Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jugend forscht - Auftakt zum 41. Bundeswettbewerb

18.05.2006


Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler präsentieren ihre Forschungsideen vom 18. bis 21. Mai 2006 in Freiburg

Start frei für den 41. Bundeswettbewerb von Jugend forscht: Vom heutigen Donnerstag bis Sonntag, den 21. Mai 2006 treten die besten Jungforscherinnen und Jungforscher in der Messe Freiburg in den wissenschaftlichen Wettstreit. 184 Jugendliche haben sich mit insgesamt 108 Projekten für das diesjährige Finale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb qualifiziert.

"Jugend forscht ist ein außerordentlich effektives Instrument zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses", sagte Dr. Uta Krautkrämer-Wagner, Geschäftsführerin der Stiftung Jugend forscht e. V., zum Auftakt der Veranstaltung. "Das beweisen erneut die eindrucksvollen Forschungsarbeiten, die beim Finale vertreten sind." Im Namen des diesjährigen Bundespatenunternehmens begrüßte Rudolf Kast, Bundespatenbeauftragter und Leiter Human Resources der Sick AG, alle Teilnehmer, Juroren und Gäste in Freiburg.

Die jungen Wissenschaftler präsentieren ihre Projekte in den sieben Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik. Zu den Finalisten gehören unter anderem Jeannine Ziegler (19) und Christoph Budelmann (20) aus dem Saarland. In ihrer Biologie-Arbeit konnten die beiden durch Messungen im Magnetresonanztomographen nachweisen, dass die Ohren ein "Spiegel der Emotionen" sind. Sie zeigten, wie verschiedene Gemütslagen Temperaturunterschiede zwischen dem linken und rechten Ohr erzeugen. Qualifiziert hat sich auch Christiane Heinicke aus Thüringen im Fach Mathematik/Informatik. Die 20-Jährige entwickelte einen neuartigen, computerbasierten Peilstab, mit dem sich der jeweilige Inhalt von Öltanks mit einer Abweichung von höchstens einem halben Prozent ermitteln lässt.

Am Samstag, den 20. Mai 2006 findet um 19.00 Uhr die Sonderpreisverleihung des diesjährigen Bundeswettbewerbs statt. Im Konzerthaus Freiburg überreichen Vertreter von Ministerien, Stiftungen und akademischen Gesellschaften hochwertige Geld- und Sachpreise - unter anderem attraktive Forschungsaufenthalte in den USA, der Schweiz und Korea sowie eine Reise zur Nobelpreisverleihung in Stockholm.

Das Bundesfinale ist am Samstag zudem ein ausgewählter "Ort im Land der Ideen". Aus diesem Anlass wird Hanns Michael Hölz, Co-Head Corporate Social Responsibility der Deutschen Bank AG, Jugend forscht im Rahmen der Sonderpreisverleihung offiziell auszeichnen. Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft will die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" die Leistungs- und Innovationskraft der Bundesrepublik erlebbar machen.

Höhepunkt der 41. Wettbewerbsrunde ist die Bekanntgabe der Bundessieger am Sonntag, den 21. Mai 2005, um 10.30 Uhr. In Anwesenheit des Staatssekretärs im Bundesbildungsministerium Andreas Storm und des baden-württembergischen Kultusministers Helmut Rau sowie weiterer Ehrengäste werden Sieger und Platzierte im Rahmen einer Feierstunde in der Messe Freiburg ausgezeichnet.

Pressevertreter können sich während des viertätigen Finales über die Leistungen des deutschen Forschungsnachwuchses informieren. Die Kurzfassungen der Projekte und alle weiteren Informationen finden Sie unter www.jugend-forscht.de im Internet.

Dr. Daniel Giese | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.jugend-forscht.de

Weitere Berichte zu: Mathematik/Informatik Ohr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung