Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wegweisende Arbeiten zur parenteralen Ernährung und intestinalen Eiweißsynthese ausgezeichnet

06.06.2006


Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis für klinische Ernährung geht erstmals an zwei Wissenschaftler

... mehr zu:
»Eiweißsynthese »Ernährung

Zum ersten Mal teilen sich zwei Nachwuchsforscher den Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis für klinische Ernährung. Dr. med. Edward Shang, Oberarzt an der Chirurgischen Klinik am Universitätsklinikum Mannheim, konnte eine Steigerung der Überlebensrate und eine höhere Lebensqualität von Patienten mit fortgeschrittenem Karzinomleiden nachweisen, wenn diese eine zusätzliche intravenöse (parenterale) Ernährung erhielten. Dr. med. Peter Rittler, Wissenschaftlicher Assistent an der Chirurgischen Klinik und Poliklinik am Klinikum der Universität München, belegte mit seiner Studie, dass die Eiweißsynthese des Dünndarms bei Patienten nach Operationen durch Kohlenhydratinfusionen beeinflusst werden kann. Am Wochenende nahmen die Mediziner die Auszeichnung auf der DGEM Jahrestagung "ernährung 2006" in Berlin entgegen.

Der Förderpreis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird seit 2002 jährlich an Nachwuchswissenschaftler verliehen, deren Forschungsarbeiten für die klinische Ernährung von besonders hohem Erkenntniswert sind. Eine unabhängige Jury aus namhaften Wissenschaftlern der DGEM e.V., unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Karl-Walter Jauch vom Klinikum der Universität München, wählte die prämierten Arbeiten aus den eingesandten Forschungsarbeiten aus. Der Preis wird von Pfrimmer Nutricia GmbH Deutschland, Nutricia Nahrungsmittel GmbH & Co. KG Österreich und Nutricia AG Schweiz gestiftet.


Der Preis erinnert an die wissenschaftlichen Leistungen von Dr. Werner Fekl. Von 1957 an war er fast 30 Jahre lang wissenschaftlicher und technischer Leiter der Pharmazeutischen Werke J. Pfrimmer & Co. in Erlangen. Dort leistete er wegweisende Grundlagenarbeit zur klinischen Ernährung. Die Förderung junger Nachwuchswissenschaftler lag ihm dabei stets sehr am Herzen.

Kontakt:
DGEM e. V.
Univ.-Prof. Dr. B. Koletzko
Präsident und Mitglied der Preis-Jury
Dr. von Haunersches Kinderspital
Klinikum der Universität München
Lindwurmstr. 4, 80337 München
E-mail: berthold.koletzko@dgem.de

Rita Wilp | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgem.de

Weitere Berichte zu: Eiweißsynthese Ernährung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe

23.04.2018 | Förderungen Preise

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics