Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bekanntgabe der engeren Auswahl der Teilnehmer an dem Alcan-Preis für Nachhaltigkeit 2006 im Wert von 1 Million USD

28.09.2006
Alcan und das Prince of Wales International Business Leaders Forum (IBLF) gaben heute die engere Auswahl der Teilnehmer an dem Alcan Prize for Sustainability 2006 im Wert von 1 Million USD bekannt. Aus nahezu 200 Teilnehmern aus 55 Ländern wurden 10 Organisationen ausgewählt, die nun abschliessend von einem internationalen Entscheidungsgremium angesehener Nachhaltigkeitsexperten bewertet werden.

"Im Namen von Alcan gratuliere ich den diesjährigen zehn Finalisten. Seit Gründung des Alcan-Preises im Jahr 2004 haben die 32 Organisationen, die es in die engere Auswahl geschafft haben, durch ihr Engagement und ihren gemeinschaftlichen Beitrag zur Problemlösung Alcan darin bestätigt, dass bereichsübergreifendes Engagement das effektivste Mittel zur Erzielung internationaler nachhaltiger Entwicklung ist", sagte Daniel Gagnier, Senior Vice President, Corporate and External Affairs, Alcan Inc.

Alcan schuf den Alcan Prize for Sustainability zur Anerkennung ausserordentlicher Bemühungen von gemeinnützigen, nicht-staatlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen zur Erreichung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Zur Wahrung der Glaubwürdigkeit und Objektivität beauftragte Alcan das IBLF mit der Durchführung des Alcan-Preis- Verfahrens.

Zur Bestimmung der engeren Auswahlliste 2006 koordinierte das IBLF Bewertungsgremien in Brasilien, Bulgarien, Kanada, Pakistan und Grossbritannien. Das Bewertungsverfahren, an dem nahezu 90 Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Regierung, Bildung und der NGO-Community teilnahmen, wurde von dem Entscheidungsgremium genehmigt, das ebenfalls die engere Auswahlliste prüfte und genehmigte. Bei der Bewertung und Auswahl der Teilnehmer an dem Alcan-Preis ist Alcan nicht stimmberechtigt.

... mehr zu:
»IBLF

"Nach einer strengen ersten Bewertungsrunde gratuliert das IBLF den 10 Organisationen in der diesjährigen engeren Auswahl", so Adrian Hodges, Managing Director von IBLF. "Der Alcan-Preis steht für innovative Praktiken zur Nachhaltigkeit und für Engagement, das soziale, wirtschaftliche und ökologische Auswirkungen mit sich bringt. Diese engere Auswahlliste zeigt, dass innerhalb der NGO-Community ein grosses und wachsendes Engagement zur Nachhaltigkeit besteht."

David Runnalls, Chief Executive Officer, International Institute for Sustainable Development (IISD) und Vorsitzender des Entscheidungsgremiums fügte hinzu: "Das Gremium gratuliert den Organisationen in der engeren Auswahl 2006. Diese Organisationen durchliefen eine äusserst sorgfältige Bewertung, und wir freuen uns, dass die regionale Vielfältigkeit der Teilnehmer in der engeren Auswahl den internationalen Charakter des Alcan- Preises wiederspiegelt. Wir gratulieren ihnen für ihren bisherigen Erfolg."

Die Organisationen in der engeren Auswahl sind:

- CIIFAD/Cornell University, USA
- Mennonite Economic Development Associates (MEDA), Kanada
- Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW), Deutschland
- Naandi Foundation, Indien
- Fundación del Empresariado, Chihuahuense, Mexiko
- Sustainable Energy Africa, Südafrika
- International Development Enterprises (IDE), Indien
- The Barefoot College, Indien
- Instituto Terra, Brasilien
- The Energy and Resources Institute, Indien
In den folgenden Monaten führt das Entscheidungsgremium eine sorgfältige Überprüfung der engeren Auswahlliste durch und gibt den Gewinner des Alcan- Preises sowie bis zu vier Empfänger von Alcan-Stipendien bekannt. Diese Stipendien in Höhe von 15.000 USD ermöglichen einem führenden Vertreter der jeweils ausgewählten Organisation, einen Abschluss in Cross Sector Partnership in einem weiterführenden Studium an der University of Cambride zu erlangen. Der Gewinner des Alcan-Preises und die Empfänger des Alcan- Stipendiums werden nach Abschluss des letzten Bewertungsverfahrens bekannt gegeben.

Alcan Inc. (NYSE: AL, TSX: AL) ist ein global führendes Materialunternehmen, das weltweit qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen anbietet. Mit erstklassigen Technologien und Anlagen in den Bereichen Bauxitminen, Aluminiumverarbeitung, Primärmetallschmelze, Stromerzeugung, Aluminiumherstellung, technische Lösungen sowie flexible und spezielle Verpackungen ist Alcan heute optimal gerüstet, den Ansprüchen seiner Kunden mehr als gerecht zu werden. Alcan beschäftigt 65.000 Mitarbeiter in 61 Ländern und Regionen und verzeichnete im Jahr 2005 Einnahmen in Höhe von 20,3 Millarden USD. Das Unternehmen ist seit 2003 fortlaufend in dem Dow Jones Sustainability World Index aufgenommen.

Anik Michaud | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.alcan.com
http://www.alcanprizeforsustainability.com

Weitere Berichte zu: IBLF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Gitterdynamiken in ionischen Leitern
18.10.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren
16.10.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

ASEAN Member States discuss the future role of renewable energy

17.10.2017 | Event News

World Health Summit 2017: International experts set the course for the future of Global Health

10.10.2017 | Event News

Climate Engineering Conference 2017 Opens in Berlin

10.10.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie