Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausgezeichnete "Brückenbauer": Umwelt und Völkerverständigung Sieger

22.09.2006
Ungarischer Staatspräsident Sólyom ehrte heute in Budapest Gewinner des DBU-Jugend-Projektes "Umwelt baut Brücken"

Sie haben sich besucht, Umweltprojekte recherchiert, Beiträge für 20 Tageszeitungen geschrieben - und um die besten Artikel gewetteifert. Nun stehen sie fest: die Gewinner-Klassen der ersten Phase von "Umwelt baut Brücken - Jugendliche im europäischen Dialog".

Heute wurden sie in Budapest prämiert vom ungarischen Staatspräsidenten Professor Dr. László Sólyom und Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Gewonnen haben jeweils eine Klasse aus Ungarn, Polen, Slowenien, Tschechien und der Slowakei sowie drei aus Deutschland.

"Es sind viele hervorragende Artikel darunter, die den Lesern manches sonst eher schwer zu vermittelnde Umweltthema anschaulich und lebendig näher bringen", bilanziert Brickwedde. Die DBU fördert das Projekt mit 2,2 Millionen Euro. Die Preisverleihung heute war Abschluss des ersten und gleichzeitig Startschuss des zweiten Projektabschnitts.

Unter der Schirmherrschaft des ungarischen, des ehemaligen polnischen, des slowakischen, des slowenischen und des deutschen Staatsoberhaupts waren 1.400 Schülerinnen und Schüler von 68 weiterführende Schulen aus sechs Ländern als journalistische "Brückenbauer" tätig. Eine achtköpfige Jury - darunter Presseattachés der Botschaften der beteiligten Länder - kürte die Preisträger-Klassen: Sie stammen aus Baja/Ungarn (Ungarndeutsches Bildungszentrum), Danzig/Polen (II Liceum Ogólnoksztalcace), Ljubljana/Slowenien (Gimnazija Bezigrad), Prievidza/Slowakei (Gymnázium V.B. Nedozerského), Havírov/Tschechien (Gymnázium Studentská) und aus den deutschen Städten Unterschleißheim (Carl-Orff-Gymnasium), Dresden (St. Benno-Gymnasium) und Arnstadt (Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium).

Brickwedde: "Die Bandbreite der ausgezeichneten Artikel ist beeindruckend - und ein Preisgeld wert. Sie reicht von Naturschutzthemen bis zu hochkomplexen technischen Themen". Ebenso beeindruckend sei der Verbreitungsgrad der Beiträge in 20 Partnerzeitungen mit einer Gesamtauflage von rund 2,8 Millionen Exemplaren, freut sich DBU-Referentin Ulrike Peters. Brickwedde: "Breite Teile der Bevölkerung in den beteiligten Ländern werden so für Umweltthemen sensibilisiert. Vor dem Hintergrund der Anpassung der neuen Mitgliedsländern der Europäischen Union an deren Umweltrichtlinien und -standards ist auch das ein wichtiger Aspekt unseres Projekts." Eine Einschätzung, die der ungarische Präsident Sólyom teilt: "Das Projekt trägt ohne Zweifel dazu bei, das Verständnis für Fragen des Umweltschutzes zu stärken."

Vorbeugender Umwelt- und Klimaschutz, Naturschutz, Abwasserbehandlung und Abfallwirtschaft, das seien Schwerpunktthemen der umweltbezogenen Seite des Projekts. "Uns geht es aber auch um das persönliche Kennenlernen unserer östlichen EU-Nachbarn", weist Brickwedde auf die völkerverbindende Seite hin. Immerhin habe es seit der Eröffnung am 15. Dezember 2005 in Berlin durch Bundespräsident Horst Köhler über 60 Begegnungen zwischen den beteiligten Projektklassen gegeben. Und es hätten sich bereits 32 Schülergruppen mit rund 700 Teilnehmern im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal in Ostritz (Sachsen) kennen gelernt und ausgetauscht. "Das ist ein bemerkenswertes Ergebnis der ersten Projektabschnitts, das ohne das Engagement der Projektlehrer und Schüler nicht hätte zustande kommen können", hebt Brickwedde hervor. In Zeiten einer festzustellenden Naturentfremdung zeige es, dass besonders grenzüberschreitende Ansprache-Wege sehr erfolgreich seien, Jugendliche für Natur- und Umweltschutzthemen zu begeistern.

Die Preisübergabe heute in Budapest war zugleich Auftakt der zweiten Projektetappe des DBU-Förderprojekts in Kooperation mit dem Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (Aachen) und dem Zentrum für Umweltkommunikation der DBU: Im Laufe von insgesamt mehr als drei Jahren werden sich über 5.000 Jugendliche als "richtige" Journalisten versuchen. Alle Informationen und pädagogisches Begleitmaterial finden sich auf der mehrsprachigen Internet- und Kommunikationsplattform www.umwelt-baut-bruecken.de.

Franz-Georg Elpers | DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de
http://www.umwelt-baut-bruecken.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie