Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Top-Firmen suchen den "CEO of the Future"

20.09.2006
Startschuss für neues Internet-Planspiel: Studenten und Berufseinsteiger managen virtuellen Mobilfunkkonzern

Start frei für den "CEO of the Future": Mit dieser gemeinsamen Initiative wollen führende europäische Unternehmen die internationale Talentförderung verstärken. Ab sofort können sich Studierende und Berufseinsteiger mit ersten Erfahrungen als Führungskräfte für das Internet-Planspiel bewerben, das Qualitäten künftiger Top-Manager testet.

Engagierte Akademiker und junge Manager können für mehrere Wochen spielerisch die Geschäftsführung des virtuellen Mobilfunkkonzerns Savvy-Phones-Inc. übernehmen. In dieser Funktion organisieren sie als CEOs die Markteinführung eines neuen Mobiltelefons, managen Produktion sowie Online-Vertrieb und bereiten schließlich den Marktaustritt nach zehn Jahren vor. Die besten Teilnehmer des Wettbewerbs erhalten Preisgelder von bis zu 15.000 Euro für karrierefördernde Maßnahmen und individuelle Coachings.

Der "CEO of the Future" ist eine Initiative von Allianz, Bayer, Credit Suisse, McKinsey & Company, SAP, Siemens und Vodafone sowie den Medienpartnern "manager magazin", "n-tv" und "Spiegel-Online". Gemeinsam soll das Planspiel zum renommiertesten Wettbewerb für Nachwuchsmanager in Europa ausgebaut werden, so die Gremiumsmitglieder zum Ziel des Projekts.

... mehr zu:
»Berufseinsteiger

Bis zum 15.11.2006 können sich ausschließlich Studenten und Young Professionals im Alter von 22 bis 32 Jahren über die Website www.future-ceo.de bewerben. Die erfolgreichsten Teilnehmer werden später zu regionalen Workshops eingeladen, um dort ihre Führungsfähigkeiten weiter unter Beweis zu stellen. Die besten Kandidaten qualifizieren sich schließlich für die Endausscheidung.

In einer zweiten Runde vom 20.11. bis zum 29.12.2006 wird der "CEO of the Future" für alle Interessierten ohne Altersbeschränkung freigeschaltet. Aus dieser so genannten Wildcard-Runde kommen weitere Kandidaten ins Finale.

Die 25 Besten werden Anfang Januar 2007 in Teams aufgeteilt. Sie erhalten die Aufgabe, einen Business Case auszuarbeiten. Während des Finales am 24. Februar 2007 in der McKinsey Alpine University in Kitzbühel präsentieren die Teams ihre Geschäftspläne einer prominenten elfköpfigen Jury. Ihr gehören die Chefs der an dem Planspiel beteiligten Kooperationspartner an.

"CEO of the Future" wird, wer sein Managementtalent über alle Spielphasen hinweg bewiesen hat. Ihr oder ihm winkt ein persönliches Coaching von mehreren Vertretern der Jury. Außerdem erhalten die drei besten Teilnehmer ein Karrierebudget in Höhe von 15.000, 10.000 bzw. 5.000 Euro für Trainings und Managementschulungen ihrer Wahl.

Der Wettbewerb "CEO of the Future" wurde erstmals im Jahr 2000 veranstaltet und findet nun zum vierten Mal statt. Zuletzt schlüpften 2004 rund 20.000 Studenten und Berufsanfänger aus 74 Ländern in die Rolle des virtuellen Firmenchefs eines Pharmakonzerns und entwickelten via CD-ROM Managementstrategien. In diesem Jahr bietet der "CEO of the Future" erstmals die Möglichkeit, dass Teilnehmer interaktiv und global über das Internet gegeneinander antreten und ihr Managementtalent unter Beweis stellen können.

Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb finden Sie auf der Internetseite www.future-ceo.de.

Josef Arweck | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.future-ceo.de
http://www.McKinsey.com

Weitere Berichte zu: Berufseinsteiger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie