Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweiter Wettbewerb startsocial fördert Bürgerschaftliches Engagement

07.04.2006


Ursula von der Leyen: "Guter Rat aus der Wirtschaft kann freiwillige Initiativen entscheidend voranbringen"

... mehr zu:
»Bundeskanzlerin

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen, zeichnet am heutigen Freitag in Berlin sieben Bundessieger des Wettbewerbs startsocial aus. Der von namhaften Wirtschaftsunternehmen getragene Businessplan-Wettbewerb fördert Projekte und Ideen im Bereich des Bürgerschaftlichen Engagements. "Freiwilliges Engagement ist auch eine tragende Säule der Familienpolitik. Gerade in der Startphase gelangen einsatzfreudige Freiwillige oft an ihre Grenzen und brauchen Unterstützung, guten Rat und auch fachliches Know-how. Hier setzt startsocial an. Der Wettbewerb fördert den Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und sozialen Unternehmungen. Gute Ratschläge von Fachleuten aus den Unternehmen können freiwillige Initiativen entscheidend voranbringen. Denn so muss nicht jeder das Rad neu erfinden oder alte Fehler erst selber machen. Dazu ist die Zeitspende der freiwillig engagierten Bürgerinnen und Bürger auch zu kostbar", sagt Ursula von der Leyen, die bei der Ehrung Schirmherrin, Bundeskanzlerin Angela Merkel, vertritt.

Den Sonderpreis der Bundeskanzlerin überreicht Ursula von der Leyen an das Stuttgarter Projekt STARTklar. Dieses noch junge Patenprojekt widmet sich der Förderung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Lebenserfahrene SeniorPartner beraten Schülerinnen und Schüler an drei Stuttgarter Hauptschulen praxisorientiert auf den Berufseinstieg vor. "STARTklar ist ein sehr schönes Beispiel dafür, wie in einer Gesellschaft des langen Lebens der Kreislauf des Gebens und Nehmens der Generationen gelingen kann", sagt Familienministerin Ursula von der Leyen in ihrer Laudatio.


startsocial wird von namhaften Unternehmen wie O² Germany, ProSiebenSat.1 Media AG, Siemens Business Services und McKinsey & Company sowie vom Bundeskanzleramt getragen. Der Wettbewerb wurde 2001, im Internationalen Jahr der Freiwilligen, ins Leben gerufen. Ziel ist, mit Know-how aus der Wirtschaft das Bürgerschaftliche Engagement in Deutschland nachhaltig zu fördern und tragfähige Netzwerke zwischen herausragenden soziale Initiativen und Unternehmen zu schaffen. Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs unter dem Motto "Hilfe für die Helfer" erhielten wieder 100 überzeugende soziale Projekte dreimonatige Beratungsstipendien. Die gezielte Hilfe von Experten und Coaches aus Wirtschaft und sozialen Institutionen versetzen sie in die Lage, ihre Initiativen entscheidend voranbringen. Vertreter der 25 besten Projekte aus dieser Beratungsphase waren heute im Hamburger Bahnhof in Berlin zugegen.

Neben STARTklar wurden sechs weitere Initiativen zu den diesjährigen Bundessiegern gekürt:

- Im Rahmen des Projekts ELeLE des Interkulturellen Bildungs- und Fördervereins für Schüler und Studenten e.V. (IBFS) fördern ausländische Studierende Schulkinder mit Migrationshintergrund im Ruhrgebiet.

- Die Gesundheitsengel e.V. helfen bedürftigen Menschen in sozialen Notlagen durch gezielte medizinische Versorgung.

- Die Initiative Junge Menschen für Afrika hat in Ruanda mehrere Projekte ins Leben gerufen, die Hilfe zur Selbsthilfe leisten um benachteiligten Menschen zu einem selbstbestimmten Leben zu verhelfen.

- Der Kochspaß für junge Mütter des Deutschen Kinderschutzbundes vermittelt jungen Müttern aus sozialen Brennpunkten den Stellenwert gesunden Essens, und bringt ihnen bei, wie man günstig gesunde und frische Mahlzeiten zubereitet. - Das Projekt People’s Theater hat sich die Gewaltprävention durch interaktive Theateraufführungen in Schulen zum Ziel gesetzt.

- Der Spielmannszug Oberlichtenau versucht vermehrt Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien im Rahmen seiner Juniorband für Musik zu begeistern.

Kontakt:
startsocial e.V.
Projektleiter: Andreas Palm
Prinzegentenstraße 22
80538 München
Tel.: 089/5594-8862
info@startsocial.de

Pressekontakt:
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION
Margret Riedlsperger
Rheinstraße 22
8083 München
Tel.: 089/2000 30 39
Fax: 089/2000 30 40
margret.riedlsperger@wuelfing-kommunikation.de

| BMFSFJ - Mail
Weitere Informationen:
http://www.startsocial.de
http://www.bmfsfj.de

Weitere Berichte zu: Bundeskanzlerin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Berührungslose Ladesysteme
16.11.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Studenten nehmen mit Frühwarnsystem für Geisterfahrer an internationalem Wettbewerb in Peking teil
15.11.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte