Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spitzenforschung soll in die Anwendung gehen: Der hausinterne Ideenwettbewerb des INP zur Findung von Gründerideen

30.05.2006


Am 30. Mai wurden im INP Greifswald (Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik e.V.) die Gewinner des ersten hausinternen Ideenwettbewerbs zur Findung von Gründerideen ausgezeichnet.


Angeregt wurde der Wettbewerb durch die Patentverwertungsagentur Mecklenburg-Vorpommern (PVA) und den Projektträger Jühlich (PtJ), die auch den jährlichen Ideenwettbewerb M-V, die Venture Sail, veranstalten. Die Jury bestand aus Vertretern der Industrie und der Wirtschaft, so waren Herr Helms von der PVA, Herr Jürgens und Herr Kastirr vom Unternehmerverband Vorpommern, Herr Kokowsky vom Technologiezentrum Technologiezentrum Fördergesellschaft mbH Vorpommern (TZV), Herr Mann von der Industrie- und Handelskammer zu Neubrandenburg (IHK), Herr Debeolles von der Wirtschaftsfördergesellschaft sowie Herr Prof. Dr. Weltmann als Vertreter des INP maßgeblich an der Bewertung der Beiträge und Auswahl der Gewinner beteiligt.

Die Jurymitglieder unterstützen Initiativen wie diese als Chance für die Region, zur Stärkung des Wirtschafts- und Forschungsstandorts und damit zur Schaffung von Arbeitsplätzen.


Die Akteure sind sich einig, dass mit den Beiträgen deutlich gezeigt wurde, dass Forschung zu verwertbaren Ergebnissen führt. Besonders erfreut waren die Initiatoren und die Jury von der regen Teilnahme der Mitarbeiter des INP. So waren 20 Beiträge von den ca. 130 Mitarbeitern eingegangen.

Es wurden jeweils drei Beiträge in den zwei Gruppen "Gründerteam" und "Forscherteam" prämiert. Eindeutiger Gewinner des Nachmittags war das Team um Herrn Dr. Ronny Brandenburg und Herrn Udo Krohmann mit ihrem PLexc, einem innovativen Plasmawerkzeug zur High-Tech-Oberflächenbehandlung von der Reinigung bis hin zur Diamantbeschichtung. PLexc ist eine umweltfreundliche und preiswerte Technologie, die insbesondere in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrttechnik oder der Schiffsbauindustrie zur Anwendung kommen kann. Dicht gefolgt wurden sie vom Team von Dr. Eckhard Kindel mit dem InPla-Tool, einem nichtthermischen Plasma-Tool zur Oberflächenbehandlung von Materialien unter Atmosphärendruck-Bedingungen, das unter anderem in der Elektronikindustrie, der Kunststoffverarbeitung und der Herstellung von Medizingeräten Anwendung finden kann.
Eine Fördersumme von insgesamt 13.000 Euro wurde zur Weiterentwicklung der Ideen zur Marktreife an die Gewinner verteilt.

Die Veranstalter planen für nächstes Jahr ein Folgeprojekt, um diese erfolgreiche Veranstaltung nachhaltig zum Nutzen der Region auszudehnen.

Anne Erdmann | TZ-Förderges. mbH Vorpommern
Weitere Informationen:
http://www.technologiezentrum.de
http://www.technologiezentrum.de/termine

Weitere Berichte zu: Gründeridee INP Ideenwettbewerb Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik