Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dr. Richard Swanson erhält den Becquerel-Preis

04.09.2006
Dr. Richard Swanson erhält für seine herausragenden Verdienste um die Photovoltaik eine der höchsten europäischen Auszeichnungen in seinem Bereich, den Becquerel-Preis

Mit-Begründer von SunPower ist erst der zweite US-Amerikaner, der so geehrt wird

Dr. Richard Swanson, Präsident und Chief Technology Officer der SunPower Corporation (Nasdaq: SPWR), wurde heute auf der 21. "European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition" [europäischen Solarstromkonferenz und Ausstellung im Bereich Photovoltaik] in Dresden der Becquerel-Preis, eine der höchsten Auszeichnungen im Bereich Solarenergie, verliehen. Swanson ist der zweite US-Amerikaner und der vierzehnte Empfänger des Preises, der von der Kommission der Europäischen Union ausgeht.

Swanson erhält den Becquerel-Preis 2006 für seine herausragenden Beiträge zur Entwicklung höchsteffizienter Solarzellen. Er ist anerkanntermassen weltweit führend an der Entwicklung der Photovoltaik ("PV") beteiligt und ein Pionier bei der Kommerzialisierung kostengünstiger Solarstromsysteme. 2002 erhielt Dr. Swanson den William R. Cherry-Preis des IEEE (Institute of Electrical & Electronics Engineers) für herausragende Beiträge im Bereich Photovoltaik.

... mehr zu:
»Photovoltaik »Solarzelle

"Ich fühle mich durch die Verleihung des Becquerel-Preises für 2006 sehr geehrt. Der Preis ist auch insofern etwas ganz Besonderes für mich, als er von Kollegen kommt, die mir über den Atlantik hinweg ihre Hand reichen und so den wahrhaft globalen Geist unserer grossartigen Photovoltaik-Gemeinschaft demonstrieren", so Swanson. "Solarstrom wird innerhalb von fünf bis zehn Jahren im grössten Teil der Industrieländer zur Normalität gehören. Die Arbeit meiner Freunde und Kollegen in aller Welt trägt Früchte und schafft die weltweit am schnellsten wachsende Energieindustrie."

Swanson schloss sein Studium an der Ohio State University 1969 mit einem B.S. und M.S. in Elektrotechnik ab. Er erwarb dann sein Doktorat an der Stanford University, wo er ein postdoktorales Stipendium zum Studium von Techniken zur solar-elektrischen Stromerzeugung erhielt. Swanson wurde danach als Assistant Professor der Elektrotechnik Mitglied des Lehrkörpers in Stanford. In dieser Stellung erhielt er Forschungsgelder vom Electric Power Research Institute der US-Regierung zur Untersuchung der thermophotovoltaischen Energieumwandlung bei Solaranwendungen zu untersuchen.

1991 gab Swanson seine Stelle als Professor auf, um seine Aufmerksamkeit ganz der SunPower Corporation widmen zu können, einer Gesellschaft, die er 1985 zur Entwicklung und Kommerzialisierung kostengünstiger, höchsteffizienter Solarstromsysteme gegründet hatte. Die SunPower-Solarzellen , deren Metallkontakte alle auf der Rückseite liegen, bildeten den Antrieb von Honda, als das Auto beim World Solar Challenge 1993 siegte, und wurden auch beim Antrieb von Helios eingesetzt, dem solarangetriebenen Höhenflugzeug der NASA, um es auf die Weltrekordhöhe von 29 413 m (96,500 feet) zu bringen. Swanson erhielt 1995 für seine Entwicklung dieser rekordbrechenden Solarzellen für Honda und NASA den für innovative Forschung verliehenen "IR100 Award".

Der Becquerel-Preis wurde 1989 zum Gedenken an den 150. Jahrestag des Experimentes des französischen Physikers Alexandre-Edmond Bequerel begründet, das durch die Entdeckung des photovoltaischen Effektes die Grundlagen für die Photovoltaik und die Photographie legte. Swanson erhielt diesen hochangesehenen Preis während der Eröffnungssitzung des heutigen Konferenztages.

SunPower

SunPower Corporation konzipiert und produziert höchsteffiziente Silizium-Solarzellen und Solarkollektoren, die auf einem Zellendesign beruhen, bei dem alle Metallkontakte sich auf der Rückseite befinden. Die Solarzellen und Solarkollektoren erzeugen so bis zu 50 % mehr Strom pro Einheitsbereich als konventionelle Solartechnologien und ihre ganz schwarze Farbe sorgt auch für ein sehr attraktives Aussehen. Weitere Informationen über SunPower bzw. die Solartechnologie erhalten Sie auf der Website von SunPower unter http://www.sunpowercorp.com (siehe auch die deutsche Version www.sunpower.de). Die Mehrheit der Anteile an SunPower befindet sich im Besitz der Cypress Semiconductor Corp. (NYSE: CY).

Prognoseartige Aussagen

In dieser Pressemitteilung vorhandene Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf zukünftige Pläne und Aussichten von Sunpower beziehen, gelten als "prognoseartige Aussagen" im Sinne des "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995. Zur Identifikation dieser prognoseartigen Aussagen dienen Wörter im Text wie "schätzt", "geht davon aus", "meint", "erwartet", "zukünftig", "prognostizieren", "Planen", "beabsichtigen" und ähnliche Ausdrücke. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können sich auf Grund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich von den prognostizierten unterscheiden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die in unseren bei der US-Wertpapier- und Börsenkommission (SEC) eingereichten Dokumenten aufgeführten Risiken.

Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen prognoseartigen Aussagen beruhen auf Informationen, die SunPower mit Stand vom Datum dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen und die sich jederzeit ändern können. Sie beruhen ferner auf den derzeitigen Erwartungen und unterliegen dem Vorbehalt, dass Risiken und Unsicherheiten die Ergebnisse der Gesellschaft wesentlich beeinflussen können. Diese und andere Risikofaktoren sind in den Dokumenten aufgeführt, die die Gesellschaft bei der SEC einreicht, darunter das Formular 10-K für das Geschäftsjahr 2005 und die jüngsten 10-Q-Formulare. SunPower ist nicht verpflichtet, seine prognoseartigen Aussagen zu aktualisieren bzw. zu ändern, ob nun auf Grund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, und schliesst ausdrücklich jegliche Verantwortung dafür aus.

ANMERKUNG: SunPower ist eine eingetragene Marke der SunPower Corporation. Cypress ist eine eingetragene Marke der Cypress Semiconductor Corp. Alle sonstigen Marken befinden sich im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.

Julie Blunden | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.sunpowercorp.com

Weitere Berichte zu: Photovoltaik Solarzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe
22.09.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Millionen für die Krebsforschung
20.09.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste lichtgetriebene Stromquelle der Welt

Die Stromregelung ist eine der wichtigsten Komponenten moderner Elektronik, denn über schnell angesteuerte Elektronenströme werden Daten und Signale übertragen. Die Ansprüche an die Schnelligkeit der Datenübertragung wachsen dabei beständig. In eine ganz neue Dimension der schnellen Stromregelung sind nun Wissenschaftler der Lehrstühle für Laserphysik und Angewandte Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) vorgedrungen. Ihnen ist es gelungen, im „Wundermaterial“ Graphen Elektronenströme innerhalb von einer Femtosekunde in die gewünschte Richtung zu lenken – eine Femtosekunde entspricht dabei dem millionsten Teil einer milliardstel Sekunde.

Der Trick: die Elektronen werden von einer einzigen Schwingung eines Lichtpulses angetrieben. Damit können sie den Vorgang um mehr als das Tausendfache im...

Im Focus: The fastest light-driven current source

Controlling electronic current is essential to modern electronics, as data and signals are transferred by streams of electrons which are controlled at high speed. Demands on transmission speeds are also increasing as technology develops. Scientists from the Chair of Laser Physics and the Chair of Applied Physics at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) have succeeded in switching on a current with a desired direction in graphene using a single laser pulse within a femtosecond ¬¬ – a femtosecond corresponds to the millionth part of a billionth of a second. This is more than a thousand times faster compared to the most efficient transistors today.

Graphene is up to the job

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Im Spannungsfeld von Biologie und Modellierung

26.09.2017 | Veranstaltungen

Archaeopteryx, Klimawandel und Zugvögel: Deutsche Ornithologen-Gesellschaft tagt an der Uni Halle

26.09.2017 | Veranstaltungen

Unsere Arbeitswelt von morgen – Polarisierendes Thema beim 7. Unternehmertag der HNEE

26.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Europas erste Testumgebung für selbstfahrende Züge entsteht im Burgenland

26.09.2017 | Verkehr Logistik

Nerven steuern die Bakterienbesiedlung des Körpers

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit künstlicher Intelligenz zum chemischen Fingerabdruck

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie