuverlässige Wirtschaftsberichterstattung. Die Kooperation ermöglicht es uns, unsere Kompetenz einem europäischen Wirtschaftspublikum zu präsentieren."

CNN ist exklusiver Sponsor der europaweiten Preisverleihung. Für die nationalen Wettbewerbe in den zehn Teilnehmerländern gibt es zudem regionale Medienpartner. In Deutschland unterstützen die Financial Times Deutschland und das Manager Magazin die Initiative.

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 32 Büros in 23 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 1.700 Mitarbeiter haben im Jahr 2005 einen Honorarumsatz von rund 550 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von mehr als 130 Partnern.

Das Medienunternehmen Turner Broadcasting System Deutschland GmbH unterhält in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz derzeit die Nachrichtenmarke CNN International sowie die Unterhaltungssender Cartoon Network, Boomerang und Turner Classic Movies. Als die Fernseh-Sparte der Time Warner Gruppe ist Turner einer der weltweit bedeutendsten Produzenten von Nachrichten- und Unterhaltungsprogrammen und einer der führenden Anbieter von Programminhalten für TV, Internet und mobile Plattformen.

CNN ist der international führende 24-Stunden Nachrichtensender und eine der weltweit respektiertesten und vertrauenswürdigsten Quellen für Nachrichten und Informationen. CNN International, der internationale Arm von CNN Worldwide, verbreitet außerhalb der USA Nachrichten über acht verschiedene Dienste in sechs Sprachen. Von der Europazentrale in London aus wird CNN International in dem Sendegebiet Europa, Naher Osten und Afrika verbreitet und erreicht allein in Europa rund um die Uhr bis zu 100 Millionen Fernseh-Haushalte, in Deutschland rund 34 Millionen. Weltweit hat CNN durch 24 TV-, Internet-, Radio und mobile Dienste eine Reichweite von über einer Milliarde Haushalte. Neben dem CNN Headquarter in Atlanta, USA, ist London mit über 50 Programmstunden pro Woche das größte Produktionszentrum des internationalen Nachrichtennetzwerks. Weitere Produktionszentren sind Hongkong und Mexiko City.

manager magazin ist das führende monatliche deutsche Wirtschaftsmagazin. Mit einer verkauften Auflage von 129.000 Exemplaren und rund 550.000 Lesern je Ausgabe erreicht manager magazin mehr Führungskräfte und Entscheider als jedes andere Wirtschaftsmagazin.

Die Financial Times Deutschland berichtet als Wirtschafts- und Finanzzeitung börsentäglich über Unternehmen, Wirtschaft, Politik und Finanzen. Die Zeitung wurde im Jahr 1999 als Joint Venture des Verlagshauses Gruner + Jahr AG & Co sowie der britischen Financial Times Gruppe gegründet. Die Zeitung erschien erstmals am 21. Februar 2000 und hat sich heute erfolgreich am Markt etabliert. Die FTD verkaufte im zweiten Quartal 2006 börsentäglich 102.000 Exemplare. Laut Media-Analyse MA 2006 erreicht die FTD 319.000 Leser.

Susanne Horstmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.best-of-european-business.com
http://www.rolandberger.com

Weitere Berichte zu: CNN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften