Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dr. Richard Swanson erhält den Becquerel-Preis

04.09.2006
Dr. Richard Swanson erhält für seine herausragenden Verdienste um die Photovoltaik eine der höchsten europäischen Auszeichnungen in seinem Bereich, den Becquerel-Preis

Mit-Begründer von SunPower ist erst der zweite US-Amerikaner, der so geehrt wird

Dr. Richard Swanson, Präsident und Chief Technology Officer der SunPower Corporation (Nasdaq: SPWR), wurde heute auf der 21. "European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition" [europäischen Solarstromkonferenz und Ausstellung im Bereich Photovoltaik] in Dresden der Becquerel-Preis, eine der höchsten Auszeichnungen im Bereich Solarenergie, verliehen. Swanson ist der zweite US-Amerikaner und der vierzehnte Empfänger des Preises, der von der Kommission der Europäischen Union ausgeht.

Swanson erhält den Becquerel-Preis 2006 für seine herausragenden Beiträge zur Entwicklung höchsteffizienter Solarzellen. Er ist anerkanntermassen weltweit führend an der Entwicklung der Photovoltaik ("PV") beteiligt und ein Pionier bei der Kommerzialisierung kostengünstiger Solarstromsysteme. 2002 erhielt Dr. Swanson den William R. Cherry-Preis des IEEE (Institute of Electrical & Electronics Engineers) für herausragende Beiträge im Bereich Photovoltaik.

... mehr zu:
»Photovoltaik »Solarzelle

"Ich fühle mich durch die Verleihung des Becquerel-Preises für 2006 sehr geehrt. Der Preis ist auch insofern etwas ganz Besonderes für mich, als er von Kollegen kommt, die mir über den Atlantik hinweg ihre Hand reichen und so den wahrhaft globalen Geist unserer grossartigen Photovoltaik-Gemeinschaft demonstrieren", so Swanson. "Solarstrom wird innerhalb von fünf bis zehn Jahren im grössten Teil der Industrieländer zur Normalität gehören. Die Arbeit meiner Freunde und Kollegen in aller Welt trägt Früchte und schafft die weltweit am schnellsten wachsende Energieindustrie."

Swanson schloss sein Studium an der Ohio State University 1969 mit einem B.S. und M.S. in Elektrotechnik ab. Er erwarb dann sein Doktorat an der Stanford University, wo er ein postdoktorales Stipendium zum Studium von Techniken zur solar-elektrischen Stromerzeugung erhielt. Swanson wurde danach als Assistant Professor der Elektrotechnik Mitglied des Lehrkörpers in Stanford. In dieser Stellung erhielt er Forschungsgelder vom Electric Power Research Institute der US-Regierung zur Untersuchung der thermophotovoltaischen Energieumwandlung bei Solaranwendungen zu untersuchen.

1991 gab Swanson seine Stelle als Professor auf, um seine Aufmerksamkeit ganz der SunPower Corporation widmen zu können, einer Gesellschaft, die er 1985 zur Entwicklung und Kommerzialisierung kostengünstiger, höchsteffizienter Solarstromsysteme gegründet hatte. Die SunPower-Solarzellen , deren Metallkontakte alle auf der Rückseite liegen, bildeten den Antrieb von Honda, als das Auto beim World Solar Challenge 1993 siegte, und wurden auch beim Antrieb von Helios eingesetzt, dem solarangetriebenen Höhenflugzeug der NASA, um es auf die Weltrekordhöhe von 29 413 m (96,500 feet) zu bringen. Swanson erhielt 1995 für seine Entwicklung dieser rekordbrechenden Solarzellen für Honda und NASA den für innovative Forschung verliehenen "IR100 Award".

Der Becquerel-Preis wurde 1989 zum Gedenken an den 150. Jahrestag des Experimentes des französischen Physikers Alexandre-Edmond Bequerel begründet, das durch die Entdeckung des photovoltaischen Effektes die Grundlagen für die Photovoltaik und die Photographie legte. Swanson erhielt diesen hochangesehenen Preis während der Eröffnungssitzung des heutigen Konferenztages.

SunPower

SunPower Corporation konzipiert und produziert höchsteffiziente Silizium-Solarzellen und Solarkollektoren, die auf einem Zellendesign beruhen, bei dem alle Metallkontakte sich auf der Rückseite befinden. Die Solarzellen und Solarkollektoren erzeugen so bis zu 50 % mehr Strom pro Einheitsbereich als konventionelle Solartechnologien und ihre ganz schwarze Farbe sorgt auch für ein sehr attraktives Aussehen. Weitere Informationen über SunPower bzw. die Solartechnologie erhalten Sie auf der Website von SunPower unter http://www.sunpowercorp.com (siehe auch die deutsche Version www.sunpower.de). Die Mehrheit der Anteile an SunPower befindet sich im Besitz der Cypress Semiconductor Corp. (NYSE: CY).

Prognoseartige Aussagen

In dieser Pressemitteilung vorhandene Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf zukünftige Pläne und Aussichten von Sunpower beziehen, gelten als "prognoseartige Aussagen" im Sinne des "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995. Zur Identifikation dieser prognoseartigen Aussagen dienen Wörter im Text wie "schätzt", "geht davon aus", "meint", "erwartet", "zukünftig", "prognostizieren", "Planen", "beabsichtigen" und ähnliche Ausdrücke. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können sich auf Grund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich von den prognostizierten unterscheiden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die in unseren bei der US-Wertpapier- und Börsenkommission (SEC) eingereichten Dokumenten aufgeführten Risiken.

Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen prognoseartigen Aussagen beruhen auf Informationen, die SunPower mit Stand vom Datum dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen und die sich jederzeit ändern können. Sie beruhen ferner auf den derzeitigen Erwartungen und unterliegen dem Vorbehalt, dass Risiken und Unsicherheiten die Ergebnisse der Gesellschaft wesentlich beeinflussen können. Diese und andere Risikofaktoren sind in den Dokumenten aufgeführt, die die Gesellschaft bei der SEC einreicht, darunter das Formular 10-K für das Geschäftsjahr 2005 und die jüngsten 10-Q-Formulare. SunPower ist nicht verpflichtet, seine prognoseartigen Aussagen zu aktualisieren bzw. zu ändern, ob nun auf Grund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, und schliesst ausdrücklich jegliche Verantwortung dafür aus.

ANMERKUNG: SunPower ist eine eingetragene Marke der SunPower Corporation. Cypress ist eine eingetragene Marke der Cypress Semiconductor Corp. Alle sonstigen Marken befinden sich im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.

Julie Blunden | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.sunpowercorp.com

Weitere Berichte zu: Photovoltaik Solarzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro
21.02.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler
21.02.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics