Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studienpreis DistancE-Learning 2006 überreicht

27.04.2006


Storm: "Weiterbildung schafft neue Lebensperspektiven"



Nach Ansicht des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Andreas Storm schafft die Weiterbildung neue Perspektiven für den beruflichen Lebensweg. "Lebenslanges Lernen schafft die Voraussetzung für eine befriedigende Tätigkeit", sagte er am Mittwoch in Berlin. Dort zeichnete er die diesjährigen Preisträger im Fernlernen mit dem Studienpreis DistancE-Learning aus. Ihr Beispiel zeige vielfältig, wie die Bereitschaft zum Lernen auch unter schwierigen Bedingungen zum Erfolg führe. Dieses Streben werde die Bundesregierung nachhaltig fördern, sagte der Staatssekretär.



Storm sprach sich darüber hinaus für eine gute Beratung als wichtige Voraussetzung für die Weiterbildung aus. "Die Menschen müssen wissen, wofür sie sich anstrengen und was ihnen der Einsatz von Zeit und Geld bringt." Viele Interessierte seien von der unübersichtlichen Fülle der Angebote und Abschlüsse überfordert. "Wenn wir das Lebenslange Lernen für alle attraktiv machen wollen, müssen wir die Beratung verbessern und den Markt transparent machen", sagte Storm. Schließlich sei lebensbegleitendes Lernen in einer sich ständig wandelnden Arbeitswelt unverzichtbar für Wirtschaft und Beschäftigung.

In Deutschland ist für viele Menschen der Fernunterricht eine attraktive Art der Weiterbildung. Rund 220.000 Personen nutzten im vergangenen Jahr das umfassende Angebot der Fernlehrinstitute. Etwa 2000 Fernlehrgänge sind derzeit staatlich zugelassen.

Die Jury des Verbandes Forum DistancE-Learning e.V. wählte als Preisträgerinnen und Preisträger für das Jahr 2006 folgende Kandidaten aus:

"Fernlernerin des Jahres" ist Laura Thron (21 Jahre) aus Binzen im Kreis Lörrach. Sie zog im Alter von 17 Jahren für zwei Jahre nach Florida, um dort ihren jüngeren Bruder bei dessen Tenniskarriere zu unterstützen. Mit Hilfe eines Fernlehrganges bereitete sie sich auf das deutsche Abitur vor. Parallel besuchte sie eine amerikanische Highschool, trainierte in ihrer Disziplin "Kunstturnen" und nahm an nationalen Wettkämpfen teil. Zurück in Deutschland bestand Laura Thron im Jahr 2005 die Abiturprüfung mit der Note 1,7. Heute studiert sie Medizin.

"Fernlerner des Jahres" ist Sven Follert (19 Jahre) aus Steinberg bei Schleswig. Aufgrund schwieriger sozialer Rahmenbedingungen als "Problemkind" auffällig geworden, nahm er am Auslandsprojekt "Buschschule Namibia" teil. Hier lernte er, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen und beeindruckte durch unerwartet gute schulische Leistungen: Per Fernunterricht bereitete er sich in Afrika auf seinen Hauptschulabschluss vor, den er nach seiner Rückkehr im Jahr 2005 erfolgreich bestand.

"Fernstudentin des Jahres" ist Elke Frank (37 Jahre) aus Beimerstetten bei Ulm. Sie absolvierte ein Fernstudium zur Diplom-Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Gesundheitsmanagement - und das parallel zu ihrem Schichtdienst als Anästhesieschwester und ihren Pflichten als Mutter von drei Kindern. Aufgrund ihres begonnenen Fernstudiums bekam Elke Frank eine Stelle als Pflegedienstleiterin an zwei Kliniken.

"Fernstudent des Jahres" ist Chae-Hong Park (46 Jahre) aus Schloßborn im Hochtaunuskreis. Der Südkoreaner, der seit fast 20 Jahren in Deutschland lebt, erfüllte sich mit einem Fernstudium zum Diplom-Informatiker einen Traum, sich neben dem Beruf in seinem persönlichen Interessensschwerpunkt weiterzubilden. Gleichzeitig nutzte er die Chance für einen beruflichen Aufstieg und arbeitet seit seinem Studienabschluss in einer leitenden Funktion bei einem Elektronikkonzern mit Weltruf.

Der "Studienpreis Lebenslanges Lernen" geht an Matthias Nußbaum (41 Jahre) aus Erfurt, der sein Leben lang eine hohe Lernbereitschaft bewies. An der Abendschule machte er sein Abitur nach, im Wochenendkurs folgte dann der Meistertitel. Als er 1999 seinen Arbeitsplatz verlor und mit seiner neuen Tätigkeit als Elektromeister nicht zufrieden war, orientierte er sich beruflich noch einmal neu: Mit Hilfe eines Fernlehrgangs zum Betriebswirt schaffte er den Sprung in die Wirtschaft und fand seinen Traumjob in der Personaleinsatzplanung und Ablauforganisation.

Informationen zum Fernunterricht finden Sie im Internet bei der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter www.zfu.de.

| BMBF - Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/
http://www.zfu.de

Weitere Berichte zu: Fernlehrgang Fernstudium Fernunterricht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie