Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Journalistenpreis zum Thema Lungenkrebs erstmalig ausgeschrieben

09.08.2006
Erstmalig sind die "Tempus Awards for Lung Cancer Journalism", ein Journalistenpreis für hervorragende und engagierte Berichterstattung zum Thema Lungenkrebs, ausgeschrieben.

Initiiert wurde der internationale Journalistenpreis von der Global Lung Cancer Coalition, einer internationalen Gruppe von Patientenorganisationen. Der Preis wird in drei Kategorien ausgeschrieben: "Bester Fachpresseartikel", "Bester Publikumspresseartikel" und "Bester TV- oder Hörfunk-Beitrag". Die Beiträge können noch bis zum 28. September 2006 eingereicht werden. Dotiert sind die Tempus Awards mit jeweils 7.000 Euro pro Kategorie. Die Gewinner werden im Lungenkrebsmonat November 2006 bekannt gegeben.

Lungenkrebs zählt weltweit zu den häufigsten krebsbedingten Todesursachen. Jedes Jahr erkranken mehr als 1,2 Millionen Menschen an Lungenkrebs - allein in Deutschland sind es jährlich 45.000 Neuerkrankungen. Obwohl viele Erkrankte nie geraucht haben, gilt Lungenkrebs als "Raucherkrankheit". Betroffene fühlen sich deshalb oft stigmatisiert und ausgegrenzt. Für die Patienten eine sehr belastende Situation. Ziel dieser Ausschreibung ist aus diesem Grund eine stärkere Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema Lungenkrebs.

Für die Tempus Awards können Beiträge eingereicht werden, die zwischen dem 1. September 2005 und dem 1. September 2006 publiziert wurden bzw. werden. Die Beiträge müssen englischsprachig bis zum 28. September 2006 bei den Organisatoren vorliegen. Dazu können die Teilnehmer ihre Beiträge deutschsprachig bis Montag, den 4. September 2006 bei medical relations einreichen. medical relations wird die termingerechte Übersetzung sowie Einsendung der Beiträge an Tempus Awards sicherstellen. Alternativ können die Beiträge bis Donnerstag, den 28. September 2006 direkt bei Tempus Awards eingereicht werden, sofern die Beiträge englischsprachig sind oder aber zusätzlich zum deutschsprachigen Beitrag bereits eine englischsprachige Übersetzung mit eingesendet werden kann.

Die Gewinner werden durch eine internationale, unabhängige Jury bestimmt. Diese Jury setzt sich aus einem Vertreter der Global Lung Cancer Coalition, einem Herausgeber einer europäischen Krebsfachzeitschrift, einem Lungenkrebspatienten und einem Lungenkrebsspezialisten zusammen.

Weitere Informationen sowie die detaillierten Teilnahmebedingungen erhalten Sie unter www.tempusawards.com, info@tempusawards.com oder bei medical relations: tempusawards@medical-relations.de

Die Verleihung der Tempus Awards wird unterstützt von der Roche Pharma AG.

Dr. Nicole Föllmer | presseportal
Weitere Informationen:
http:// www.tempusawards.com

Weitere Berichte zu: Journalistenpreis Lungenkrebs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung