Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für die dritte Runde des Multimedia-Gründerwettbewerbs

15.09.2006
Dritte Runde des "Gründerwettbewerb - Mit Multimedia erfolgreich starten" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie / Sonderpreis "Mobile Anwendungen"

Die dritte und für 2006 letzte Runde des "Gründerwettbewerb - Mit Multimedia erfolgreich starten" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ist gestartet und bietet Multimediagründern wieder die Möglichkeit, bis zu 25.000 Euro Startkapital für innovative Gründungs- und Geschäftsideen aus dem Multimediabereich zu gewinnen.

Noch bis Ende des Jahres können Teilnehmer Ideenskizzen rund um das Geschäfts- und Technologiefeld Multimedia einreichen. Gute Chancen haben zum einen Gründungskonzepte, die auf den Einsatz von Multimediatechnologien im industriellen Bereich zur Verbesserung bestehender Produkte zielen oder die Entwicklung neuer Produkte unterstützen. Aber auch innovative Ideen, die bereits bestehende Dienstleistungen oder Kommunikationsprozesse mittels des gezielten Einsatzes von Multimedia optimieren oder in neue Richtungen treiben, können ihre multimediale Geschäftsidee beim "Gründerwettbewerb - Mit Multimedia erfolgreich starten" einreichen.

Auch in dieser Runde werden bis zu drei mit je 25.000 Euro dotierte Hauptpreise sowie bis zu zehn mit je 5.000 Euro ausgestattete Preise vergeben. Überdies werden alle Preisträger von der Gründungsphase an bis zur Erstellung ihres Geschäftsplans von erfahrenen Experten und Coaches individuell begleitet und beraten.

... mehr zu:
»Gründerwettbewerb

Sonderpreis "Mobile Anwendungen"

Zusätzlich gibt es wie in jeder Runde einen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro zu gewinnen. Das Fokusthema der jetzt gestarteten Runde lautet "Mobile Anwendungen". Dank mobiler Breitbandstandards wie UMTS, EDGE oder WLAN sowie neuer technischer Möglichkeiten bei Endgeräten erweitert sich das Spektrum mobiler Anwendungen rasant. In vielen Wirtschaftsbereichen - wie in der Unterhaltungsbranche - haben sich mobile multimediale Anwendungen wie Gaming und Musikdownloads bereits etabliert. In anderen Segmenten eröffnen sich für mobile Multimediadienste noch größere Spielräume, die für immer neue private und geschäftliche Nutzergruppen an Relevanz gewinnen. Für innovative Gründer bietet dieses Marktsegment daher große unternehmerische Chancen.

Der Sonderpreis für die beste Gründungsidee im Bereich "Mobile Anwendungen" wird von der Motorola GmbH, Taunusstein, gestiftet. Motorola ist ein führendes Kommunikationsunternehmen, dessen Produkte und Lösungen nahtlose Mobilität jederzeit und überall ermöglichen - zu Hause, im Auto, im Büro und unterwegs. Diese "Seamless Mobility" macht Kommunikation intelligenter, schneller, kosteneffizienter und flexibler.

Themenübergreifende Sponsoren des "Gründerwettbewerbs - Mit Multimedia erfolgreich starten" sind DATEV, Microsoft Deutschland und SAP.

Einsendeschluss für die Ideenskizzen ist der 31. Dezember 2006. Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb finden Sie unter www.gruenderwettbewerb.de.

Ansprechpartner für Teilnehmer:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Projektdurchführung im Auftrag des BMWi
Steinplatz 1, 10623 Berlin
Tel.: 030-310 078-123
Fax: 030-310 078-189
E-Mail: info@gruenderwettbewerb.de

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de
http://www.vdi.de
http://www.gruenderwettbewerb.de

Weitere Berichte zu: Gründerwettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie